Babyschwimmen mit leichter Schnupfennase?

froehlichsein
froehlichsein
02.05.2008 | 9 Antworten
Was meint ihr - kann ich das bedenkenlos machen? Haben morgen unsere erste Stunde und die würde ich ungern verpassen. Richtig krank ist sie auch nicht, hat nur die Nase ein bißchen verstopft. Danke für eure Meinung!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Also ich würde
es nicht machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2008
2 Antwort
Ja ... löst den Schnupfen ...
Nur wenn auch Husten dazu kommt in der nacht, dann besser nicht ... Danach warm anziehen ... Viel Spaß LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.05.2008
3 Antwort
Hallo
Auf keinen Fall würde ich das machen. Die kleinen sind noch zu Empfindlich. Lg
Piercing-Fee
Piercing-Fee | 02.05.2008
4 Antwort
ich...
hab das einmal gemacht nie wieder. Ich fragte sogar noch vorher Kia und der meinte kein Problem gehn sie., Paar Tage später richtig krank und brauchten Antibotikum. Ich sag definitiv NEIN
PrettyLittle
PrettyLittle | 02.05.2008
5 Antwort
babyschwimmen
also ich würde es nicht machen, denn das wetter weckselt zu oft von gut auf schlecht dann noch mit feuchten haaren dann bekommt man sie ja doch nicht ganz trocken durch die feuchte luft ... ich habe es 2 mal versucht u danach war mein sohn so krank das er 24 std nix gegessen hat u ni bronchites bekommen hat mit fieber schüben usw.. warte lieber noch bis das wetter besser ist ...
jenie
jenie | 02.05.2008
6 Antwort
ich habe es gemacht
da mir die Kinderkrankenschwester gesagt hat, dass es KEIN Problem ist solange er keinen Husten hat! Viel Spaß und gute Besserung!
BlueAngle79
BlueAngle79 | 02.05.2008
7 Antwort
Info-Beitrag: Wann sollte man am besten auf Babyschwimmen verzichten?
Es gibt wenige, aber wichtige Gründe auf das Babyschwimmen zumindest zeitweilig zu verzichten. Denn es sollte Beiden Spaß machen - nämlich Mutter und Kind. Es nützt keinem etwas, wenn das Kind nur am Weinen ist und sich sichtlich unwohl fühlt. Dies sind Gründe, wo es empfohlen wird, aufs Babyschwimmen zu verzichten: - bei Komplikationen beim Zahndurchbruch - bei Schlafdefiziten - bei besonderem Unwohlsein des Kindes - bei Infektionen der Bezugsperson Ein absolutes SCHWIMMVERBOT besteht bei: - Ohrenentzündung - Augenentzündung - Durchfall - ansteckende Krankheiten - Fieber oder erhöhte Temperatur - Erkältungskrankheiten - unmittelbar nach Impfungen Wenn zwischen Impfung und Schwimmstunde ein bis zwei Tage zwischen liegen, dann liegt es im Ermessen der Mutter. Dies solltet Ihr unbedingt beachten, dann steht einem schönen und erfolgreichen Schwimmbadbesuch nichts mehr im Wege Liebe Grüße
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.05.2008
8 Antwort
@jenie
hat dein Zwerg keine Mütze auf?
BlueAngle79
BlueAngle79 | 02.05.2008
9 Antwort
auch mein Kinderarzt
hatte nichts gegen Babyschwimmen mit Schnupfnase einzuwenden.
BlueAngle79
BlueAngle79 | 02.05.2008

ERFAHRE MEHR:

Nach Impfung babyschwimmen
22.08.2013 | 18 Antworten
War das ein leichter Krampfanfall?
09.01.2013 | 9 Antworten
Babyschwimmen mit Zwillingen
10.05.2012 | 6 Antworten
Babyschwimmen- Erfahrung? Sinnvoll?
01.01.2012 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading