Wie seht Ihr das, wieviel muß man sich wirklich mit den Mäusen beschäftigen?

steyning
steyning
01.01.2008 | 5 Antworten
Meine beiden 3 und 16 Monate brauchen ständig Aufmerksamkeit. Wenn Sie dann wach sind bin ich wirklich permanent am beschäftigen und sitze Stunden mit Ihnen auf dem Boden und Sie folgen mir aus Schritt und Tritt. Müßt Ihr auch einhändig kochen? Was ist normal und was nicht?
Außerdem würde ich wirklich gerne wissen ob Ihr auch das Gefühl habt, Ihr müßt mindestens einmaö am Tag mit den Kindern raus damit Sie auch was anderes sehen als Ihre eigenen vier Wände ( abgesehen das ich mich tödlich langweile ) Habe aber ein ganz schlechtes Gewissen wenn ich einen ganzen Tag nichts mache. Ist das schlimm ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hallo
also ich bin zwar noch nicht mutter also alles mit maß und ziel! lg
kathi1x
kathi1x | 01.01.2008
2 Antwort
Das mit dem rausgehen,seh ich auch so,aber nichts besonderes,sondern
nur spazieren, meine Kinder sind fast 26 Monate und 11 Wochen, die kleine habe ich im Tragetuch ... Mit dem grossen koche ich, und er darf mir im hasuhalt helfen, wenn er mag, er will immer das gleiche machen wie ich ... Da ist er auch ganz stolz drauf ... jetzt kocht er grade mit dem papa ... Jeden Tag gehe ich eine Stunde Spazieren, mein Sohn darf laufen, seit er mit 11 Monaten frei laufen kann, aber es dauert dann lang, weil er alles anschaut, ist aber o.k., nur unser hund findets langweilig ... Er folgt mir auch meist ueberall, aber er kann auch schon lange alleine spielen ... Ich spiele mit ihm am Tag, mit seinen Spielsachen auf dem Boden nur eine Stunde, sonst unterhalte ich mich nur mit ihm, mach den haushalt, gebe ihm Hilfestellung und Anregung beim Spiel und koche, backe mit ihm und lasse ihn helfen und aus dem wickeln mache ich feur beide ein "schmusespiel" wo ich sie streichle und schmuse und so mindetsens 10 minuten luft an den popo lasse ...
Tanjama
Tanjama | 01.01.2008
3 Antwort
ich finde,
rausgehen ist echt wichtig ... auch bei nicht so gutem wetter gehe ich mind.einmal am tag raus.und wenn es auch nur mal ne stunde hier bei uns vorm haus ist ... klar, für mich ist 20 mal auf der mauer balancieren nicht so spannend, aber emely soll es ja spaß machen.kinder finden sowieso immer irgendwas interessantes draußen zum untersuchen und spielen.Man muß nicht immer ein bestimmtes ziel haben, wenn es raus geht, finde ich..! drinnen ist es bei uns so, daß emely sich wirklich gut auch mal alleine beschäftigen kann.sie malt gerne, liebt Lego duplo und ihre little people sachen.wenn ich mal was erledigen muß..kochen, putzen, wäsche bügeln ... dann spielt sie auch schon mal ne stunde für sich ... hab also glück, was das angeht. ich habe ihr von anfang an erklärt, was das mama jetzt eben mal was machen muß und zuerst habe ich mit ihr gespielt und dann bin ich immer mal für ein paar minuten raus gegangen aus dem zimmer, dann wieder rein ... die abstände habe ich dann länger werden lassen, bis sie "gelernt"hat, daß ich auch mal was ohne sie erledigen muß und sie auch mal ohne mich gut spielen kann ... LG, Melanie
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.01.2008
4 Antwort
antwort auf antwort
Das hört sich interessant an- Anregung und Hilfestellung beim Spielen ... tipps !!!!!!!!!!!
steyning
steyning | 01.01.2008
5 Antwort
da bin ich ja nicht allein
meine will auch immer und überall dabeisein. auch das einhändige kochen kenn ich zu gut. kann man den kleinen nicht verübeln. sie wollen von uns lernen. von unten, vom boden können sie ja nicht sehen, was sich genau oben abspielt. aber sie müssen auch lernen sich alleine zu beschäftigen! sie müssen die konzentrationsfähigkeit aufbauen. ist wichtig für die schule später. wenn sie was interessantes gefunden, schafft sies dann auch für mehrere minuten. wir lassen sie auch mal meckern, damit sies mal lernt, dass mama und papa grad mal nicht können. es fällt uns schwer, aber besser jetzt, als wenns zu spät ist. ach und rausgehen. so viel und so oft wie möglich!!! frische luft ist das beste was gibt. so lernen sie auch nicht vorm tv zu sitzen. sie bewegen sich und entfalten ideen, ... mit meiner war ich zb. heute auch mal 20 minuten nur draußen. besser, als garnicht. wir sind selten mal nicht mit ihr draußen und wenns wärmer ist findet man uns kaum zu hause. wir lieben sport und das soll sie, wenn möglch auch. sie muss nicht die gleichen interessen verfolgen, hauptsache raus!!!!
mikasa
mikasa | 01.01.2008

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading