Hausmittel gegen Bauchschmerzen?

LaraZicke
LaraZicke
25.04.2009 | 5 Antworten
Hallo, kann mir jemand einen Tipp geben, was man bei Bauchschmerzen geben kann?
Meine Tochter ist sieben Wochen alt und quält sich seit ein paar Tagen mit Bauchschmerzen, vorallem nach dem Stillen.Sie drückt und drückt ohne Ergebnis. Und dann kommt irgendwann die geballte Ladung heraus.
Ich massiere sie abends mit Windensalbe und lege ihr immer wieder ein Dinkelkissen auf den Bauch.
Ansonsten geht es ihr gut, aber ich mag es gar nicht mit ansehen, wie sie sich quält. Hat jemand einen Rat?
Larazicke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Wow, das sind schon super Tips :) Ich bin begeistert.....ich war auch immer ein wenig "verzweifelt", wenn die Kleinen so starke Bauchschmerzen hatten, da mn ja nicht unbedingt die gleichen Hausmittelchen verwenden kann wie bei Erwachsenen. Die Idee mit der Badewanne finde ich serh gut. :) Mir wurde seinerseits ein kleines mit Leinsamen gefülltes Säckchen empfohlen, da dieser die Wärme über eine lange Zeit speichert und daher als wohltuende Auflage auf dem Bauch die Symptome lindert. . Und ansonsten der übliche Tee. ;) Gute Besserung!
Mirii76
Mirii76 | 11.01.2013
4 Antwort
Hallo!
Also mein kleiner hatte die ersten 3 Monate Koliken dh jeden tag die ganze zeit und geschrien bis 4uhr in der früh und dann 3-4 stunden geschlafen das wars dann wieder für den ganzen tag...tja das war echt keine schöne zeit!! Ich bekam das dann aber in den griff in dem ich ein kirschkernkissen in die mikrowelle tat und es warm werden lies dannach legte ich es ihm auf den bauch! man hat richtig gemerkt wie gut ihm das tat!!! Dann hat er die SAB blähungstropfen bekommen. Wenn er schweren Stuhlgang hatte habe ich die bauchdecke massiert da gibt es auf der rechten seite so ne stelle wo man leicht rein drücken soll und vorsichtig nach unten massieren ist aber mit vorsicht zu genießen!!! Fenkel tee hat er sowieso immer bekommen! tja und als letztes hab ich dann auch Die AVENT fläschen gekauft die sind extra dafür entwickelt wenn ein kind viel blähungen hat da kommt durch den schnuller nicht so viel luft mit rein!!! sind zwar etwas teuer aber ich bin begeistert davon!! tja ich hoffe ich konnte helfen!! Liebe grüße
jacky170588
jacky170588 | 25.04.2009
3 Antwort
probier es mal mit feuchter wärme
soll helfen!fencheltee!oderdu guckst mal nach homöopathie!
Nicole255
Nicole255 | 25.04.2009
2 Antwort
hey...
unser kleiner ist 9 Wochen alt und hat das auch sehr oft, meine Hebamme hat mir geraten ihn mal in der Badewanne zu legen das soll wohl entspannen und durch das warme wasser findet er das soo schön. dann schläft er ein, oder Fenchel-Anis- Kümmel tee aber teebeutel also der ganz normal.aber in einer teekanne machen das er nich zu stark wird u nur ein teebeutel, dann kommt es ja noch drauf an was du isst wenn du stillst. ich wünsch dir viel glück bei uns klappt es meistens aber jeder mensch ist ja anders. lg
Izzi86
Izzi86 | 25.04.2009
1 Antwort
Stillst du voll??
Ansonsten kannst du Fencheltee geben... Die fußsohlen massieren soll auch helfen und "rad fahren" mit den füßen deiner kleinen
Mum-von-Sam
Mum-von-Sam | 25.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Hausmittel schmutziges Sofa
10.02.2012 | 9 Antworten
18 ssw und komische bauchschmerzen
08.10.2011 | 5 Antworten
Zuckerwasser gegen Husten?
17.05.2011 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading