Schieflage

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
21.01.2009 | 11 Antworten
Unser Kleiner dreht den Kopf immer nur in eine Richtung ..
Wir sollen jetzt 10mal zur Physiotherapie, wo wir mind. bis nach Brandenburg oder Potsdam fahren müssen ..

Weiß noch einer was man tun kann, damit er den Kopf auch mal in die andre Richtung dreht?
Vom Physiotherapeuten werden wir auch noch Tipps kriegen, aber vielleicht hat einer dasselbe "Problem" und kann mir aus Erfahrung was berichten!

Vielen Dank!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
der neffe meiner freundin hatte das
hat extrem viel geweint die ersten paar monate - die waren bei osteophaten - der hat ihnen griffe gezeigt mit denen's besser wird. vielleicht gibt's einen bei euch in der nähe. würd das aber auf alle fälle in anspruch nehmen, auch wenn's viel fahrerei bedeutet.
Noah2007
Noah2007 | 21.01.2009
2 Antwort
wir waren auch beim Osteophaten
und die Behandlung war super gut denke die Physiotherapie wird genau so gut sein ist ähnlich wie wenn ein Erwachsener eine gute Massage bekommt und danach werden die verkürzten Bänder noch gedeht damit der Kopf wieder freier wird und letztendlich der Schiefhals verschwindet aber ohne diese Behandlung wärs nicht gegangen weil man ja nicht die Ahnung hat davon was die machen Tipps ja aber selber Behandeln nein
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009
3 Antwort
hallo
mein sohn hatte das auch und bei ihm hat es geholfen das wi rihn immer so hingelegt haben oder so mit ihm gespielt haben das er auf die seite schauen muss wo er es normal nicht tut also nach 2monaten war es dann ok. immer schauen das sich alles auf der anderen seite abspielt. also bei uns hats geholfen lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009
4 Antwort
hallo
also, ich würde sagen OSTHEOPATHIE ist sicher die lösung; ich war mit mein baby deswegen scon mit 2 monate, man hat sofort wirkung gesehen; muss man selber zahlen, aber die kassa übernimmt auch was und die gesundheit ist wichtiger ! in internet findest sicher was darüber, und suche gleich ein ostheopat in deine nahe, bei uns in österreich bekommt man nicht so schnell einen termin ! ales gute
gehmaier
gehmaier | 21.01.2009
5 Antwort
...
also wir waren beim osteopathen und das war die beste entscheidung überhaupt. unser kleiner hatte ne blockade zwischen dem 1 und 2 halswirbel. 2 sitzungen und alles war gut. er konnte mit einem mal den kopf in beide richtungen drehen und hat sich am gleichen abend das erste mal alleine vom rücken auf den bauch gedreht. seitdem ist er ein seitenschläfer, vorher hat er nur geschrien wenn man in auch nur ansatzweise auf die seite legen wollte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009
6 Antwort
Blockaden........
Dein Sohn wird Blockaden haben, die kann ein Physiotherapeut nicht behandeln. Eine Physiotherapeut kann nur die Folgen einer solchen Blockade behandeln. Ich würde dir raten zu einem Orthopäden zu gehen. Bei uns hat es nach 4 Sitzungen geholfen und dann haben wir 10 mal KG gemacht. Mittlerweile ist alles prima.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009
7 Antwort
meine kleine hatte das auch.
war dann mit ihr mit 6wochen beim ostheopathen. nach 3 therapiesitzungen war dieses problem behoben. leider hatte sie da aber schon einen sogenannten "liegeschädel". dh auf einer seite war ihr kopf ganz extrem abgeflacht. in der diagonale fehlten 1, 9 cm. desswegen mussten wir dann in die schweiz wo sie eine "helmtherapie" bekommen hat. sie musste diesen helm für 3, 5 monate tragen - jetzt ist ihr köpfchen absolut symetrisch!!! ich würd dir empfehlen sofort etwas zumachen, damit dir nicht das gleiche passiert!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009
8 Antwort
kenn ich
meine tochter hatte das selbe problem, wir haben insgesamt 36 mal krankengymnastik gehabt. zuerst waren wir auch bein osteopathen, der hat auch geholfen, aber leider leider muss man den ja selber bezahlen, und das ist nicht grade billig, die kg war klasse, sie haben mit ihr übungen gemacht, wo sie sich in die andere richtung drehen musste und die schwache seite gestärkt wurde. fürs erste kannst du zu hause die spielsachen auf die "schwache" seite legen, ihn im fliegergriff so halten, dass sich der kopf in die andere richtung drehen muss, auch wenn du ihn auf dem arm hast, dann auf die seite, dass er den kopf anders drehen muss... aber wie gesagt, kg ist gut viel erfolg und alles liebe ulrike
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009
9 Antwort
antworten
danke für eire antworten. beim orthopäden waren wir der hat uns zur physiotherapie überwisen und da gibt es nur jewweils einen in brandenburg u potsdam, die nach bobath machen...hoffe das es hilft...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009
10 Antwort
........
Orthopäde mit Zusatzausbildung zur Chirotherapie kann dir auf jeden Fall helfen, sind auf Blockaden spezialisiert. Schau doch mal im Internet nach einem guten mit der Zusatzausbildung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009
11 Antwort
Atlastherapie
Hallo ich hatte vor 6 Jahren das gleiche Problem bei meinem Sohn.Er schaute von Geburt an nur nach rechts und kannte seine linke Seite garnicht. Man sagte mir man könne dagegen nichts tun aber das stimmt nicht. Ich kann dir die Atlas Therapie nur empfehlen, wir waren 4 mal da und mein Sohn konnte denn Kopf in die Mitte und dann auch bald nach links bewegen.....Diese Therapie bekommst du nicht überall mußt du mal bei euch schauen ob sowas bei euch in der nähe ein o-päde macht.... Ansonsten weiß ich noch das schwimmen sehr gut ist... Gruß Duffy
Duffy82
Duffy82 | 21.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Sternengucker
22.06.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading