schreiattaken

alicia2008
alicia2008
28.12.2008 | 5 Antworten
hallo, und zwar bin ich total am verzweifeln, meine kleine (10 monate) hat seit 3 tagen andauernd schreiattaken, egal was ich mache sie lässt sich net beruhigen, hab versucht sie mit spielzeug abzulenken, sie auf den arm genommen, ihr zugeredet, trinken ausprobiert, aber sie haut alles weg und um sich und wird dann noch hysterischer, abends schläft sie auch nicht mehr richtig, sie muss sich in den schlaf weinen und schreit auch plötzlich im schlaf los. ich war auch schon beim arzt gestern, er hat nichts unauffälliges entdecken können, hat das auch jemand durch gemacht und paar tips für mich? ich bin total fertig deswegen. ich weis einfach nicht wie ich ihr helfen kann :(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
-
also diekoliken hat sie schon gehabt, da hat sie anderes reagiert, zähne hat sie schon 9 stück da gab es auch keine problemme, was mich wundert das es von einer auf die andere sekunde anfängt, sie sitzt da und spielt, plötzlich schreit die und schmeist sich hin und haut um sich...als ob sie Halluzinationen hat... ich kann sie dann nichtmal auf den arm nehmen weil sie sich wert.. das tritt meist so 3-4 mal am tag auf...
alicia2008
alicia2008 | 28.12.2008
4 Antwort
Könnte es sein,
dass sie zahnt? Dann wären diese Attacken zu erklären, die nur ab und zu auftreten. Wahrscheinlich drückt dann nämlich gerade der Zahn. Was Du in dem Moment mal versuchen kannst, ist, ihr Osanit zu geben, hat bei unserer oft nach 5 Minuten schon geholfen. Wenn es dann nach nochmaliger Gabe nach einer Viertelstunde immer noch nicht besser wurde, was zwar sehr selten war, aber vorkam, habe ich ihr ein Paracetamol-Zäpfchen gegen Schmerzen gegeben, was dann aber gehoolfen hat, erst recht vor dem Einschlafen, denn da sind die Schmerzen besonders groß, wenn der Kleine Körper zur Ruhe kommt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.12.2008
3 Antwort
sicher ist dies normal...
..so komisch das klingt. Ich denke sie entdeckt ihren eigenen Willen und da kann man nix machen, außer lassen. Felix sitzt auch oft auf dem Boden und weint. Er will dann weder angefasst nioch links liegen gelassen werden. Ich laß ihn weinen und schreien, bleib aber bei ihm. Es dauert, aber er kommt dann von allein angekrabbelt. Es nutzt nichts ihn anzuschreien oder festzuhalten. Macht blos die eigenen Nerven runter. Im Schlaf verarbeiten die Kleinen und werden deshalb öfter halbwach und weinen und schreien auch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.12.2008
2 Antwort
HUHU;))
Also ich habe das gleiche problem wie du , nur das meine maus 3 Monate alt ist!! Mir wurde gesagt beim Arzt das es sich um die 3-MOnats-Kolik handelt vll . trifft es ja auch bei dir zu , denn soweit ich das weiß haben die 3 Monats-koliken mehrere hintergründe !! Lg Sunny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.12.2008
1 Antwort
Schreiattaken
Meine Tochter ista uch so in den alter. Hat das auch schon mal gehabt vor ein paar Tagen war das erst jetzt nicht mehr zum Glück. Ich weiss wie du dich da fühlst. Das ist aber nur ne Phase und gehth ganz bestimmt auch wieder vorbei. Tipps: ruhig bleiben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.12.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading