hunde

bobas
bobas
26.11.2007 | 8 Antworten
hat jemand ein pit bull daheim und wie versteht er sich mit den baby weil man ja dieses klische ja immer von diesen hunden immer schlecht macht obwohl die so lieb sind der hammer also ich hab einen er ist 1, 5 jahre nd heiss zeus.na ja vieleicht is da ne hunde dame für ihn dabei er wäre nicht abgeneigt.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
dogo argentino/stafford
ging alles super man muss nur drauf achten das der hund nicht vernachlässigt wird.. leider habe ich ihn nicht mehr aber das was anderes :-(
Taylor7
Taylor7 | 26.11.2007
7 Antwort
hunde
Also Fakt ist das diese sogenannten Kampfhunde die liebsten Hunde sind und es ist nicht der hund schuld an dem ganzen Übel was passiert ist sondern das Herrchen das dem Hund nur beibringt "böse" zu sein!!!! Der Hund weiß nicht das dass Falsch ist denn woher auch!? Wir haben auch 2 große Hunde, zwar keine Kampfhunde, aber 2 riesen Toffel!!! 2 Deutsche Doggen... Ich finde aber einen Stafford oder einen Pit Bull echt süß und in Amerika werden sie auch als Familien-Babysitter-Hunde eingestezt Also es gibt keine bösen Hunde sondern nur böse Besitzer!!!! MfG erstlingsmama
erstlingsmama87
erstlingsmama87 | 26.11.2007
6 Antwort
also bei mir ist es so...
meine eltern haben zuhause eine cocker.spaniel dame die wirklich alles mit sich machen lässt...so einen verschmusten vertrödelten hund hab ich nirgends anders gehsen man kann sie sogar auf den arm nehmen wie ein baby lässt sie sich alles gefallen ist auch wirklich ne ganz liebe...ich selber habe mit meinem freund zuhaus keine tiere...aber man ist ja auch öfters zu besuch bei den eltern...ich bin jetzt in der 8.woche schwanger und weiß das ich mein kind später nie allein mit dem hund lassen werde egal wie lieb sie auch is...als die nachbarin von meinen eltern ein baby hatte und es im sommer draußen im kinderwagen lag und schrie hat dem hund das nämlich gar nich gefallen...warscheinlich gefiel ihr der krach nich und sie stand am zaun und bellte wie verrückt..ich weiß nich wie sie reagiert hätte wenn sie gelegenheit gehabt hätte näher an den wagen ranzugehen...hund können noch so lieb...wenn denen was nicht gefällt oder zuviel und lästig wird ticken die ganz schnell mal aus und meist mit schlimmen folgen...also lieber in der nähe bleiben und aufpassen gerade bei kamofhunden..mag sein das es klischee is aber die neigen weitaus schneller dazu zu zubeissen..und fast ne tonne beißkraft muss man erstmal wenns passiert ist als besitzer abwehren können die lassen nämlich nicht mehr los und wenn du den hund dabei prügelst ohne ende der schüttet in dem moment soviel adrenalin aus im gegensatz zu anderen hunden, das den das null interessiert, andere hunde reagieren eher auf schläge
gina87
gina87 | 26.11.2007
5 Antwort
Hund und Kind
Hallo! Also ich habe auch einen Hund und ein Kind. Allerdings war das Kind vor dem Hund da. Das finde ich persönlich immer einfacher, da es der Hund dann nicht anders kennt und keine Eifersucht entwickelt. Bei meinen zwei gibt es keine Probleme ich muss eher aufpassen dass mein Kind nicht zu grob zum Hund ist. Deshalb lasse ich sie nie unbeaufsichtigt zusammen.
Heike80
Heike80 | 26.11.2007
4 Antwort
Hund ....
Also habe auch einen Hund, zwar keinen so genannten Kampfhund aber auch einen etwas größeren habe meinen Hund und meine Tochter von anfang an auch zusammen gelassen und mittlerweile sind die zwei unzertrennlich. Meine Tochter darf alles mit ihr machen. Aber natürlich sollte man den Hund erst langsam dran gewöhnen. Gruß
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.11.2007
3 Antwort
Hund!
Wir haben keinen Pitbull, aber einen Rottweiler ! Die ist ganz lieb, bei Babies ist aber Vorsicht geboten, da sie meint, sie kann besser aufpassen als die Mama!! Als unser Neffe 3 Monate war, ist sie immer total ausgeflippt, wenn er geschrien hat. Da ist sie dann zur Mama gelaufen und die musste prompt aufstehen und sich um ihr Kind kümmern. Schreien lassen konnte nicht toleriert werden! Sie hat auch schon mal am Beinchen vom Strampler gezogen!! Sie wollte sich das Baby wohl holen um es "richtig" zu beruhigen!! Das wäre für das Baby natürlich nicht gut ausgegangen! Obwohl keine böse Absicht vom Hund da war!! Als der Neffe älter wurde, dachten wir auch, der Hund geht ans Kind! Sie ist wie eine Furie drauflos, wenn man den Kleinen hochgehoben hat oder ein bisschen geschaukelt oder stärkere Bewegungen gemacht hat! Wenn der Kleine von sich aus z. B. im Hüpfsack gehopst ist, lag sie seelenruhig daneben und sah ihm zu... Da haben wir es dann kapiert!! Ich denke, dass sie das als Gefahr sieht, wenn wir das Kind in die Höh werfen und wieder auffangen . Keiner Hundemama würde einfallen ihre Welpen zum Spaß in die Höhe zu werfen!! Man muss schon aufpassen und darf Hund und Baby nie alleine lassen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.11.2007
2 Antwort
.....................
Ganz klar diese "Kampfhunde" können super liebe Tiere sein !! Das Problem ist einfach wenn sie mal austicken tun sie es richtig. Dieses festbeissen steckt nun mal in ihnen da hilft jede erziehung nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.11.2007
1 Antwort
hunde
also zuerst einmal kannst du net sagen das diese hunde so lieb sind nur weil es deiner vielleicht ist. denn genug passiert ist ja schon mit solchen und auch anderen hunden . hunde sind und bleiben unberechenbar die brauchen nur mal nen schlechten tag haben dann können die jederzeit und immer zupacken egal welcher rasse.ich würde keinen hund mit einem baby/ kind alleine zusammen lassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.11.2007

ERFAHRE MEHR:

hundefutter
15.04.2014 | 12 Antworten
Essig gegen Hundescheisse
10.02.2014 | 15 Antworten
Was tun gegen Hundescheisse?
27.01.2014 | 21 Antworten
Hundeelend
04.01.2013 | 13 Antworten
hundebiss
21.08.2012 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading