Hey Mamis,

hummel21
hummel21
15.04.2009 | 15 Antworten
Ich muss mal was los werden, ich kann mich einfach nur aufregen, es geht um rauchen in der schwangerschaft! Ich habe vor meiner Schwangerschaft geraucht und als ich erfahren habe das ich schwanger bin habe ich sofort aufgehört! Ich kenne 7 Frauen die schwanger sind und die rauchen alle das ganz traurige ist daran das wirklich nur eine aufgehört hat .. Ganz erlich das rauchen kann doch nicht so wichtig sein, die gesunheit der kindes ist doch viel viel wichtiger da lässt man doch die scheiss raucherei, die ärzte warnen nicht umsonst. ich kann das nicht ab, es tut mir leid. genauso wo man mir gesagt hat man soll nicht sofort aufhören weil das kind sonst nen entzug mitmacht was ist das den für ne dumme ausrede (hau) das kind macht den entzug wenn es geboren ist mit und man weiter raucht ..
Ich finde okay wenn man es nicht sofort kann dann sollte man es zumindest sehr einschrenken und dann aufhören so schnell wie möglich, was ich finde aber auch nicht schwer sein sollte dann sofort aufzuhören .. Warum? ich verstehe das nicht und schon garnicht wenn das kind geplannt ist/war und man raucht ich meine wenn man ein kind will und weiss man kann nicht sofort aufhören dann solte man doch vor der schwangerschaft schon langsam versuchen aufzuhören .. Die kleinen wollen doch gesund sein und mamis ihr wollt das doch auch .. Ich will keinen angreifen aber die mamis die rauchen in der schwangerschaft die sollten doch bitte mal darüber nachdenken .. Bin glückliche nichtraucherin seid der schwangerschaft und mein kleiner ist geund und da bin ich sehr froh drüber .. das musste ich einfach mal loswerden.

Lg Jenni
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Ach
Ach Leute hört doch auf die Ausrede mit man soll das Rauchen einschränken die benutz ihr doch nur damit ihr weiter qualmen könnt, kein vernünftiger Arzt sagt man soll rauchen einschränken also bitte den Arzt zeigt mir mal die werden alle sagen man soll sofort aufhören, der Rest ist doch bloß dummes gelabber von euch. Ich bin ganz deiner meinung man sollte sofort aufhören mit Rauchen. In einer Zigarette sind über 68 verschiedene Schadstoffe, und jedesmal wenn jemand raucht wenn er schwanger ist , das ist so als ob das Kind nur beim jeden zweiten mal Luft hohlt, sorry für sowas hab ich kein Verständnis. Und bei den Müttern die in der Schwangerschaft geraucht haben und deren Baby gesund zur Welt gekommen ist , ihr habt mehr Glück als verstand gehabt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.04.2009
14 Antwort
nein
ich rede es mir nicht schön hab damals im 4 Mon. erst erfahren das ich schwanger bin, hab bis dahin ca 2 Pck. geraucht. Und mein ARZT hat mir gesagt das ich nicht aufhören muß und schon gar nicht abrubt aufhören soll! Ich habe es reduziert ca 3-4 Zigarreten am Tag nur noch, und es hat meinem Kind nicht geschadet! Ich habe vor 2 Jahren eine Fehlgeburt 13te Woche! Ich hatte es in der 8ten Woche erfahren habe sofart mit dem rauchen aufgehört und mich an alles gehalten worauf man achten soll und trotzdem habe ich es verloren! Bei meiner zweieten habe ich ebenfalls 3-4 Zigarreten geraucht. Sie ist ebenfalls gesund und ihr gehts gut! Ich bin bestimmt keine schlechte oder verantwortungslose Mutter nur weil die meisten Nichtraucher oder auch Raucher das nicht verstehen oder nachvollziehen können. Ich kenne auch genügend Nichtraucher Mamis die herzkranke Kinder haben oder mit sonstigen Krankheiten oder Problemen in der Schwangerschaft! Und ich brauche mich bestimmt nicht vor irgendeiner Wahrheit zu verstecken!
stephi
stephi | 15.04.2009
13 Antwort
...
habe auch in der SS geraucht.....1/2 pkg am tag....ab dem tag der geburt hab ich keine mehr geraucht...obwohl ich nicht aufhören wollte..bin jetzt nichtraucherin und geniesse die zeit mit meiner gesunden aufgewckten tochter!!
silvi0709
silvi0709 | 15.04.2009
12 Antwort
@stephi
Also von Komplikationen durchs Aufhören hat meine FÄ nix gesagt. Sie meinte nur ich solle es einschränken es wäre nicht zwingend notwendig aufzuhören. Ansonsten musst Du Dir den Vorwurf gefallen lassen, daß Dein Kind nach der Geburt den Entzug machen musste . Es tut mir leid aber wenn jemand nicht mal genügend Selbstbeherrschung und -kontrolle über sich selbst hat, um mit dem Rauchen und auch mit dem Trinken aufzuhören sollte Sie es sich schon genau überlegen ob sie ein Kind wirklich möchte. Denn auch dazu gehört Selbstbeherrschung und -kontrolle. Ich sehe mich nun wirklich nicht als Übermama und bin auch wegen meiner Unvernunft im Moment krank geschrieben. Allerdings das hab ich schon geschafft. Seit ich weiß daß ich schwanger bin hab ich keinen Alkohol mehr getrunken und kurz darauf auch mit dem Rauchen aufgehört. Grundsätzlich ist es mir mal egal was jemand so treibt, es ist jedem sein eigenes Leben und eigentlich sind wir auch alle hier erwachsen. Aber sich falsches Verhalten schön zu reden - auch wenn es mit Hilfe einer eher zweifelhaften Aussage eines Arztes ist - sollte man als Erwachsener unterlassen. Und zu sagen: Es hat nicht geschadet... DAS kannst Du heute doch gar nicht wissen.
Aziraphale
Aziraphale | 15.04.2009
11 Antwort
ich noch mal...
klar ich finde es auch nicht ok in der schwangerschaft zu rauchen, aber es schafft nicht jeder auf anhieb aufzuhören. Ich habe erst im 3. monat erfahren das ich schwanger bin, habe auch versucht aufzuhören, habe es allerdings nicht geschafft, habe dann allerdings den konsum sehr stark eingeschränkt mit der hilfe meines freundes. und bevor die frage kommt, ja ich habe immer an mein kind und die gesundheit gedacht. und ich muss auch sagen meine tochter ist heute richtig fidel und ist gesund!!!!!! sie entwickelt sich in allem ganz normal!!!! naja das wollte ich bloss noch loswerden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.04.2009
10 Antwort
...
hy ich muss leider zugeben das ich nicht gleich zum rauchen aufgehört hatte...mein kleiner war eigendlich nicht geplant... ich hab 3 schachteln am tag geraucht..also nicht gerade wenig...und als ich erfahren hab das ich schwanger bin ..hab ich auf 5 zigaretten reduziert...dann mal keine geraucht ...dann mal wieder eine...also ich hab mich sehr zusammen gerissen....ich hatte dadurch auch keinen entzug....das hab ich aber nur am anfang gemacht dann hab ich komplett aufgehört und es ist mir auch nicht abgegangen.... jetzt rauch ich hin und wieder ..aber wenn der kleine nicht dabei ist.... ich kenn auch genug frauen die normal weiter rauchen...das find ich nicht okay....und eine freundin hat damals am anfang aufgehört und zum schluss wieder voll geraucht..also da denk ich mir auch das sie das lassen hät sollen..weil ihr fruchtwasser war auch stark verfärbt.... ich bin sicher nicht stolz darauf das ich die erste zeit noch weiter geraucht hab...ich hatte ein paar monate bevor ich schwanger worden bin versucht zum aufhören..von einem tag auf den anderen...aber da war der entzug zu stark...also mich hats voll gerissn und ich war mitn kopf wo anders und den ganzen tag müde und gereizt..... deshalb hab ich nicht sofort aufgehört als ich erfahren hab das ich schwanger bin...aber zumindest sehr stark reduziert und dann gleich aufgehört....aber wie gesagt ich hatte da keinen entzug... im prinzipp spielt sich das eh alles im kopf ab....
baby080808
baby080808 | 15.04.2009
9 Antwort
ohhh
ja kinderwagen und kippe ganz schlimm da könnte ich auch aus flippen da kenne ich bei mir im dorf auch darmen die mit kind an der hand und oder mit kinderwagen rauch, echt das letzte....
hummel21
hummel21 | 15.04.2009
8 Antwort
Ganz deiner Meinung
Ich bin jetzt in der 27 Ssw und habe sofort nach Pos. Tets aufgehört zu Rauchen. Ich bin jetzt 30 Jahre und hab seid meinem 14 Lebensjahr geraucht und das nicht zu knapp. Also wenn jemand sagt "ich kann nicht aufhören" ist das totaler quatsch. Ich bin der Meinung das Rauchen in der Schwangerschaft die erste Form von Kindesmisshandlung ist. Man hat Verantwortung für ein kleines Wesen, was sich nicht Wehren kann, nicht sagen kann was ihm gefällt oder auch nicht. Ich weis nicht wie man so Verantwortungslos und Selbstsüchtig sein kann.... Tut mir Leid wenn ich jemanden zu nahe trete, aber das ist meine Meinung und wie gesagt ich hab selber 16 Jahre geraucht und sofort aufgehört. Das ist alles nur eine Kopfsache. LG Kati
78kati78
78kati78 | 15.04.2009
7 Antwort
Geht da schon wieder los???
Ich kanns langsam nicht mehr hören..... warum regt ihr euch immer so darüber auf??? es ict doch jeder für sich und seine ss selbst verantwortlich!!!!! warum steckt ihr die immer in eine schublade??? als es mit dem thema angefangen hat, hiess es ja schon, das frauen die in der ss rauchen würden ihre kinder nicht lieben, das ist alles schwachsinn!!!!!!! lasst es doch einfach, euch darüber aufzuregen!!! es bringt nichts. wir sind doch alle erwachsen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.04.2009
6 Antwort
Ich bin Raucher...
... habe aber allerdings sehr sehr wenig in den ersten 4 Wochen geraucht. Anfang 3. Monat dann aufgehört. Auch in der Stillzeit habe ich mir das Rauchen verkiffen. Naja, dannach hier mal eine probiert und schwupp... Naja... Ich finde es aber noch schlimmer, wenn Frauen nen dicken Bauch haben und auf offener Straße diei Fluppe ziehen. Könnt ich glatt reindreschen. Oder mit Kinderwagen und Kippe... Unmöglich...
herbi2103
herbi2103 | 15.04.2009
5 Antwort
Ja...
ich hatte auch geraucht und als wir unseren Zwergi geplant hatten habe ich auch im Vorfeld das Rauchen aufgehört. Ich hab es nicht bereut und auch nicht als Opfer angesehen.. wenn man ein Kind möchte ist es ja Selbstverständlich ihm die Chancen zu bieten ein Kerngesundes Mäusle zu werden...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.04.2009
4 Antwort
Ich hab auch bei jedem
bekannt werden der SS aufgehört. Seit 12 Jahren auch nicht wieder angefangen. Ich schließe mich Dir in allen Punkten an!
susepuse
susepuse | 15.04.2009
3 Antwort
hi
Also ich bin Mama von 2 gesunden Kindern. Bin immer noch raucherin! Ja sagt man das das schädlich ist. Aber das mit dem Kind auf Entzug setzen während der Schwangerschaft ist richtig! Denn wenn du noch in der Schwangerschaft rauchst geht das auch zum Teil direkt aufs Kind über und wenn du dann abrubt aufhörst setzt du es auf Entzug und es können ebenfalls Komplikationen auftreten! Mein Arzt hat damals auch zu mir gesagt das ich es reduzieren soll wegen dem Baby aber nicht ganz aufhören! Also tu mir bitte den Gefallen und erkundige dich erst richtig bevor du solche Aussagen machst!!!
stephi
stephi | 15.04.2009
2 Antwort
....
da könnte ich auch derbst ausflippen..genausow ei die Frauen, die der meinung sind, sie könnten trotzdem mal Alkohol trinken... das ist nen absolut assiges verhalten und das hat nichts mit verantwortung zu tun...denn diese Frauen schaden ihren Kindern...manchmal sogar mehr, als sie sich jeals vorstellen könnten.. ICh kenne wem, der qualmt seine Kinder jetzt noch zu...die hat in der SS auch geraucht wie sau und wunderte sich dann, das ihre Tochter nen HErzfehler hat... Echt, solche LEute sollten dann lieber vorerst keine Kinder bekommen..erst, wenn sie kapiert haben, das diese Dinge TABU!!!! sind!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.04.2009
1 Antwort
...
Also ich habe noch nie gerauc ht, von daher ist es bisschen schwierig, dazu einen Kommentar zu geben, aber ich denke, nciht umsonst wird Rauchen als Sucht anerkannt - es ist wohl also wirklich nicht so leicht, davon los zu kommen. Einschränken und es zumindest ernsthaft versuchen sollte es aber jeder, der schwanger ist!
Zwilling87
Zwilling87 | 15.04.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

hallo leibe mamis
01.02.2008 | 3 Antworten
Hallo Mamis aus Potsdam
31.01.2008 | 0 Antworten

In den Fragen suchen


uploading