Abtreibung

Pilli
Pilli
21.12.2007 | 9 Antworten
Habe vorhin das "tagebuch eines ungeborenen" von esmeralda gelesen und ich muss sagen, dass berührt schon tief. irre! nun möchte ich euch mein erlebnis mit diesem thema erzählen: ich hatte eine Konisation(Pab 4 beim Krebsabstrich) und da der op überlastez war, wurde ich gefragt, ob ich in der tagesklinik die op machen lassen würde. mir wars egal wo, nur was ich nicht wusste war, dass dort Abtreibungen gemacht wurden. Ich lag nun in diesem Beobachtungsraum und hörte eine Frau weinen und reden: sie wollte Baby - ihr mann nicht - dann hatte sie ihn doch überredet - sie wurde schwanger - dann wollte er doch keines und "zwang sie zur abtreibung". sie war zu schwach und ihr mann setzte sich durch. 2. fall: teenager: das passiet mir nie wieder, das nächste mal pass ich besser auf. schlimm, da ich selber angst hatte vielleicht krebs zu haben und kein baby bekommen zu können. aber trotzdem veranlasste mich das ganze über abtreibung anders zu denken und die frauen nicht von vorhinein zu verurteilen, denn ich wette es sind auch hier im mamiweb etliche, die vor dieser schwierigen entscheidung standen und sich dazu entschlossen haben. und ich denke, dass die auch ohne solche texte schon genug zu knabbern haben und man diesen frauen eher die hand zu hilfe, sprich zum aufarbeiten des erlebten reichen sollte. denn auch frauen, die ihr kind zur adoption hergebn werden häufig verurteilt, naja, kleiner denkanstoss in der nacht ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
..................
danke ... ich hätte es nciht besser sagen können
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.12.2007
2 Antwort
Da ist was wares dran
Ich habe das von esmeralda auch gelesen, fand es auch sehr ergreifend. Aber ich denke die Frauen die eine Abtreibung hinter sich haben, hatten sicher auch einen guten Grund dafür. Ich habe breits 2 Kinder, und ich möchte keins mehr, ich verhüte mit der Pille, aber sollte es aufgrund einer Krankheit doch passieren so werde ich dieses Kind auch nicht bekommen. Ich weiß das ich dafür jetzt sicher viel Kritik abbekommen werde, aber ich stehe dazu. Ich will meinen 2 Mädels auch noch was ermöglichen können, Urlaub oder einen Wunsch den sie haben. Und irgendwann möchte ich auch wieder mehr Zeit für meine Ehe haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.12.2007
3 Antwort
ich finde den Beitrag auch schön
richtig herzergreifend. aber es gibt leider immer wieder Mamis, die auf solche Briefe allergisch reagieren, wie ich gerade bei meiner anderen mamiseite feststellen muß. Man die verstehen den Brief und den Sinn einfach nicht. LG Nicole
bluestar_one
bluestar_one | 21.12.2007
4 Antwort
Hallo..
Eigentlich ein thema was alltäglich ist nur leider löst das immer zickenkrieg hier aus löst. Ich find das thema sehr traurig-ich hab eine elf wochen alte tochter mein drittes kind bereits beim sex rutschte das gummi ab nun bin ich wieder schwanger mein ehemann ist hoch erfreut und will das kind.ich hab gesagt wir werden es versuchen zu bekommen-werden sehen ob ich es schaffe zu halten oder wenn ich es verliere dann hat es einen grund..auf alle fälle werd ich nicht abtreiben!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.12.2007
5 Antwort
Super geschrieben
... Du sprichst diesen Frauen aus der Seele! Super geschrieben! Lg Nicole
SweetMami25
SweetMami25 | 21.12.2007
6 Antwort
ich finde den text auch sehr gut,
nur muss ich sagen, dass ich eine von denen bin, die es schon getan haben! Aber ich finde auch, das Frauen die vor einer solchen Situation/Entscheidung stehen, emenz unterdruck gestellt werden, weil sie mit sowas indirekt angegriffen werden. Man will auch damit nicht staendig konfrontiert werden, weil es so schon verdammt hart ist, das zu bewaeltigen. mfg Bea
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.12.2007
7 Antwort
@pepples!
ich bewundere deinen mut es zu zu geben, denn wie du sagst "solche" frauen werden extrem unter druck gesetzt und alle haben mitleid mit dem ungeborenem, aber wer mit den frauen. ich wünsche dir ganz viel kraft und lass dir kein schlechtes gewissen einreden.DU!!! hattest deine gründe und DU hast es so entschieden. Für Dich war es der richitgie weg
Pilli
Pilli | 21.12.2007
8 Antwort
@pilli..
Auch wenn es schwer ist und man oft verurteilt wird, steh ich dazu! ich denke oft daran und gebe meinen zwerg die liebe, was das andere nicht bekommen konnte! was ich dazu noch sagen kann ist, dass in egal welcher Situation ich bin, ich wuerde es nie wieder machen! man verliert dabei auch ein Stueck von sich selbst ! ich denke auch das man die frauen mehr unterstuetzen sollte..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.12.2007
9 Antwort
abtreibung
also mich hat es auchganz schön mitgenommen.echt herzzerreissend.war auch den tränen ganz nah.das hat mich auch total berührt.
Mami30
Mami30 | 22.12.2007

ERFAHRE MEHR:

Spätabtreibung ?!
31.10.2014 | 30 Antworten
Abtreibung ja oder nein ?
18.01.2013 | 43 Antworten
Abtreibung
28.11.2011 | 19 Antworten
Schwanger nach abtreibung?
20.03.2011 | 42 Antworten
Heikle Frage Ist Abtreibung Mord?
12.11.2010 | 41 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading