Uns wurde ein Welpe vorgeschlagen, sollen wir oder sollen wir nicht?

olgao
olgao
06.12.2011 | 7 Antworten
Meine Tochter 3 1/2 liebt Tiere über alles und ich spiele immer mit dem Gedanken ein Haustier anzuschaffen, da iwr jetzt auch ein eigenes Haus haben, aber irgendwie habe ich Angst dass alles an mir dann bleibt, (Gassi gehen, ...) da wir jetzt auch ein 2tes Kind planen, weiß ich nicht ob wir jetzt auch noch einen Welpen (Havaneser) holen sollen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Hallo! Unsere Hündin ist nun 11 Monate alt und eins mußt du wissen, Hunde sind sehr Zeitaufwendig, denn sie brauchen viel auslauf und viel Erziehung, ich hatte es mir nicht sooooooo aufwendig vorgestellt, aber auf der anderen Seite würde ich sie nie wieder abgeben wollen, es ist wirklich TOLL....
PingPongblase
PingPongblase | 06.12.2011
6 Antwort
Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen. Ich war im 3. Monat schwanger, da habe ich mir einen Bordercolliewelpen gekauft. Mein Gedanke dahinter war, erstmal noch Zeit in die Hundeerziehung zu investieren und dann wenn das Baby da ist, mit dem "nur" noch normal mit dem Hund agieren zu können, ohne gezielte Erziehungsübungen etc. Das hat super geklappt. War aber dennoch anstrengend als mein Schatz dann auf die Welt kam. Weil man dann einfach platt ist und keine Lust hat ständig das Baby einzupacken um mit dem Hund rauszugehen. Aber jetzt, mein Sohn ist 2, finde ich es absilut super und ich bin jetzt auch wieder schwanger. Vor der Anschaffung eines Welpen solltest du allerdings bedenken, dass er noch Zeitintensiver ist, als ein erwachsener Hund. musst ihn stubenrein bekommen kostenintensiv durch die ganzen Impfungen viel Erziehungsarbeit. Havaneser sind zwar kleine Hunde, brauchen aber dennoch reichlich Auslauf und Beschäftigung
Jinja87
Jinja87 | 06.12.2011
5 Antwort
Solang da noch ein Zweifel besteht, würde ich dir davon abraten. Ein haustier schafft man sich nur an, wenn jegliche Zweifel aus dem Weg geräumt sind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.12.2011
4 Antwort
Hunde sind wirklich toll! Aber hin und wieder sehr kostenintensiv. Und viel Zeit braucht man sowieso für sie. Wir hätten auch gerne einen, warten aber noch ein paar Jahre.
Noobsy
Noobsy | 06.12.2011
3 Antwort
jungtiere und kleinkinder sind eh ne sache für sich. wohnt ihr ein bissl abgelegen? dann wär vllt ne katze eher was, die dann freigang haben könnte. da kann dann auch mal ein nachbar leichter die verpflegung über nen urlaub hinweg übernehmen. auch hier würd ich mind. zu nem einjährigen tier raten.
ostkind
ostkind | 06.12.2011
2 Antwort
also wenn du noch ein kind planst würde ich noch damit warten! hast dann auch viel zutun wenn das baby da ist und du weisst nicht wie deine ss verläuft oder wie sich dein kind entwickelt womöglich eifersüchtig werden kann? ich würde mir das gut überlegen
piccolina
piccolina | 06.12.2011
1 Antwort
Ich würde abraten - ich habe einen Hund und zwei kleine Kinder. Der Hund war früher da ... und ist nun schon alt. Es ist eine zusätzliche Belastung. Wo kommt der Hund hin, wenn man mal in den Urlaub will? Tierarztkosten sind auch nicht OHNE. Ach, ich kann da viele negative Punkte aufzählen ...
deeley
deeley | 06.12.2011

ERFAHRE MEHR:

welpe
08.10.2012 | 31 Antworten
Kleinkind und Hund, geht das?
21.01.2009 | 10 Antworten
Welpe oder älterer Hund?
24.06.2008 | 18 Antworten
Hat von euch auch jemand nen Welpe!
26.05.2008 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading