Nackenfaltenmessung

Aileen1989
Aileen1989
09.04.2010 | 15 Antworten
Hallo ihr lieben ..

Ich habe am montag auf empfehlung meiner frauenärztin einen termin zur nackenfalten messung .. sie hat mich aber nicht über kosten informiert..
nun meine frage kostet das was? wenn wie teuer ist das in etwa oder kann ich das von der krankenkasse übernommen werden.

lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@Aileen1989
vertrau deinem bauchgefühl! der optimale zeitpunkt für die nackenfaltenmessung so in der 13. ssw - also, wenn du eh schon in der 13. bist, dann solltest du es wenn nächste woche machen lassen. falls du es machen möchtest, lass dir nicht zuviel zeit. oder du vertraust auf dein gutes "bauchgefühl" und verzichtest auf diese untersuchung... den ärzten fallen nackenfaltenanomalien übrigens meist auch so ins auge - auch ohne separates nachmessen! liebe grüße!
September2010
September2010 | 09.04.2010
14 Antwort
ja also
meine ärztin hat mich eben dahin überwiesen weil ich vor einem jahr eine fg in der 15 woche hatte wo auch der verdacht auf trinsomie 21 bestand aus diesem grund meinte sie wohl das die untersuchung sinnvoll wär... aber wie gesagt ich bin jetzt ziemlich hin und her gerissen
Aileen1989
Aileen1989 | 09.04.2010
13 Antwort
Mich hat
der Arzt quasi damit überrannt. Ich konnte nur ja sagen. Aber im Nachhinein muss ich sagen, dass war der größte Fehler während meiner ganzen Schwangerschaft. Viele sehend das als leicht verdientes Geld. Wenn bisher alles ok war, würde ich nichts machen lassen, außer die Kugelzeit zu genießen. So eine Untersuchung kann auch die ganze Vorfreude kaputt machen :-)
sandrasonne
sandrasonne | 09.04.2010
12 Antwort
nackenfaltenmessung
also bis jetzt hat sie bei jedem ultraschall gemeint das alles sehr sehr gut aussieht. ich bin jtz in der 13ten woche. ehrlich gesagt bin ich jetz ziemlich verunsichtert ob ich zu dem termin gehen soll , ich denke ich werde mir jetz wohl erst mal bis dahin gedanken machen müssen was ich im fall eines falles tun würde oder ob ich wirklich nicht hingehe und die schwangerschaft genieße und mir nicht die ganze zeit gedanken darüber machen zu müssen. ich freu mich doch so sehr auf mein kleines :)
Aileen1989
Aileen1989 | 09.04.2010
11 Antwort
@Aileen1989
also in diesem fall, würde ich es machen lassen - nur um sicher zu sein! zuvor solltest du dir aber klar werden, was du, im falle eines positiven befundes machen würdest: eine fruchtwasseruntersuchung? eine abtreibung falls auch die fruchtwasseruntersuchung einen positiven befund liefern würde? würdest du das kind dennoch bekommen wollen - und würdest nur gerne im vorfeld klarheit haben wollen? mich haben diese fragen damals sehr beunruhigt! hätte deine ärztin übrigens wirklich ernsthaft bedenken, würde sie dir eine chorionzottenbiopsie oder eine fruchtwasseruntersuchung empfohlen haben... wenn sie dir die nackenfaltenuntersuchung empfiehlt, geht sich bestimmt davon aus anhand des us, dass alles okay ist. in welcher woche bist du denn? alles gute!
September2010
September2010 | 09.04.2010
10 Antwort
@Aileen1989
Ach, du K... Naja, dann hast Du Dir ja bestimmt genug Gedanken darüber gemacht. Vllt. in diesem Fall mit der richtigen Diagnose musst Du nichts zahlen. Rufe doch mal in der Praxis an und frage die Ärztin. Nicht unbedingt die Arzthelferin...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.04.2010
9 Antwort
Wenn
eine medizinische Notwendigkeit gibt, dann gibt es eine Überweisung und kostet nichts, möchtest du es aber so musst du bezahlen!Aber willst du das, denn die Ergebnisse sind nicht sicher.Google doch einfach mal.Ich habe jedesmal bewusst darauf verzichtet und würde es auch immer wieder tun, es sei denn es wäre aus Sicht des Arztes notwendig!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.04.2010
8 Antwort
hi
ich hab mich bewusst gegen eine nackenfaltenmessung entschieden. vielen ist nicht bewusst, was bei dieser untersuchung raus kommen kann. überlege dir vorher mal, was es für dich heißen würde, wenn raus kommen würde, dass dein kind behindert sein könnte. würdest du es auf jeden fall haben wollen??? wenn ja, kannst du dir die untersuchung sparen. wenn du dir nicht vorstellen kannst ein behindertes kind zu bekommen, wirst du nach der untersuchung evtl eine entscheidung treffen müssen, die auch falsch sein kann. diese untersuchung ist nicht sehr genau. wenn ein schlechtes ergebnis raus kommt, wird danach eine fruchtwasseruntersuchung gemacht. diese untersuchung ist gefählich und kann eine fehlgeburt zur folge haben
mamarapunzel
mamarapunzel | 09.04.2010
7 Antwort
...
ich bin 35 und habe es von der kk bezahlt bekommen. hatte eine überweisung für eine spezialpraxis für praenatale diagnostik für diese messung. hätte mich sonst um die 90€ gekostet, aber wegen meines alters ging es so. wenn du noch jung bist, dann würde ich es nicht machen lassen. mich hat die auseinandersetzung mit dem thema auch sehr nervös gemacht. das ergebnis das ich bekommen habe ist beruhigend, aber die ängste im vorfeld... wenn du noch jung bist und keine genetische vorbelasung hast , dann würde ich es dir nicht empfehlen... alles gute!
September2010
September2010 | 09.04.2010
6 Antwort
@Sam78
Hab gerade noch mal nachgelesen - die KK zahlt nicht. Dafür das es nur eine Wahrscheinlichkeitsrechnung ist, sind die Kosten sehr hoch und total unterschiedlich...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.04.2010
5 Antwort
@Sam78
´ja sie hat mich überwiesen weil ich letzes jahr eine fg in der 15 woche hatte und man da schon verdacht auf trinsomie 21 hatte .... lg
Aileen1989
Aileen1989 | 09.04.2010
4 Antwort
wenn du
eine überweisung hast braust du nichts bezahlen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.04.2010
3 Antwort
Hallo,
also, ganz ehrlich - ich habe das nicht machen lassen und bin immerhin schon 32Jahre alt. Ich kann mir nicht erklären, warum die Ärztin überhaupt sowas vorschlägt. In Deinem Alter auch noch. Gibt es eine genetische Vorbelastung? Du weißt, dass die Ergebnisse rein statistisch sind und es auch bei gesunden Kindern Auffälligkeiten geben kann? Dann folgt die Amniozentese und eine widerliche Wartezeit bis die Ergebnisse da sind. Du solltest Dir darüber im Klaren sein, dass der einzige Grund, warum man das macht, eine mögliche Abtreibung ist. Wenn Du dazu stehst, dann tu es. Ich wollte nicht vor der Entscheidung stehen. Wenn Deine Ärztin Dich überweist, dann sollte es für Dich keine Kosten geben. D.h. wenn sie eine mögliche Gefahr sieht und dich auf Grund dessen überweist. Manche Ärzte können das so drehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.04.2010
2 Antwort
...
Ich hatte 170 Euro bezahlt. Die KK übernimmt die Kosten nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.04.2010
1 Antwort
...
Bei uns hat es knapp 123, -€ gekostet und es wird nicht von der Krankenkasse übernommen.
Kudu03
Kudu03 | 09.04.2010

ERFAHRE MEHR:

Nackenfaltenmessung 3.26 mm
18.06.2014 | 11 Antworten
Nackenfaltenmessung Ja oder Nein?
09.04.2013 | 24 Antworten
Kosten für Nackenfaltenmessung
15.01.2013 | 31 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading