Fahrrad fahren mit Baby - Sitz oder Anhänger

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
11.03.2015 | 7 Antworten
(fruehling1) ich möchte unbedingt bald wieder aufs Rad steigen, natürlich mit der Kleinen. Sie ist erst sechs Monate und kann sich noch nicht alleine hinsetzen, deshalb wollte ich noch etwas warten. Wann seid ihr denn das erste Mal mit den Kleinen Fahrrad gefahren und vor allem: Sitz oder Anhänger? Ich frage mich halt ob so ein Sitz wirklich gut ist, denn im Auto sollen die Babys ja auch rückwärtsgerichtet fahren. Oder ist das angesichts der Geschwindigkeiten dann ok?
Wir würden hauptsächlich Rad- und Feldwege benutzen. Immer her mit Erfahrungen und Tipps :-)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Ich fahre mit Kindersitz von Römer. Ist beides kein Problem. Bei nur einem Kind würde ich aber den Kindersitz vorziehen. Ist einfach praktischer und ich denke mal im Ernstfall auch sicherer als der Anhänger. Vorraussetzung ist allerdings, dass die Kleine schon sitzen kann, ansonsten vielleicht doch den Chariot mit Babyeinsatz. Nachteil vom Kindersitz ist halt auch noch, wenn die Kleinen einschlafen während der Fahrt und dann der Kopf zur Seite oder nach vorne nicken. Sieht dann fürchterlich aus, schlafen tun sie definitiv im Anhänger besser.
Lilly90
Lilly90 | 12.03.2015
6 Antwort
Hi...bin auch eher für Sitz. Im Auto fahren die kleinen in der Babyschale wegen dem Airbag andersrum. Soweit ich weiß.
sophie2689
sophie2689 | 11.03.2015
5 Antwort
Hallo also wir hatten einen Hänger da wir nur ein Kind haben hatten wir uns einen Einsitzer geholt somit gab es auch keine Probleme an Engstellen. Wir sind damit vorwiegend auf Feld und Waldwegen gefahren. Genutzt haben wir den Hänger ab 10 Monaten und noch ab und an als unser Sohn 5 Jahre war. Im Hänger sind die Kinder meines Erachtens sicherer. Weitere Vorteile der Gepäckträger ist noch frei für andere Sachen und im Hänger hat man auch noch Stauraum. Als unser SOhn dann Laufrad gefahren ist hatten wir das dann immer hinten am Hänger festgemacht so das unser Sohn zwischendurch aus dem Hänger konnte und selber fahren konnte. Ausserdem war auch ein Riesenvorteil bei langen Touren, zB in eine andere Stadt und er war eingeschlafen, machten wir den Hänger einfach ab und nutzten den Hänger als Schiebewagen so konnten wir die Stadt anschauen ohne das wir unseren SOhn wecken mussten. Ein guter Hänger ist nicht billig das ist richtig hat aber einen guten Wiederverkaufswert und der Nutzen den man von einem Hänger hat ist höher als bei einem Kindersitz am Fahrrad. Richtig ist im Hänger hat man weniger Kontakt zum Kind aber es reicht das man das Kind hört wenn es hinten im Hänger sitzt 1, 5 Jahre ist und es "schneller, schneller" rufen hört wenn es den Berg rauf geht ;-) Unserem Sohn haben die Ausflüge im Hänger immer sehr gefallen. Wir haben den Hänger auch oft bei Wanderungen in den Bergen dabei gehabt, da wurden dann die Rucksäcke transportiert bzw wenn unser Sohn nicht mehr laufen wollte weil er müde war konnte er sich reinsetzen. http://www.amazon.de/Chariot-Cougar-1-rot-Fahrradanh%C3%A4nger/dp/B00AG6UTS6 diesen hatten wir. Genutzt als Radanhänger haben wir ihn bis unser Sohn 5 Jahre war. Heute ist er 6, 5 Jahre und wir nutzen ihn teilweise noch für lange Wanderungen die über einen ganzen Tag gehen.
coniectrix
coniectrix | 11.03.2015
4 Antwort
@Leucanthemum Also das Ding kenne ich nicht, kenne nur noch diese kleinen Kindersitze für vorne, die man früher immer genommen hat, die aber wohl nicht mehr zulässig sein sollen. Ja mit dem Anhänger durch den Wald wird kaum möglich sein. Vlt kannst du deine Kleine ja dann auf den Sitz packen, wenn sie alleine sitzen kann. Bei uns war auch das Problem, dass unsere Maus sehr klein ist und das mit den Gurten dann etwas schwieriger war. Aber deine Maus scheint ja größer zu sein, wie du schon geschrieben hast
sunshine296
sunshine296 | 11.03.2015
3 Antwort
Den Anhänger fände ich vom Gefühl her jetzt nämlich auch unpraktisch, weil der doch sehr breit ist und man ja als durch engere Stellen passen muss.... Der Preis hält mich dann auch davon ab. Dann müssen wir wohl noch ein paar Monate warten, was wirklich schade ist. Hab jetzt. Ur gesehen das es wie eine Art Babyschale für vorne gibt, das Kind ist dann also am Lenker in einer schale und rückwärtsgerichtet - aber ob das dann geht?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.03.2015
2 Antwort
Ich hab meine kleine mit 9/10 Monaten auf Sitz getan. Jetzt bei den Zwillingen hol ich nen Anhänger. Da kannst ja ab 6 monaten, gibt nen extra einsatz. Glaub nicht das es was ausmacht wenn sie während der Fahrt nach vorne schauen bzw hab ich mir die frag nicht gestellt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.03.2015
1 Antwort
Also wir sind letztes Jahr auch mit unserer kleinen Maus gefahren. Da war sie dann knapp 1 Jahr alt. Wir haben so einen Sitz, den man hinten halt raufschnallt. Sie fand es total super und hat sich immer gefreut wenn wir Fahrrad gefahren sind, sind auch durch den Wald und so weiter.So ein Anhänger haben wir uns nicht geholt, weil der Preis das eine ist, wenn hätten wir einen guten gekauft und zum anderen finde ich es damit zu fahren total komisch. An den Sitz musste ich mich auch erstmal gewöhnen bezüglich Gleichgewicht halten, aber das ging schnell. Zudem ist dein Kind dann nah an dir dran und in dem Anhänger hängt es hinten drin und du merkst nicht so schnell falls was ist. Zudem hätte ich da Angst auf der Straße zu fahren, dass einer mit dem Auto da hinten rauffährt. Das mag jetzt zwar total übertrieben klingen von mir, aber mir wäre das einfach nichts.
sunshine296
sunshine296 | 11.03.2015

ERFAHRE MEHR:

hilfe! baby mag autositz nicht mehr.
26.03.2014 | 5 Antworten
Fahrrad welche Größen?
30.05.2013 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading