Israel mit kleinem Baby?

Lula1111
Lula1111
29.02.2012 | 15 Antworten
Hallo Mamis,
im April werden wir unsere Austauschschüler in Israel aufsuchen. Ich bin mir nur noch nicht sicher wie ich das alles so handhaben soll. Die Veranstaltung ist Pflicht.
Mein Kleiner wird dann 5 Monate alt sein. Soll ich ihn zuhause bei meiner Mutter lassen oder ihn mitnehmen. Meine Lehrer hätten keine Probleme damit, wenn Elias mitkommt. Ich würde ihn dann in der Manduca Trage tragen, weil wir natürlich viel besichtigen werden.
Was meint ihr, soll ich Elias mitnehmen oder bei meiner Mutter lassen? Der Aufenthalt wäre 1-2 Wochen lang.

LG Lula mit Elias

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
klar isses blöd getrennt zu sein aber ich würde ihn bei der mutter lassen.das is ne lange reise du wirst dort auch stress haben und dann noch ein kleines würmchen mit.mit babys is schnell mal was. durchfall u husten etc und dann noch zum arzt im fremden land. also meiner meinung ich würde es nich machen.auch wenns schwer fällt
Twinnymama
Twinnymama | 29.02.2012
2 Antwort
Oh jeee, schwer zu sagen. Also ... es ist ein anderes Klima, weiß nicht wie das dort jetzt mit dem Wasser ist / Wasser aus Flaschen / abkochen. Und als weiteres wäre die politische Lage zu beachten. SO sicher ist das Land auch nicht. ich würde von keiner Mutter verlangen mit einem 5 Monate alten Kind nach Israel zu reisen,
deeley
deeley | 29.02.2012
3 Antwort
Hallo. Ich würde ihn nicht mitnehmen. Er hat doch nix davon, den ganzen Tag in ner Trage rumgetragen zu werden kann so kleine Kinder auch stressen. Dazu die Klimaveränderung. Da hast Du nix von und der Kleine auch nicht. Bei Oma wird er bestimmt schön verwöhnt . Liebe Grüße
curlycarmen76
curlycarmen76 | 29.02.2012
4 Antwort
nein, ich würde mein Baby nicht mit dort hinnehmen ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.02.2012
5 Antwort
ich denke auch wie die schreiberin unten wegen der politischen lage.man weis nie was in solchen ländern schnell mal passieren kann. es sind nur 2 wochen. :-)
Twinnymama
Twinnymama | 29.02.2012
6 Antwort
ich würde mein kind nicht mitnehmen, aber auch nicht bei oma lassen wollen , was denn wenn man krank ist ,
pobatz
pobatz | 29.02.2012
7 Antwort
ich würde mein baby auch nicht mitnehmen ... wenn du es schaffst dann lass es bei deiner mutter, wenn nicht dann fahre nicht mit. ich hoffe du schaffst das und wünsche dir eine schöne zeit in israel, lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.02.2012
8 Antwort
meine gute freundin geht etwa 4 mal im jahr nach israel! sie hat sehr viele verwandte und freunde dort und ist selbst dort zur schule gegangen, hat also auch da gelebt! niemals würde ich mit einem so kleinen kind nach israel gehen, das ist viel zu gefährlich angesichts der politischen lage. vorallem wenn du fremd dort bist und nicht genau weisst auf was du achten musst ... ! jedoch würde ich mein 5 monate altes baby auch nicht für 1-2 wochen wo anders lassen, auch wenn bei der oma ist ... das ist doch noch viel zu klein?!?! ich würde mir irgendeine ausrede suchen ...
tate
tate | 29.02.2012
9 Antwort
Lass ihn bei deiner Mutter, 2 Wochen vergehen schnell und dann bist du wieder zu Hause. Es wird ihm bei deiner Mutter sehr gut gehen und es wird ihm an nix fehlen. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.02.2012
10 Antwort
also in israel und gerade in jerusalem gibt es an jeder ecke kontrollen und metalldetektoren, durch die man durch muss. ist echt anstrengend. würde den knirps zuhause lassen. wir waren da, als unsere maus 11mon alt war. haben sie auch bei den großeltern gelassen und es nicht bereut. mal abgesehen davon, dass wir hauptsächlich durch die wüste gewandert sind, was mit baby sowieso nicht möglich wär, waren wir auch in jerusalem froh, ohne kind da zu sein, eben vor allem wegen den vielen kontrollen. besonders krass ist es, wenn man nach bethlehem will.
ostkind
ostkind | 29.02.2012
11 Antwort
Ich würde ihn definitiv mitnehmen. War letztes Jahr mit meiner Tochter da und hatte keinerlei Sicherheitsbedenken. Ein 5 Monate altes Kind könnte ich gar nicht woanders lassen für so lange Zeit, auch wenns die Oma ist. So viele Kontrollen habe ich in Jerusalem nicht wahrgenommen - eine an der Klagemauer, eine im Omnibusbahnhof und das wars auch schon. Dein Baby hat ja eher keinen Knopf im Ohr. *grins* Meine Kinder kannten keinen Kinderwagen, und ich glaube mal nicht, daß sie gestreßt waren. Die Israelis sind übrigens unglaublich kinderfreundlich.
Backenzahn
Backenzahn | 29.02.2012
12 Antwort
aber prinzipiell würde ich mir die reise nicht entgehen lassen, ist ein tolles land und tolle leute. haben bei befreundeten israelis übernachtet in jerusalem, die erstaunlich skeptisch gegenüber dem ganzen konflikt eingestellt waren. und in der wüste nach 3 tagen tütenfutter haben wir eine palästinensische falilie getroffen, die uns orangen aus jericho geschenkt haben und sehr lieb und neugierig waren. ich denke, wenn ihr als gruppe unterwegs seid, dann habt ihr wenig zu befürchten, werdet ja nicht grad runter nach eilat fahren oder in die militärgebiete. lass den kniros zuhause und genieße das land und auch mal wieder späte abende mit freunden/klassenkameraden. wir waren damals 11 tage und ich hatte schon auch phasen, wo ich unsere maus vermisst habe, aber ich hab zweimal angerufen und dann war wieder alles okay.
ostkind
ostkind | 29.02.2012
13 Antwort
hy ... also wie schon gesagt, anhand der politischen lage etc. würde ich den kleinen wurm erstens nicht mitnehmen, und zweites auch nicht, weil es für ihn sicher nicht gemütlich ist, immer getragen zu werden, und nicht zur ruhe kommen zu können. wenn du ihn nicht stillst, und deine mama gut mit ihm zurecht kommt, würde ich ihn für 2 wochen bei der oma lassen. wenn nicht, würde ich daheim bleiben. Ausrede - mein kind ist krank, und ich kann nicht. was ist denn , wenn du nicht mitgehst? glg
keisimaileen
keisimaileen | 29.02.2012
14 Antwort
UND? Was hast du gemacht?
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 16.05.2012
15 Antwort
Sorry ... deine Antwort habe ich jetzt erst gelesen :-) Ich habe den Kleinen mit nach Israel genommen. Wir hatten sowieso immer einige bewaffnete Securitymänner dabei. Da war das kein Problem. Und Elias hat das Wetter und die vielen Ausflüge gut vertragen. Er durfte sogar mit auf den Kamelen reiten :-) Es war wirklich toll und ich bereue nicht ihn mitgenommen zu haben :-)
Lula1111
Lula1111 | 26.09.2013

ERFAHRE MEHR:

Gelber Ausfluss bei kleinem Mädchen?
31.01.2011 | 4 Antworten
Baby so unruhig weis nicht mehr weiter
26.09.2010 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading