Und zwar kann mein sohn

kloibi100
kloibi100
05.01.2009 | 11 Antworten
noch nicht richtig deutlich sprechen, er ist jetzt 3 3/4 sind auch regelmässig bei der logopädin waren auch schon in einem institut für sinnes und sprachneurologie, also ich versteh ihn schon bin aber seine mutter nur die anderen haben noch ziemliche probleme, mir tut das schon so weh und es wär mein größter wunsch wenn er das endlich richtig könnte, laut arzt hat er nicht so die kontrolle über seine zunge und die muskeln im mund. der kleine tut mir schon so leid weil das mittlerweile schon sein selbstbewusst sein angreift und ich angst habe das sich das auf später auswirkt!
naja das ich zum punkt komme wenn ich mit meinem mann drüber sprechen will kommt nur die doofe antwort das ist von eurem blöden dialekt.. also ein wirklich hochdeutscher versteht mich mehr als ihn, ich bin österreicherin und er ist deutscher raum hessen baden würtemberg .. ich find das so nen blödsinn das er mir da die schuld gibt bin ja ich wohl diejenige die sich den ganzen tag mit dem kleinen beschäftigt und redet und nicht er! und jede nation hat nen eigenen dialekt und die kinder lernen ja auch nur die sprache der eltern und nicht leichter irgendein hochdeutsch oder so .. ich weiß auch nicht weiter .. was sagt ihr dazu? wem gehts noch so? würd mich echt über viele antworten freuen!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...............
so nen blödsinn hab ich selten gehört..................find den hessischen dialekt viel fieser
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.01.2009
2 Antwort
meiner wird im Februar
4 und bei uns ist das daselbe manche schauen uns deswegen dumm an wir sind auch bei einer Logopädin ich versteh dich total
acceber05
acceber05 | 05.01.2009
3 Antwort
...
Meine Große ist 5 und muß auch zur Logopädin, allerdings ist es nicht ganz so doll, wie bei deinem Süßen. Probier doch mal mit ihm zum Ostheopaten zu gehen. Ich hab mit meiner da gute Erfahrungen gemacht! Das mit dem Dialekt ist ja wohl der größte Müll den es gibt.
Schatzi24806
Schatzi24806 | 05.01.2009
4 Antwort
Alos mit dem
dialekt hat das bestimmt nichts zu tuen :-) vielleicht solltest du mehr mit ihm reden sprachübungen machen und alles. Das mach ich auch schon mit meinem klenen .Man sollte von anfang an mit den kleine das sprechen üben. Ps. findes es erstaunlich das man mit 20 schon 3 kinder haben kann ist das nicht manchmal stressig? und könntest du deinen ausbildung machen??
John1410
John1410 | 05.01.2009
5 Antwort
!
Hey!Meine Schwester ist 6 und hat das gleiche Problem.Und der Arzt hat meiner Mum das gleiche gesgt wie dir dein Arzt!das hat überhaupt nichts mit dem dialekt zutun!
Celestina-Elif
Celestina-Elif | 05.01.2009
6 Antwort
Mein Ex-Swieger-Papa ist Hesse ... ick versteh den auch immer nicht
Abgesehen davon... mit 3 1/2 Jahren sprechen wenige Kinder deutlich. Es wird meist viel genuschelt. Buchstaben werden verdreht, Buchstaben werden falsch ausgesprochen , bestimmte Buchstaben werden sogar ganz verschluckt Logopädie beginnt man bei Kindern erst mit ca 4 Jahren, ebend weil bis dahin die altersbedingten Sprachfeher erst weg sein Mach Dir da erstmal nicht die großen Sorgen. Ein guter Tipp um die Aussprache zu verbessern: kauft Euch ein schönes dickes Liederbuch und dann singt was das Zeug hält. ..... Musik hat schon immer mehr gebracht, als stures Nachsprechen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 05.01.2009
7 Antwort
Üben üben üben
Hi mein Sohn 2 1/2 spricht zwar aber wie die Erzieherin im Kindergarten sagte für seinen alter zu wenig. Ich kann dich sehr gut verstehen den als ich das hörte fing ich an zu weinen weil es mir sehr weh tat, da ich vollzeit berufstätig bin, dzu alleinerziehend dachte ich es liegt an mir und das ich eine schlechte Mutter bin. Aber ehrlich je mehr ich mich mit dem kleinenhinsetze und Rahmenpuzzle oder Bilderbücher anschaue und ihm alles erkläre umso neugiereiger wird er und redet alles nach. Auch diverse Kinder Dvds habe ich geholt und vor dem schlafen gehen schauen wir gemeinsam einen Film und er redet nach. Lass doch mal die Ohren deines kleinen Checken weil manche Kinder auch Hörprobleme haben und daher nicht richtig verstehen können. Das hatte der Sohn meiner Freundin und seiner war auch schon 4 als es rauskam das es an nicht verstehem lag.
wir-sind-happy
wir-sind-happy | 05.01.2009
8 Antwort
Mein Sohn ist
jetzt 9Jahre alt. Er hat mit 1Jahr zu sprechen begonnen und mit 1, 5Jahren wieder aufgehört. Dann hatte er jahrelang Heilpädagogik und hat so spielerisch sprechen gelernt. Bis er etwa 3.5Jahre alt war hat er praktisch nur "wa da?" =was das? gesagt. Mit der Zeit gings dann recht gut, doch hatte er mühe einige wörter auszusprechen wie z.B.Rakete war für Ihn bis 6Jahre eine Garete und andere Kinder haben Ihn ausgelacht. Im letzten Jahr hatte er dann 20Lektionen Logopädie, da sie festgestellt haben, dass seine Zunge am falschen Platz liegt -er hat einen heftigen Überbiss. Dadurch konnte man bei ihm s und sch fast nicht unterscheiden. Und er hat dann in der Schule auch alles falsch geschrieben. Nach der Logopädie also bis heute klappt es sehr gut mit dem Reden. Ach ja und vonwegen Dialekt. Ich möchte meinen 2.Sohn hochdeutsch erziehen, da habe ich aber das Problem, dass mein Freund Bayer ist -diesen Dialekt aber nicht mehr wirklich drauf hat, aber auch kein Hochdeutsch kann.
fluketwo
fluketwo | 05.01.2009
9 Antwort
...
also danke mal für eure antworten, und der hörtest wurde bei ihm schon öfter durchgeführt auf auf dem institut da da wurde er komplett durchgecheckt von augen ohren nase motorik gestik usw.. reden tu ich ja den ganzen tag mit ihm da er auch der einzige ist der bei mir ist, mann ist arbeiten und die zwillinge sind erst 8 monate... liebe grüsse
kloibi100
kloibi100 | 05.01.2009
10 Antwort
Dialekt?
Also: Als erstes interessiert mich brennend Aus welcher Ecke Österreichs du Stammst. Zweitens: Also ich und der Rest meiner Familie Stammt aus tirol. Meine Schwestern haben beide Schwaben geheiratet und leben mit meiner Mutter in Baden-Würthemberg. Und deren drei Jungs Hatten auch keine Probleme mit dem sprechen lernen. Und neben dem Xiberger Dialekt ist der Tiroler der Schlimmste behaupte ich jetzt einfach mal so. DRITTENS: Meine Tochter ist jetzt drei 1/2. und bis vor einem Halben Jahr hat sie gerade mal "Mama Saft" und "Papa" Gesagt. Wir Haben dann angefangen Bücher mit ihr zu lesen. Da gings schon besser. Aber den grössten Fortschritt macht sie seit Sebtember seit sie in den Kindergarten geht. Sie spricht zwar noch nicht so deutlich wie ich das gerne Hätte, Aber sie kann sich verständlich machen. Aber Meistens muss auch ich für alle anderen noch dolmetschen. Aucch für papa. Glaubs mir: Irgendwann geht der Knopf auf und der Wasserfall läuft.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.01.2009
11 Antwort
Nicht deutlich
Mach dir keine unnötigen Sorgen. Du tust schon alles was geht. Unterstütze ihn und habe Geduld. Es gibt und gab kluge Köpfe, die undeutlich sprechen und sprachen. Z.B. Helmut kohl, den konnte kein Mensch verstehen, aber er war Bundeskanzler. Mein ältester Sohn war Legasteniker und heute ist er im Vorstand von Mercedes Benz. Ich denke viele Sachen verwachsen sich und wenn man positiv denkt hat man einen großen Vorteil. Unterstütze dein Kind und es wird es Dir später danken und mit seinem Leben fertig werden Liebe Grüße
Oma-Inge
Oma-Inge | 05.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Ich will mein Sohn ins Heim geben
21.11.2014 | 51 Antworten
Hilfe Mein Sohn 3 Jahre spricht nicht!
30.12.2011 | 14 Antworten
Gedicht für meinen Sohn
28.07.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading