Ärger über die Familien

Stormpooper
Stormpooper
24.06.2019 | 16 Antworten
Hallo ihr lieben.

Ich hatte ja bereits schon geschrieben das ich erneut schwanger bin. Habe eine einjährige Tochter und bin jetzt in der 10 SSW. Mittlerweile hab ich die Ängste um das Baby überwunden, ich habe das herz schlagen sehen und die Ängste waren so gut wie verflogen. Klar bin ich noch etwas skeptisch aber bei weitem nicht mehr so wie am Anfang :-)

Mein Mann war mega aus dem Häuschen als ich ihm sagte ich wäre schwanger. Er hatte Tränen der Freude im Auge und freut sich noch immer. Bei unserer Tochter hatten wir es der Familie auch so früh erzählt, da haben sich alle gefreut und haben auch oft gefragt wie es geht. (Da ich vor meiner Tochter eine FG hatte) und dieses Mal haben sich nur unsere Mütter gefreut. Meine Mutter fragt auch jeden Tag nach wie es mir geht oder nach jedem Termin möchte sie das Ultraschall sehen. Und die anderen Reaktionen waren für mich total schockierend.

Teilweise Sachen wie "was schon wieder?" Oder "ja ich hab nix dagegen und wegmachen lassen ist ja bei euch keine Option"

Ich war teilweise so am Boden zerstört das ich tagelang geweint hab. Teilweise vor Wut teilweise Frustration.

Ja es war jetzt noch nicht geplant, aber es ist wie es ist, wir freuen uns auf unseren Krümel und das unsere Tochter große Schwester wird.

Wir wollten immer ein 2. Baby und dachten eigentlich die famili würde sich mit freuen aber manche haben echt Gefühle wie ein Stein. Meine Schwägerin hat sich 2 Kinder im Abstand von 3 Jahren, aber es ist doch nicht schlimm wenn Kinder einen kurzen Abstand haben. Mein Bruder und ich haben nur 1 Jahr Unterschied. Und wenn wir niemanden zum spielen hatten, haben wir immer gemeinsam gespielt. Ich fand das schön. Selbst meine Mutter sagte zu mir "es wird anstrengend, aber deine Kinder können auch gemeinsam spielen. Und dann wird es umso schöner"

Ich weiß nicht was ich mir erwarte, aber ich wollte mich Mal "auskotzen"

Sorry für den langen Text.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hör nicht auf die mies Macher Wichtig ist das du und dein Mann euch freut Die Meinungen der anderen können euch egal sein Ja, 1 Jahr Abstand ist kurz, 2 Jahre auch, manche sagen 3 Jahre ist perfekt und 5 zu weit auseinander Letzendlich muss es jeder für sich entscheiden und 1 Jahr ist inordnung Der Spruch von wegen ... aber abtreiben ist ja nichts für euch, Ist extremst herzlos und unangebracht
Phoebs
Phoebs | 24.06.2019
2 Antwort
@Phoebs Ja bin fast aus allen Wolken gefallen. Kamen ja auch noch so Sprüche wie. Jetzt könnt ihr euch gleich noch einen Zwinger für euren Köter bauen, das geht ja gar nicht mit 2 Kindern und Hund im haus. Unser süße wohnt bei uns im Haus und ist ein vollwertiges Mitglied aber das kapiert niemand. Sowas nervt einfach nur. Das war bei unserer Tochter genau das gleiche. Da hätten wir unsere süße ins Tierheim geben sollen, weil es könnte ja eine Allergie entstehen. Viel kommt einfach mega unüberlegt und es tut teilweise richtig weh. Mein Mann ist schon mega stinkig. Irgendwer hat es auch schon Rum erzählt das ich schwanger bin obwohl wir gesagt haben sie sollen die Füße still halten. Jetzt kriegen nur noch die Mütter Infos und auch nur die wissen wann der genaue er ist. Die anderen bekommen keine Infos mehr. Hab auch gesagt das ich dieses Mal keinem sage was es wird. Ich bin einfach nur maßlos enttäuscht normal ist sowas doch ein schönes Ereignis für die familie. Aber manches möchte ich gar nicht mehr verstehen. Ich möchte mich einfach nur freuen auf unseren Bauchbewohner :-)
Stormpooper
Stormpooper | 24.06.2019
3 Antwort
Das ist auch unterste Schublade Das ist das Problem manche denken nicht nach oder denken das so ein Verhalten richtig ist Zum Thema Hund ins Tierheim geben: würde ich auch nicht machen Zum Themas Allergien: das ist blödsinn, demnach dürfte kein Baby und Kind und andere raus gehen, könnte sich ja Heuschnupfen entwickeln Wie gesagt es ist blödsinn Es ist sogar so, das Tiere das immunsystem bei gesunden Kindern stärkt Ich bin von Geburt an mit Tieren aufgewachsen und hab keine Allergien gegen Tiere Nur gegen sodium chlorid, sonst gegen nix Zum Thema den anderen nichts weiter zu sagen, würde ich auch machen, Stress tut dir deinem ungeborenen Baby und deinem Kind nicht gut Genießt die Zeit zu dritt bis zur Geburt
Phoebs
Phoebs | 24.06.2019
4 Antwort
Der Altersabstand ist zu kurz. Die anstrengende Zeit beim Kleinkind fängt gerade erst an und in ein paar Monaten ein Baby dazu, das seine Bedürfnisse hat, das ist hart. Ich kann die Kommentare absolut nachvollziehen. Viele Kinder spielen auch nicht zusammen. Das ist oft nur Wunschtraum. Ich kenne leider zu viele Familien die einen kurzen Altersabstand im Nachinein bereuen
Linus2014
Linus2014 | 25.06.2019
5 Antwort
es ist sehr stressig 2 Kinder in so kurzer Zeit zu haben, unsere mittleren sind genau 10 Monate auseinander. die ersten Jahre waren echt heftig
eniswiss
eniswiss | 25.06.2019
6 Antwort
Ich denke mal, es muß jedes Paar alleine entscheiden, wie nah die Kinder vom Alter beieinander sein sollten. Du mußt damit klarkommen und nicht die anderen Leute. Laß´Dich von solchen Kommentaren nicht runterziehen und freu Dich auf den kleinen Schatz. Es dauert ja auch noch etwas bis der Zwerg da ist und dann ist Eure Tochter auch schon fast 2 Jahre. Das ist doch dann ein ganz normaler Altersunterschied. Die Zwerge werden ja auch mal größer und da ist es dann für sie schön, ein Geschwisterchen zu haben, das im gleichen Alter ist. Gerade wenn sie mal später in der Schule oder in der Pubertät sind, können sie sich gut austauschen. Thema Hund: So ein Blödsinn. Es ist schön, wenn Kinder mit Tieren aufwachsen. So lernen sie von Anfang an Verantwortung zu tragen und wie man mit Tieren umgeht. Wir haben auch immer Tiere gehabt . Da gab nie ein Problem. Wenn man vernünftig damit umgeht und das Tier auch mit viel Geduld und Liebe an das neue Familienmitglied gewöhnt kann da eigentlich nichts mehr passieren. Laß die anderen einfach quatschen. Jeder so wie er mag. Ignorier die dummen Sprüche.
babyemily1
babyemily1 | 25.06.2019
7 Antwort
Ich kenne es zu gut . Meine zweite kam auch total überraschend erlich gesagt.Und für uns gibt es halt keine andere Option daran haben wir noch nichtmal gedacht sondern uns natürlich gefreut.Im meinem Alter haben die wenigsten zwei Kinder und als ich es meinen Freunden und Bekannten erzählte kamen auch kritische Blicke .Eine ehmalige Freundin mit der ich eigendlich nur weg war meinte zu mir mach es weg glaub mir du willst es nicht .Das war ein Grund um mit ihr jeden Kontakt zu beenden. Auch jetzt habe ich es nicht leicht wenn man sich mit Freunden trifft dann stoßen z.B ihre Freunde dazu und es wird natürlich überalles geredet. Keiner glaubt es mir das ich schon zwei wundervolle Kinder habe und sie fragen dann meistens nochmal persönlich nach .Ich beantworte ihnen natürlich jede Frage trotzdem werde ich verurteilt weil es in der Gesellschaft nun mal so ist das man in der Regel erst mit 30 sein erstes Kind bekommt heutzutage .Ich schaffe es mit beiden und bin Mitte 20 .Ich allerdings habe es aber etwas leichter als du weil meine Tochter 4 war als die kleine kam .Lass dir von keinem was sagen! Freu dich das tust du für dich und für deine Familie und für keinen anderen.Die Menschen reden gern und es gibt nie ein perfektes Alter oder einen schönen Altersunterschied .Bei manchen ist es nur leichter weil die Kinder älter sind bei manchen stressiger weil das Kind erste Kind noch klein ist .Trotzdem ist alles zu schaffen ! Deswegen mach dich nicht verrückt und lass sie reden .Wenn du es dir doch so gewünscht hast um so mehr .Das mit dem Hund ist halt eine andere Sache .Mein Hund ist in meiner ersten Schwangerschaft gestorben und mir war klar ich brauchte noch einen.Damals traute ich es mir nicht zu weil mein Kind eben noch so viel Zeit und Aufwand brauchte.Und dann kam die zweite kleine.Auch jetzt ist ein Hund ein großer Wunsch von mir den ich mir aber jetzt nicht erfüllen kann weil ich bald wieder arbeiten will .Den Hund in ein Heim zu stecken nur weil dir das jemand rät würde ich garkeinenfall! Wie du schon sagtest er gehört zur Familie und sollte nicht darunter leiden. Es sind keine Fische die man von Hand zu Hand geben kann .Es sind schlaue Wesen die alles fühlen und verstehen ! Solltest du irgendwann mal mit ihm überfordert sein oder dein Kind entwickelt tatsächlich eine Allergie dann könntest du mal vielleicht dran denken .Und selbst dann ist es eine Frage der Rasse und den Umständen ich weiß ja nicht ob ihr ein Garten habt .Also mein Tipp es wird noch viele kritische Blicke und Aussagen hageln .Und warte ab bis dein erstes Kind in die Trotzphase kommt und du noch ein Säugling hast das wird auch ganz lustig .Aber Geschwister sind das schönste was es gibt auf der Welt. Ich bin dankbar für meine das ist die stärkste Bindung die es gibt fürs ganze Leben ! Und jetzt genieß deine Kugelzeit LG .
fee567
fee567 | 25.06.2019
8 Antwort
Hallo. Ich finde es schade, dass es nicht mehr geachtet wird. Wenn man solche Kommentare hört ... Das zweite Kind sollte mit genauso viel Freude erwartet werden wie das erste. Und das würde mich auch traurig machen. Ich finde es schön, dass dein Mann hinter dir steht und deine Ma anscheinend auch. Ich würde mit den Menschen darüber gar nicht mehr sprechen und dann auch eine passende Antwort geben, falls noch einmal was kommt. Wir haben auch Haustiere. Wir hatten früher auch Haustiere mit denen ich aufwuchs. Und hier sind auch ziemlich viele Muttis mit Haustieren. Das ist doch wirklich Quatsch. Es gibt halt die Menschen, die Tiere mögen und die, die sie nicht mögen. Alles gute für die Schwangerschaft. Liebe Grüße
isi_maus
isi_maus | 26.06.2019
9 Antwort
, es ist nun so , nun muss man das Beste daraus machen ... wichtig ist doch , dass Dein Partner sich auch freut und hinter Euch steht ... klar sind die ersten Jahre nicht einfach , doch deswegen die Option Abtreibung vorschlagen , finde ich schon daneben ... es sei denn , es gibt gesundheitliche Gründe ... Alles Gute ...
130608
130608 | 26.06.2019
10 Antwort
@isi_maus Danke
Stormpooper
Stormpooper | 27.06.2019
11 Antwort
@fee567 Ich bin jetzt knapp 28 und bekomme mein zweites Kind. Ja es war überraschend. Anfangs war ich auch echt verunsichert. Aber Abtreibung ist keine Option . Man hätte besser aufpassen können, geb ich zu aber ich liebe den Bauchzwerg genauso wie meine Tochter. Ja es wird hart werden. Aber ich möchte es schaffen und werde es schaffen. Meine schwimu und meine Mutter unterstützen mich sehr. Mein Mann kümmert sich um unsere Hündin wenn ich Mal nicht kann und er kann sie ja auch mitnehmen in die Arbeit. Da bin ich dann auch schon sehr entlastet. Ein Tier Weg zu geben ist für mich auch keine Option. Wir haben uns für sie entschieden und sie ist ein Teil der Familie. Ich habe mit meinem Fa schon gesprochen dieser meinte es ist eher gering das unsere Kinder eine Allergie entwickeln da es in beiden Familien keine Allergie gegen Tiere gibt. Wir selbst hatten immer Tiere als ich noch klein war. Ich gehe den meisten Leuten die solche Kommentare abgelassen haben aus dem Weg. Freunde hab ich seit der Geburt meiner Tochter schon nicht mehr. Mein Freundeskreis hat keine kinder. Alle kinderlos. Die verstehen einfach nicht das man nicht mehr so spontan sein kann wie früher oder nächtelang Durchsaufen. Ich hab mich damit abgefunden. Hab noch eine sehr gute Freundin in meiner Nachbarin gefunden und die anderen die leider weit weg wohnen aber !an schreibt sich täglich. Das reicht mir bis jetzt. Ich freue mich auf unser Baby und nur das zählt
Stormpooper
Stormpooper | 27.06.2019
12 Antwort
@Linus2014 Aus deinem Kommentar würde ich herauslesen das du das Kind "wegmachen" lassen würdest nur weil du findest der Abstand ist zu kurz? Find ich sehr krass und schockierend.
Stormpooper
Stormpooper | 27.06.2019
13 Antwort
Herzlichen Glückwunsch. Die erste Zeit wird natürlich mega schwer, bzw anfangs wenn das Kleine noch schläft, gehts noch. Aber dann 2 so kleine zu haben ;-) i Ich hatte bei 3 und 4 einen Abstand von 17 Monaten. Ich war die ersten Monate Nur dauerhaft am Windeln wechseln. Habe vormittags an Haushalt nichts geschafft weil ich nur am füttern und wickeln war, aber das legt sich natürlich auch wieder. Jetzt ist der "Große" gestern 4 geworden und die kleine ist 2, 5. Anstrengend ist es jetzt in dem sinne, weil die 2 total aufgedreht sind, total das Gegenteil von den ersten beiden.. Und wenn sie was anstellen, dann meist zusammen, und dann aber richtig. Da bin ich manchmal wirklich fix und fertig mit den Nerven. Aber wird nur besser werden. Siehs positiv, der Abstand ist genial. Nur halt etwas anstrengend. Aber hinterer hast du alles hinter dir und hast deine Ruhe und genießt die zeit mit denen ;-) Ich war bei 1 und 2 nach 3 Jahren abstand, geschockt wie der Boden wieder aussieht. Habe es aber vergessen, dass es beim ersten nicht anders aussah nach den ersten eigenen Essversuchen :-D
MausiIn
MausiIn | 27.06.2019
14 Antwort
@MausiIn Danke für deine Antwort :-)
Stormpooper
Stormpooper | 28.06.2019
15 Antwort
@Stormpooper Genau aus dem Grund sind bei mir eben viele Freundschaften zu Bruch gegangen was mich aber nicht viel stört.Mit zwei Kindern hat man eben noch weniger Zeit als mit einem .Und ich dachte meine große wäre schon aus dem gröbsten raus , die Woche war aber wieder mal so anstrengend weil sie so trotzt momentan .Du siehst selbst bei vier Jahren Abstand ist es eben manchmal nicht einfach.Deswegen sage ich immer egal was für einen Abstand die Kinder haben es ist immer hart jeder hat gute und schlechte Tage .Das mit deinem Hund finde ich super das du so denkst. Ich hätte ja auch nicht gedacht das du sowas in betracht ziehst nur weiß man heutzutage nie es gibt Menschen die ihre Hunde nur für den Urlaub auf die Straße setzten .Da hier jemand geschrieben hat das es wohl garnicht stimmt das die Geschwister immer mit einander spielen und das es nur eine Wunschvorstellung ist dem kann ich überhaupt nicht zu stimmen.Ich sage ja Geschwister in jedem Alter sind die besten Freunde.Sie sind immer an deiner Seite jede Geburstagsparty jedes Weihnachtsfest , jeder Familienausflug immer hat man jemanden zu spielen. Mach dir diesbezüglich keine Sorgen du wirst es schon schaffen .
fee567
fee567 | 28.06.2019
16 Antwort
@fee567 Ich danke dir für die aufbauenden Worte
Stormpooper
Stormpooper | 28.06.2019

ERFAHRE MEHR:

Erfahrung Familien plus paket barmer
05.10.2017 | 0 Antworten
Ich bin so enttäuscht
29.11.2013 | 21 Antworten
Ärger mit Chef wegen Krankmeldung!
13.10.2012 | 26 Antworten
Nur noch Stress und Ärger zuhause
02.02.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading