impfen gegen zecken

Taylor7
Taylor7
17.04.2009 | 12 Antworten
im nicht gefährdeten gebiet?
würdet ihr das tun?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
nessi83: Pflichtimpfungen
gibt es in Deutschland nicht, sind welche in Österreich Pflicht?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.04.2009
11 Antwort
Sinnvoll sind Impfungen immer
Die Frage ist nur, welche Impfung ist am notwendigsten. Abgesehen von den Pflichtimpfungen. Wenn man alles impfen würde was es zu impfen gibt sitzt du nur mehr beim Arzt. Meine sind beide noch nicht gegen Zecken geimpft und mir wurde vom KA abgeraten das vor dem 6. -7. Lebensjahr zu machen. Die FSME- Impfung ist sehr stark und bisher gibt es keinen eigenen Kinderimpfstoff. Ich finde Pneumokokken und so in dem Alter wichtiger. Man muss die Kleinen nicht sofort auf alles impfen. Bis auf meinen Vater ist in unserer Familie niemand gegen Zecken geimpft. Wir waren ständig im Wald oder auf den Wiesen. Mich hat bis heute noch keine erwischt. Soll nicht heissen dass es nicht irgendwann passiert, aber auch wir wohnen in einem nicht gefährdeten Gebiet. Lass dir Zeit. LG nessi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.04.2009
10 Antwort
Nochmal für Alle:
Alle Anderen Impfungen sind natürlich selbstverständlich. Alle Kinder habeb die empfohlenen bekommen. Gegen diese Krankheizen kann ich nichts machen, aber nach Zecken suchen- kein Problem.
susepuse
susepuse | 17.04.2009
9 Antwort
ich tendiere auch ehr zu nein
wegen den nebenwirkungen und außerdem soll die auch schmerzhaft sein.. sonst bin ich ja fürs impfen aber in dem punkt verwirrt
Taylor7
Taylor7 | 17.04.2009
8 Antwort
Nö,
wenn man nicht in einer Gefahrenzone wohnt, würde ich meinem Kind das ersparen. Ich kenne zu viele Leute, die gerade wegen dieser Impfung heftige Nebenwirkungen hatten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.04.2009
7 Antwort
Ich versteh euch nicht...
warum "würdet" ihr? Das Kind muß VOR dem Zeckenbiss geimpft werden. Mit "würde" ist das Kind nicht geschütz!
susepuse
susepuse | 17.04.2009
6 Antwort
zeckenimpfung
wir wohnen aufm dorf mit wald und wiesen hier überall und wir sind den ganzen tag draussen mit dem hund.der hund bekommt etwas vom TA das hält ca 4wochen und bei den kindern wird jeden abend geschaut ob dort etwas krabbelt.unser KIA impft nicht da wir nicht in einem gefährdeten gebiet wohnen
tascha78
tascha78 | 17.04.2009
5 Antwort
ja,würde ich
denn man weis ja nie ob niht doch mal ne kranke zecke hier bei uns ist.kann ja nicht schaden
pueppivw
pueppivw | 17.04.2009
4 Antwort
@FinnLucaMama
Dann mußt Du es auch machen, denn wenn erstmal eine da ist, ist es doch schon passiert. Zitatich:"ich würds machen man weiß ja nie .."
susepuse
susepuse | 17.04.2009
3 Antwort
....
wir wohnen in der stadt aber ich würde sie impfen lassen meine maus....!!!...sollte pflichtimpfung werden!! meine freundin hats vor 3jahren erwischt....tot
silvi0709
silvi0709 | 17.04.2009
2 Antwort
Nein.
Wie schon mal gesagt. Wir wohnen im Wald mit Rasengrunstück mit Hund und werden förmlich angesprungen von den Zecken. Der Hund bekommt eine Tinktur vom TA die für ca 4 Wochen super schützt und die Kinder werden öfter mal durchsucht. So zwischendurch beim kuscheln und abends beim Duschen. Im Norden an der Elbe sind die nicht so gefährlich. Unnütze Impfungen müssen nicht sein.
susepuse
susepuse | 17.04.2009
1 Antwort
hi
ich würds machen man weiß ja nie .. lg nadia
FinnLucaMama
FinnLucaMama | 17.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Impfen - trotz Husten und Schnupfen?
07.08.2012 | 4 Antworten
Zecke beim Baby!
22.07.2010 | 11 Antworten
Zeckenkopf noch drin was nun?
06.06.2010 | 11 Antworten
Nach Impfen Spazieren gehen?
18.03.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading