Wie macht ihr das ? Hausfrau -Mutter-Sexyhexi am Abend? :-)

mamu87
mamu87
22.12.2013 | 26 Antworten
Hallo liebe Mamis,
unsere kleine Maus ist jetzt 5 Monate alt, der Alltag ist mitlerweile geregelt und so läuft alles gut. Ich komme auch gut mit dem Haushalt hinterher. Eine Zeit lang ist die Maus auch brav um spätestens 18 ins Bett und hat bis Früh geschlafen.( da war dann auch etwas Zeit für Mami und Pappi) aber jetzt seit dem sie das zahnen anfängt und die blöden Zahnis eben abend schieben und drücken ist an schlafen nicht zu denken.
Jetzt schläft sie viel tagsüber und ist manchmal bis 3 uhr nachts wach. Unser privatleben als Paar leidet also schon gute 4 Wochen darunter, gradd so das man noch einen Begrüßungskuss bekommt. Ich muss sagen ich habe da durchhaltevermögen und denke es ist nur eine phase etz. aber mein Mann leidet richtig darunter. Er meinte neulich er fühle sich ausgeschlossen, er wäre die zweite Geige ich hab NUUUR noch Augen für die Kleine und auf Dauer fände er es nicht gut. Ich muss dazu sagen das ich eine rießen Glucke bin. Kind abgeben und mal ne schöne Zeit machen mit meinem Freund wäre zwar theoretisch schön, aber ich kann es einfach noch nicht. Meiner Mama würde ich sie schon geben für 2 std oder so , aber die hat keine Zeit weil selbsständig. Haben auch ein Kindermädchen die Erzieherin ist organisiert. haben sogar schon was ausgemacht, bloß ich hab dann am vorabend abgesagt weil ich schon die schlimmsten dinge mir ausgemalt habe. Sowas wie vom wickeltisch runterfallen etz.
bin ich zu extrem? aber wie werde ich bloß meinem mann auch gerecht? sex ist auch so ne sache, bin froh wenn ich abend einfach auf die couch falle .früher hatten wir so alle 2-3 tage mal und jetzt naja 1 mal im monat :-( wie macht ihr das denn so ? bin für kritik und anregungen offen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten (neue Antworten zuerst)

26 Antwort
Was ist denn wenn du die erzieherin erstmal zu dir nach hause holst und dabei Bleibst Während sie sich mit der kleinen beschäftigt Also du dann haushalt oder so hast? Dann haste es Ja immer noch im auge wie es klappt und hast vllt ein besseres gefühl wenn du die beiden dann allein lässt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.12.2013
25 Antwort
Eins ist glaube ich ganz sicher. Egal ob dein Kind 5 Monate oder ein Jahr ist wenn man sein Kind das erste mal abgibt ist es immer ein komisches Gefühl und ich glaube das kann dir jeder hier bestätigen. Als wir unsern abgegeben haben habe ich meine Mama ziemlich oft angerufenen um auch sicher zu gehen das alles gut klappt mit der Zeit wird es aber einfacher und du kannst dann auch die Zeit ohne Kind genießen. Versuch es einfach mal und wenn du gar nicht mittler Situation klar kommst fahrt nach Hause und versucht es später nochmal.
Jacky220789
Jacky220789 | 23.12.2013
24 Antwort
jetzt fällt mir noch etwas ein: das problem mit dem abgeben der kleinen besteht darin das ich bei manchen kein gutes gefühl habe und bei anderen ist es problematisch also: meine mama ist wirtin selbstständig hat selbst zwei teenies zuhause und nen mann und haushalt die hat echt keine zeit, ist aber die einzige der ich vertrauen würde. meine oma , also quasie mausis uroma wohnt im ausland fällt also raus. von meinem mann die mama die wohnt 60 km weit weg und ich kann sie nicht so leiden, sie ist gegen eine hochzeit weil ich tschechin bin und hat uns nicht mal zur geburt gratuliert. die oma vom mann wollt der kleinen mit 4 monaten pürierten kloß mit soße geben hiiiilllfeeee naja und die erzieherin macht mind 3 std damit es sich für sie lohnt wir zahlen 10 euro die stunde und wenn wir da quasie 3 etwas unternehmen ich eh nicht genießen kann und wir dann noch 30 euro dafür zahlen ist das auch so ne sache.. wobei das eigentlich trotzdem die beste lösung ist oder?
mamu87
mamu87 | 23.12.2013
23 Antwort
Vielen lieben Dank an alle die hier geschrieben haben :-) habe mir alles aufmerksam d urchgelesen und werde darüber nachdenken und eine Lösung suchen die uns irgendwie gerecht wird. Es ist echt nicht einfach. Bevor man ein Baby bekommt stellt man sich ja schon drauf ein und wappnet sich ein wenig auf das was kommt, dennoch kommt noch so viel drum rum auf einen zu eben zb in der Partnerschaft das man schlecht vorhersehen kann und man sich damit dann auseinandersetzen muss. In diesem Sinne bin ich dankbar mich hier mit anderen Muttis austauschen zu können, weil die auch in dieser Situation stecken und die individuell für sich gelöst haben oder gerade wie ich mitendrin stecken :-) Ein Wort zu meinem Mann noch, dass ich ihn etwas in Schutz nehme : er drängt mich zu gar nichts er verlangt und erwartet nicht er hat mir lediglich sein herz ausgeschüttet und das finde ich völlig ok. ich denke eben jetzt nach wie ich das wohl mache, aber da ihr lieben mir zahlreich bestätigt habt, dass es im laufe des ersten jahres besser wird ist das schon mal ein hoffnungsschimmer :-) schönen 4 Advent und danke nochmal
mamu87
mamu87 | 23.12.2013
22 Antwort
hallo! Hab die andern Beiträge nicht gelesen. Aber kann dich so gut verstehn. Icgh bin auch ne Glucke. Meinen Großen habe ich mit fast 11 Monaten das 1.Mal für 2 Stündchen meiner Mutter gegeben, da wir wg.Hochzeitstag essen waren. Das war schon heftig für mich. Den Kleinen der jetzt 15 Monate alt ist hab ich in dem Sinn noch nirgends gelassen. Mach das auch nur wenn du es möchtest und lass dich da nicht drängeln. Ja es stimmt, diese schweren Phasen kenne ich nur zu gut. Oft schwierig wenn die Kinder nicht gut einschlafen und zahnen und wenig Zeit für den Partner bleibt. Aber eure Maus ist so klein. Das wird wieder anders. Versuche deinem Mann zu erklären, dass du ihn nach wie vor liebst, dieser kleine Mensch aber komplett auf dich angewießen ist. Kannst du ihn irgendwo mehr mit einbeziehen, dass er sich nicht ausgeschlossen fühlt. Aber glaube das is bei Männern eh oft so ne Sache. ;-) Ansonsten schreib ihm mal ne liebe Karte, wenn die Kleine denn mal schläft, kann ja auch nachmittags sein, bestellt euch mal was zu essen und machts euch bischen gemütlich!
Tam1
Tam1 | 23.12.2013
21 Antwort
hab die andren beiträge jetzt nicht gelesen, aber ich kann dich beruhigen, ICH war bzw bin teilweise auch so ! ich habe meine große maus auch NIE aus den augen gelassen. das erste mal, als ich mal von ihr getrennt war, ohne, dass der papa noch dabei war, war, als ich wieder zu arbeiten anfing - da war sie knapp 20 monate ! das kommt mit der zeit schon noch , dass man sie auch mal abgeben kann bzw abgeben möchte, weil man einfach mal ne auszeit vom mamasein braucht. was den sex angeht, das ist ebend so - wir sind auf mama gestellt und sind abends froh, wenn wir uns um keinen kümmern müßen . es spielt sich alles wieder ein. aber ich weiß von uns und auch von vielen freundinnen, dass es bei fast allen nicht wieder so ist wie vor dem/den kind /ern. ich habe mal nen schönen satz dazu gelsen und der trifft es glaube seeehr gut : jeder in der familie braucht so ca ein jahr um seinen platz wieder zu finden, wenn ein baby geboren wurde ! und so ist es auch.
mama-mia82
mama-mia82 | 22.12.2013
20 Antwort
Schwierig, schwierig. Zunächst mal: Versuch mal, das Kind tagsüber nur zum MIttagsschlaf hinzulegen oder es nach 1.5 Stunden Schlaf zu wecken. Dann ist es abends mehr müde und schläft zügiger ein. Was Euer Zusammenleben angeht: Klar hast Du nicht immer Lust, aber dass sich Euer Zusammensein aktuell auf den Begrüßungskuss beschränkt, ist ziemlich blöd und geht garantiert auch anders Wenn es gerade stressig mit Eurem Zwerg ist : Wir machen abends schön Raclette und trinken gemütlich Wein zusammen. Diese Zeit ist nur für uns reserviert. Der Zwerg schläft dann. Was die Betreuung angeht: Wenn Du schon einen Babysitter hast, der quasi auch noch vom Fach ist: Besser kannst Du es gar nicht haben. Da musst Du Dich einfach zwingen, Vertrauen zu fassen. Sonst machst Du Dich nämlich kaputt und manchmal ist es für die Kinder auch nicht schlecht, wenn nicht Mama permanent da ist, sondern für 2-3 Stunden jemand anderes Du kannst an Deiner Situation auf jeden Fall etwas ändern - Du musst nur daran arbeiten. Alles Gute, ihr bekommt das hin
andrea251079
andrea251079 | 22.12.2013
19 Antwort
@Aurora39 Klar geht es, aber ich denke es is eben etwas schwerer wie mit einem kind! Wenn man was will geht es immer :-) Man muss einfach am Ball bleiben!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.12.2013
18 Antwort
Hi du :) also unser Mädchen ist jetzt 9 Monate alt und deine Situation kommt mir bekannt vor. :) Ich bin auch am Abend froh wenn ich mal auf dem Sofa sitzen kann und einfach entspannen kann. Mein Mann ist da etwas anders. Er muss unser Mädchen ins Bett bringe, weil einmal die Woche geh ich arbeiten und da passt er auf sie auf. Sexuell ist auch was los, nur manchmal hat man halt keine lust. Aber wenn du die Möglichkeit hast ein Kindermädchen her zu kriegen, dann mach es doch :) weil dann kommt dein Mann auch nicht zu kurz und da sie Erzieherin ist, dann kann nichts schief gehen. Sie wird sich bestimmt viel Mühe geben. Genießt es auch mal allein zu sein. :)
HoppelHase2013
HoppelHase2013 | 22.12.2013
17 Antwort
@Mommy_0809 Na sicher geht es, halt mit Spontaneität und wenn ich abends/Nachts um 24 Uhr lust auf Sex haben mein Mann nicht arbeiten muss warum dann nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.12.2013
16 Antwort
Mamu87 gerade wenn die Kinder noch klein sind ist es wirklich schwer alles unter einen Hut zu bekommen. Gerade wenn dann noch solche Phasen sind wo es den Kindern nicht gut geht und man wenig schlaf bekommt. Von seinem Partner sollte man da ein gewisses Maß an Verständnis erwarten können, aber darüber hinaus NIE vergessen das auch dein Partner Bedürfnisse hat. Bei uns was es damals auch so und mein Partner war da Verständnisvoll, aber leider wurde daraus schnell Alltag und das nebeneinander her leben schlich sich langsam ein. Wir spielten mit dem kleinen gingen mit ihm raus und wenn er im bett war saß er dann am pc und ich guckte tv. Ich war voll und ganz Mama und habe vergessen auch Frau zu sein. Auch wenn es schwer fällt gib dein Kind mal eine Stunde ab und sei es nur dafür das ihr mal ganz entspannt in einen Kaffee trinken geht. Spanne deinen Mann so gut es geht mit ein damit du auch mal etwas Kraft tanken kannst. Lass sie 2 Stunden spazieren gehen nimm ein schönes Bad entspann dich tanke Kraft. Wenn er wieder ruhiger schläft bring ihn abends ins bett und lass dann zu Hause jemanden aufpassen. Ihr könnt dann mal ins Kino oder Essen gehen und da es ja Handys gibt kann man euch ja jeder Zeit erreichen aber so seit ihr wieder Paar und nicht nur Eltern. Wenn es dann abends ruhig ist legt euch hin und kuschelt guckt euch einen schönen Film an. Oder geht mal zusammen in die Wanne mit Kerzenschein. Das machen wir häufig da unser Zwerg zügig einschläft und wir dann definitiv eine Stunde erstmal Zeit haben. Auch wenn es schwer fällt versuche etwas spontan zu sein. Bei uns hat es sich wieder normalisiert und ich musste da wirklich an mir arbeiten. Aber nicht falsch verstehen... Mir ist klar das du keine Maschine bist ging mir nicht anders. Vor dem kleinen hatten wir täglich Sex. Mittlerweile 1-2 mal die Woche und wir sind beide so im Moment zu frieden.
Jacky220789
Jacky220789 | 22.12.2013
15 Antwort
Also ob ich bei 4 kindern noch viel lust am abend auf sex oder so hätte is auch fraglich ;-) da hat man ja doch einiges mehr zu tun als mit einem kind!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.12.2013
14 Antwort
@daven04 wenn Du Antwort Nr. 5 richtig gelesen hättest wüsstest Du das ich auch geschrieben habe das Spontaneität gefragt ist, wir haben 4 Kinder und bekomm es hin, das wir auch als paar ne Zweisamkeit haben.ich habe null Verständnis für Männer die dann auch noch rummeckern anstatt selber was zu tun, damits dem Kind besser geht, frau sein ja klar aber keine Maschiene.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.12.2013
13 Antwort
@Aurora39 Hat meiner auch getan obwohl er in schichten arbeitete. Aber trotzdem waren wir noch ein Paar. Und wie gesagt, es gibt natürlich Tage wo man kein sinn dafür hat aber mir selbst war es wichtig auch Frau zu bleiben. Wir gaben ab und an die Kinder weg um aus zu gehen und waren oft das Paar wenn sie im bett lagen. Wir sind heute 18 Jahre zusammen, haben ein erfülltes Sexualleben trotz Kinder , arbeitsstress etc.
daven04
daven04 | 22.12.2013
12 Antwort
@mami0813 Das man das meiste gemeinsam macht sollte einem ja klar sein! Also ich hab das glück wie Gina das wir schon immer alles zusammen machen was unser Kind angeht. Aufstehen, wickeln, füttern, jetzt steht er immernoch mit ihr auf, oder auch so einfach mal was mit ihr machen. genauso machen wir wenn er zuhause ist den haushalt zusammen. sonst schließ ich mich gina an in ihrem Text, läuft bei uns eigentlich auch so ab!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.12.2013
11 Antwort
wir hatten da mit unserer kurzen zum glück, keine großen Probleme...mit 12 Wochen schlief sie durch und dabei blieb es auch mit wenigen ausnahmen mitm zahnen hatte sie keine großen Probleme... wärs aber so gewesen, dann hät mein mann auch keine lust mehr zu sonst was für abendlichen/nächtlichen Aktionen gehabt und hätte auch Verständnis dafür gehabt...a) bin definitiv nich nur ich nachts aufgestanden, wenn mausi ma wach war und b) is er sowieso auch mit wach geworden und hatte nen ebenso unruhigen schlaf und war dementsprechend unausgeruht... is ja schließlich schon n unterschied, ob ich x stunden durchschlafe oder in denen sonst wie oft wach werde weil was is..unabhängig davon wer nun zu püppi geht oder nich ich würd mich, wenn sie tagsüber so gut schläft, mittags auch mit hinlegen...soviel hät ich gar nich zu putzen, als das sowas nich möglich war oder wäre...bei 2 Persönchen die tagsüber nur zuhause sind, wenn der mann arbeiten is, fällt ja nun auch nich so wahnsinnig viel an..und selbst wenn...man kann auch ma fünfe grade sein lassen zumal mir selbst da mein mann immer half und es nach wie vor tut...ich mach gewiss was haushalt usw angeht, nich alles allein...und hab ich auch während dem einen jahr elternzeit nich gemacht...das hät er auch gar nich gewollt, auch wenn ich da den ganzen tag zuhause war... das entlastet auch, geht zusammen schneller und man hat mehr zeit für sich, wenn alles erledigt is, wenns Kind im bett is wenn wir abends von der arbeit heimkommen und ich morgens die Waschmaschine so programmiert hab, dass die wäsche gegen abend fertig is, renn ich gewiss nich noch in keller, nachdem ich mausi ins bett gebracht hab, um die aufzuhängen...das macht zb er, während ich sie zu bett bringe und gut nacht geschichte vorlese usw... das spart mir dann auch schon zeit ein, weil ich sonst vor 20:30/20:45 gar nich wieder oben wäre...abwasch macht auch er abends, sodenn er da zuhause is, während ich mausi bettfertig mache..das müsst ich sonst auch alles noch machen, wenn sie schon schläft...ja dann wärs 21 Uhr und dann hät ich, wenn das jeden tag so abliefe, am abend auch keine lust mehr was zu machen, wenn morgens um 5:30 wieder der wecker klingelt... und abgeben tun wir mausi auch manchmal..das erste mal schlief sie mit 6 Wochen bei meinen Eltern und ich hatte vollstes vertrauen und hab den abend genossen...warum auch nich? meine mutter hat 3 kinder großgezogen...was soll da bei mausi anders sein? unfälle können jedem passieren..egal ob Oma, Opa, Babysitter, im kindergarten etc...auch dir...erging uns nich anders...und wart ma ab bis sie größer und mobil is... ich bzw wir genießen die kinderfreien abende und nutzen sie auch..entweder zuhause oder wir unternehmen was
gina87
gina87 | 22.12.2013
10 Antwort
Der Mann sollte sich genau so um das schreiende Kind kümmern wie man selbst sich... Wie Aurora das geschrieben hat, das sind Männer!!!! Und nicht auch noch zusätzlich Theater machen und einen Nerven weil der Herr Sex möchte... Und entweder meiner hätt's gelernt oder ich bin irgendwann weg, da brauch ich dann nicht warten bis der Mann mich verlässt. Natürlich muss ich auch paar sein, aber eben auch Eltern und das beides gemeinsam!
mami0813
mami0813 | 22.12.2013
9 Antwort
@daven04 schließe ich mich zum teil an! Wie gesagt ich kenn einige paare da hat mama nur fürs kind gelebt und nie verstanden das der mann auch bedürfnisse hat, egal ob sex oder einfach als paar was machen! Da versteh ich schon warum der Mann irgendwann unglücklich ist! Dennoch sollte ein mann schon auch verstehen wenn die frau mal nicht will, grad wenn schlaflose nächte oder so da sind! Aber wie gesagt wir sind da ein gutes team u kamen super mit allem zurecht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.12.2013
8 Antwort
Ich kann euch beide verstehen. ..jeder muss lernen erst das ihr jetzt Eltern seit und du dass du nicht nur mutter und euch bewusst machen und das kostet manchmal auch extrem Überwindung aber es lohnt sich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.12.2013
7 Antwort
@daven04 Die Kleine ist am ZAHNEN, da wird ja wohl der Herr mal in der Lage sein zurück zu stecken und Kinder gerade so kleine GEHN vor Punkt. Zum glück hat mein Mann den verstand dazu.Er ist mit unsren schrei Babys rum gelaufen und hat mir die verschnaufpause gegeben, anstatt auf seine Bedürfnisse zu beharren/Pochen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.12.2013

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

esst ihr jeden abend frischen salat?
14.12.2010 | 30 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading