Bienen Biss

2fach-mama
2fach-mama
29.07.2012 | 4 Antworten
Mein Sohn ist 4 1/2 jahre alt und liebt Insekten über alles. Er fürchtet sich vor keinen Tier und greift die ekeligsten Käfer, Spinnen, Würmer, Bienen, Fliegen, ... immer an! Nun hat ihm vor 1 1/2 wochen eine Biene in den Zeigefinger gestochen, esist leicht angeschwollen aber wir haben es gleich gekühlt und es ging ihm nach 10 min wieder besser. Er hat zwar geweint wie wenn er sterben würde aber was hilts. Nun waren wir heute im Garten uns er ist wieder auf Insektenjagd gegangen und ihm hat wieder eine Biene gestochen weil er sie ja unbedingt wieder angreifen musste obwohl ich ihm es zick mal erklärt habe das er das nicht tun soll. Haben wieder gekühlt und es ist wieder leicht dick geworden. Hab beim ersten Bienenstich vor ca. 2 wochen den arzt direkt angerufen und der meinte auch nur kühlen, wenn ihm schlecht ect wird ins Kh. Nun muss ich mir Gedanken machen weil ihm jetzt schon 2 Bienen in so einer kurzen Zeit gestochen haben?

Schönen Abend! 2fach Mama
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Also, da er nicht allergisch zu sein scheint, musst Du Dir um die Stiche keine Sorgen machen. Das wird er lernen müssen. Jeder lernt anders und verschieden schnell. Bei dem einen reicht ein Bienenstich, der nächste braucht 25, um zu lernen, dass man das kleine fleißige Volk lieber in Ruhe lässt. Aber eine große Offenheit und Interesse an Krabbelvieh würde ich generell unterstützen. Ich hasse es nämlich, bei jeder Spinne Panik schieben zu müssen^^
Sicuri
Sicuri | 29.07.2012
2 Antwort
@Sicuri ich hab meine Tochter darauf " abgerichtet" spinnen süß zu finden und sie in die Freiheit zu setzen wenn sie mal in der Wohnung sind. Weil ich auch hysterisch werde wenn ich so ein Vieh sehe. Und zu den Bienenstichen. Erklär deinem Sohn doch, dass die Biene stirbt wenn sie ihn gestochen hat, da der Stachel abbricht.
wossi2007
wossi2007 | 29.07.2012
3 Antwort
@wossi2007 Das habe ich bei meinem Sohn auch probiert. Es ist jja auch bei mir mit den Jahren besser geworden und wir schauen uns gemeinsam Spinnen und Spinnennetze an. Aber wenn sie in der Wohnung sind, verlangt er trotzdem, dass man sie wegsaugt. Komischerweise hat er das nie von uns vorgemacht bekommen, da wir sie auch lieber rausbringen. Aber die über seinem Bett durfte da partout nicht bleiben.
Sicuri
Sicuri | 29.07.2012
4 Antwort
@Sicuri Ich habe es ihm mittlerweile schon zick mal erklärt das er das mit den Bienen lassen soll weil da eben soviel passieren kann und das die Bienen lieber in ruhe gelassen werden möchten aber er findet die so reizend und sobald er eine sieht im Garten/Spielplatz oder egal wo wir sind fangt er die und hält die auf den Flügeln fest und das macht er mit allen anderen Insekten, Krabbeltieren oder mit auch Spinnen die zermatscht er nicht die setzt er sich auf die Hand und lässt sie hoch und ab krabbeln und spielt sich mit dir und wenn ich die kaputt machen würde vor ihm hätte ich hier ein theater das glaubst du garnicht *gg* Ich hoffe nur nach den zweiten Bienenbiss lässt er die Viecher endlich in ruhe aber als ihm gestern die gestochen hat und er 10 min geweint hat und ich es in der zeit gekühlt hat ist er dann aufgestanden und schon wieder zur nächsten biene und wollt die fangen - ah ich sags dir schrecklich diese zeit! HIHI
2fach-mama
2fach-mama | 30.07.2012

ERFAHRE MEHR:

Lutschoffener Biss
22.03.2012 | 3 Antworten
hasenbiss
28.01.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading