Vertraut ihr eurem Frauenarzt?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
14.12.2011 | 16 Antworten
Hallo :-)

Ich war heute mal bei einer anderen Frauenärztin, weil mir die ewigen Wartezeiten auf den Wecker gingen [ 2 h trotz! Termin]. Die behanelt halt nur Privatversicherte und ich muss sagen: So eine Praxis hab ich noch nicht gesehen. Erstmal total riesig, super schöna ausgestattet, im Wartezimmer[war da übrigens alleine und grad mal ne Minute, dann kam ich schon dran] gabs Orangina und Kaffee... Luxus halt.

Die Ärztin auch sehr nett usw., aber:
Erstmal hat sie mir nur 3 Fragen gestellt:
1) Nehem ich Hormone
2) Brustkrebs in der Familie
3) Gynäkolog. Operationen [wobei ich sie darauf hingewiesen habe].

Ist ja an sich nciht schlimm, aber bei meinem FA hab ich immer einen Bogen mit rund 20 Fragen bekommen, zb zu meiner Periode oder Ops usw. Hat mich schon gewundert, ist aber okay.

Dann hat sie Ultraschall gemacht. Soweit alles gut. Ich weiß aber, dass ich eine kleine Einbuchtung in der Gebärmutter habe, auf die soll immer geguckt werden wenn ich bei meinem FA bin. Sie hat die aber garnicht gesehen! Erst als ich drauf hingewiesen hab hat sie gesagt das da was ist, es aber eigentlich unauffällig ist.

Bin mir jetzt unsicher. Eigtentlich bin ich ja gesund. Aber wenn doch mal was ist und sie sieht das nicht? Meint ihr sie hats einfach als nicht notwendig erachtet? Vertraut ihr eurem Frauenarzt?

Ich war eigentlich wirklich froh, mal so schnell dranzukommen, aber das sie beim Ultrschall erst garnichts gesehen hat wundert mich doch. Oder hat mein anderer FA mich vllt. unnötig verrückt gemacht [Er hat nur gesagt das muss man beobachten und mal draufgucken, falls ich ss werden will, weil das die SS gefährend könnte].

Danke für Antworten.

Achja: Der Abstrich tut bei immer so weh [Der mit dem Bürstchen] gehts noch jemand so?

Gruß (tanzen3)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Also eig vertraue ich meiner frauenärztin aber sie hat sich bei meinem ET um mehr als 2wochen verrechnet. und jetzt weiß ich nicht wie ich da mit umgehen soll ?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.12.2011
2 Antwort
@Anni_94 Was kann denn die Ärztin dafür??
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.12.2011
3 Antwort
@Anni_94 da kann ja der frauenarzt nichts dafür. er rechnet es ja an deiner letzten periode ab
stern89
stern89 | 14.12.2011
4 Antwort
@Anni_94 ausserdem kann man da soviel rechnen , wie man will.Nur 5 Prozent aller Kinder kommen am ET^^
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.12.2011
5 Antwort
also ich vertrau meinem frauenarzt! Ich bin froh einen gefunden zu haben dem ich vertrau... vor dem war ich bei einer frau und die war auch in ordnung bis ich schwanger wurde und eine fg hatte.... das hat sie mir dann so sachlich gesagt wie wenn andere sagen das die schnürsenkel offen sind... nun bin ich froh so einen guten netten arzt gefunden zu haben und da warte ich gern etwas länger als bei einem anderen arzt dem ich nicht vertrau.. ein volles wartezimmer zeugt immer von einem guten arzt :)
Giftigenude
Giftigenude | 14.12.2011
6 Antwort
Zur Frage: Ich vertraue meinem z.Zt.nicht besonders. Werde partout nicht schwanger, aber alles soll ok sein
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.12.2011
7 Antwort
Beim ET wird ja meistens auch nur von der letzten Periode ausgegangen. Und da verrechnet man sich mal schnell. Ich hatte immer einen total langen Zyklus und sollte eigenltich immer schon weiter sein. Aber ich wurde ja auch erst viel später schwanger. Oftmals wird der ET auch angeglichen. Oder dein Kind war Früh-/Spätentwickler.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.12.2011
8 Antwort
@Giftigenude mir gings genauso wie dir. ich hatte vorher ne ärztin und hatte eine fg und sie knallte mir das so vor die nase als wär es selbstverständlich. seitdem bin ich bei nen Mann und soo zufrieden.Er nimmt sich Zeit Und mein Mann versteht sich super mit ihm..
sabrinaSR
sabrinaSR | 14.12.2011
9 Antwort
Also ich weiß das bei meiner ersten tochter alles so geklappt hat wie sie es in denn mutterpass geschrieben hat also sie ist genau am 10.4.2010 gekommen so wie es ausgerechnet wahr deswegen wahr ich halt nur so verwundert. und ich meint ihr braucht ja nicht gleich so zickig zu werden von wegen was kann deine frauenärtzin da für es hat mich halt nur gewundert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.12.2011
10 Antwort
ich vertraue meiner ärztin, aber sie ist auch wirklich gut. bei den hausärzten hab ich da weniger glück und auch beim HNO hab ich lange gesucht. wichtig ist mir, dass der arzt kompetent aber nicht hypervorsichtig ist, das man gut aufgeklärt und beraten wird und dass er sich ehrlich für seinen patienten interessiert. leider sind da viele ärzte zu abgestumpft.
ostkind
ostkind | 14.12.2011
11 Antwort
wenn du ihm nicht vertraust warum gehst du weiterhin zu ihm?
piccolina
piccolina | 14.12.2011
12 Antwort
ich vertraue meiner voll und ganz!! und das man ewig nicht ss wird dafür kann sie nichts wenn sie nicht gesundheitliches findet!! soll sie die kerze halten kommen
Sephoria
Sephoria | 14.12.2011
13 Antwort
Also ich bin mit meinem FA sehr zufrieden. Er hat mich gut betreut während der Schwangerschaft, aber auch sonst berät er mich gut und erklärt mir alles wenn ich mal Fragen habe.
DodgeLady
DodgeLady | 14.12.2011
14 Antwort
ehrlich gesagt nein... sie is verdammt nett und macht jedes mal nen ultraschall...sonst hätt ich warscheinlich schon gewechselt... sie hat bei meinem grossen nicht bemerkt, das meine fruchtblase schon offen war...ich war morgens bei ihr...alles ok...abends mit wehen ins kh und die sagten mir, die is schon sehr lange auf! auf der anderen seite, is sie ja nu auch keine hellseherin, und ich habe nix erwähnt von abgehender flüssigkeit oder so, weils mir einfach selber kaum auffiel...erst im nachinein... daher kann ihc ihr da eich weniger nen strick draus drehen...aber iwie hats doch nen knacks hinterlassen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.12.2011
15 Antwort
Also ich bin mit meinem FA sehr zufrieden. Er hat mich gut betreut während der Schwangerschaft, aber auch sonst berät er mich gut und erklärt mir alles wenn ich mal Fragen habe.
DodgeLady
DodgeLady | 14.12.2011
16 Antwort
also ich vertraue meinem arzt auch sehr, habe zwar auchdas problem mit der wartezeit aber das nehme ich gerne in kauf denn er ist in unserem viertel sehr beliebt und sehr viele schwangere vertrauen ihm was man an den vielen babyfotosa mit danksagung sieht. er nimmt einen auch ohne termin dran wenn man probleme hatund er war damals auch sehr einfühlsam als ich meine fg hatte.
Ugochi
Ugochi | 14.12.2011

ERFAHRE MEHR:

31 SSw Frauenarzt wechseln?
18.04.2012 | 20 Antworten
Schlechter Frauenarzt?
10.02.2012 | 24 Antworten
Eisprungtest beim Frauenarzt
05.01.2012 | 6 Antworten
fehler vom frauenarzt
01.10.2010 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading