Das 2. Kind kommt...

isi_maus
isi_maus
12.06.2018 | 15 Antworten
Ich würde mich über eure Erfahrungen bezüglich des 2. Kindes sehr freuen.
Wie wurde das Baby von dem großen Bruder / der großen Schwester angenommen?
Wie lief das Kennenlernen ab? Gab es ein Geschenk für beide?
Ich möchte nämlich mit dem Großen ein gemeinsames Geschenk aussuchen, welches er dem Baby gibt. Er ist 5 Jahre alt und freut sich sehr auf seinen kleinen Bruder. Er mag auch kleinere Kinder, die bei ihm in der Kita sind.
Wie war es für euch, plötzlich zwei Kinder zu haben?
Und wie war es für den Partner?

Ich freue mich wirklich sehr auf eure Kommentare!
Danke im Vorfeld!♡

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@JustSuse davon habe ich noch nie gehört. Nur von Tassen die ihr Motiv ändern :)
isi_maus
isi_maus | 15.06.2018
14 Antwort
@isi_maus Ahh, danke. Ich dachte das wäre einer der die Farbe wechselt wenn er nass wird. Die suche ich.
JustSuse
JustSuse | 15.06.2018
13 Antwort
@isi_maus 10, 7 und 2
teeenyMama
teeenyMama | 15.06.2018
12 Antwort
@JustSuse Gab es jetzt und auch schon öfter bei Lidl. Bei rossmann glaube ich auch. Das sind Waschlappen, die im Wasser aufgehen. sind vorher zusammengedrückt. Finden die Kinder immer interessant. Und hat auch sein Nutzen ;-)
isi_maus
isi_maus | 15.06.2018
11 Antwort
@isi_maus Was sind denn Zauberwaschlappen? Klingt interessant ☺
JustSuse
JustSuse | 15.06.2018
10 Antwort
@teeenyMama wie alt sind deine 3 Kids jetzt? Alles jungs?
isi_maus
isi_maus | 15.06.2018
9 Antwort
Wir haben das mit dem Geschenk übrigens auch gemacht und es in eine etwas andere Geschichte gepackt. Ich habe so getan, als hätte der kleine unseren beiden die Geschenke als willkommensgeschenk mit gebracht. Der große kannte die Wahrheit. Inzwischen wissen es beide.
teeenyMama
teeenyMama | 15.06.2018
8 Antwort
@isi_maus Ich hab 3 Kinder, die ersten beiden sind 2, 5 Jahre auseinander, hier hat man die Eifersucht bei uns mehr gespürt, als der mittlere dann anfing sich für das Spielzeug von dem großen zu interessieren. Der mittlere war in der Schwangerschaft gegen den kleinen. Er hat seiner Logopädin damals erzählt, daß ich schwanger bin. Sie meinte das sei doch schön, dann wirst du ja größer Bruder. Seine Reaktion, nein, ich nicht aber sein älterer Bruder.
teeenyMama
teeenyMama | 15.06.2018
7 Antwort
@eniswiss Natürlich bekommt das Baby von seinem Geschenk noch nichts mit. Dieses Geschenk für beide soll dem Großen zeigen, dass keiner benachteiligt wird. Dass wir als Eltern auch an ihn denken. Und da Kuscheltiere noch total gut bei ihm ankommen, wäre das am einfachsten. Gestern war ich bei meiner Freundin, da habe ich auch für beide Kinder ein Geschenk mitgebracht. Zwei Zauberwaschlappen. Es wird auch Unstimmigkeiten geben, dass wird sich nicht vermeiden lassen.
isi_maus
isi_maus | 14.06.2018
6 Antwort
@teeenyMama Ich beziehe ihn jetzt schon mit ein. Er durfte auch mit mir zum arzt und sich das baby anschauen. So interessant war es dann aber doch nicht für ihn. Wir haben Bücher gelesen z.b " Tommy bekommt ein Geschwisterchen". Ich werde ihn auf jeden Fall miteinbeziehen. Er möchte dem Baby auch einen Nuckel geben, wenn es weint. Er ist sehr rücksichtsvoll im Umgang mit kleineren. Merkt man in der Kita, wenn alle Kinder auf dem spielplatz sind. Das hört sich ja richtig toll an bei euch! Am Anfang können sie ja noch nicht wirklich was anfangen mit einem Säugling. Bei euch ist es ja schon was anderes mit 2 Jahren. Kann ich mir gut vorstellen :)
isi_maus
isi_maus | 14.06.2018
5 Antwort
Versuch ihn, wenn er es möchte, mit einzubeziehen. Vllt kann er kleinere Aufgaben mit dir gemeinsam übernehmen, vorausgesetzt es kommt von ihm aus. Für ein großes geschwisterkind ist es etwas besonderes, wenn es merkt, es wird gebraucht oder miteinbezogen und nicht 'ersetzt'. Manche Krankenhäuser bieten auch Geschwisterkurse an, wo die Geschwister so eine Art Geschwistervorbereitungskurs machen. Vllt wäre das ja interessant für euch. Unser mittlerer ist übrigens auch 5 Jahre älter, als sein jüngerer Bruder, zwischen den beiden gibt es so eher wenig Eifersucht. An manchen Tagen ist der mittlere so vernaht, dass er regelrecht nachfragt, wann der kleine LG
teeenyMama
teeenyMama | 14.06.2018
4 Antwort
bei uns hat der Grosse was bekommen, das Baby versteht es doch eh noch nicht. und du kannst das machen wie du willst, es gibt immer Streiterein und Eifersucht zwischen geschwistern, mal mehr mal weniger, das hat auch mit den Charakterzügen zu tun. wenn du ein verwöhntes Kind hast, wird es sicher viel schwieriger als bei einem normalen
eniswiss
eniswiss | 13.06.2018
3 Antwort
Du kannst es wahrscheinlich so optimal wie möglich machen, aber etwas Eifersucht wird es in dem Alter bestimmt geben. Gehört wohl dazu. Unser Sohn hat von uns kein Geschenk bekommen. Ich gestehe, ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen. Aber alle Greunde und Verwandte hatten soeohl was fürs Baby als auch für den geossen Bruder. Das kannte ich auch nicht, fand es aber rückblickend sehr aufmerksam.
JustSuse
JustSuse | 12.06.2018
2 Antwort
@JustSuse Das hört sich super an! freut mich. Mein großer wollte auch eine schwester, wird jetzt doch ein Junge. Er war enttäuscht, jetzt hat er sich aber damit ganz gut engagiert. Wir haben dem Baby auch schon einen Namen gegeben, damit er es auch direkt ansprechen kann. Er sagt auch : mein Bruder. Erzählt es freunden und bekannten. Ich möchte natürlich auch nicht, dass er sich benachteiligt fühlt. Deshalb ein Geschenk für beide. Evtl ein Kuscheltier. Ich mache mir wahrscheinlich auch zu viele Gedanken, aber mir ist es wirklich wichtig, dass es keine Eifersucht gibt.
isi_maus
isi_maus | 12.06.2018
1 Antwort
Mein Sohn ist ja nun 11 Jahre älter. Kann man vielleicht nicht so vergleichen. Ja Geschenke bekam der Grosse auch.....da war ich sehr überrascht. Aber er fands lässig. Er hat sich sehrcauf seine kleine Schwester gefreut, da er ja schon jaaaahrelang drauf gewartet hat und sich schon als vereinsamtes Einzelkind wähnte. Er hat für die Kleine das Mobile ausgesucht. Er wollte es ihr schenken und hat es tatsächlich von seinem TG bezahlt. Bei uns war es ja ein geplanter KS, als war er von der Schule befreit und wartet im Kreissaal während wir im OP waren. Er durfte sie auch direkt halten und war richtig stolz. Wir haben ihn in allem immer mit eingebunden, aber immer freiwillig. Bruder-Babysitter gibt es nicht, nur wenn er möchte. Ja und seitdem liebt er seine Schwester sehr und sie ihn. Jedesmal wenn er zur Schule geht ruft sie ihm hinterher und wenn er wieder kommt macht sie den Trappel Trappel Freudentanz.....mein grösster Wunsch wäre, wenn es immer so bleibt.
JustSuse
JustSuse | 12.06.2018

ERFAHRE MEHR:

Kind kommt immer wieder aus dem bett
27.06.2012 | 5 Antworten
kommt dass 2 kind schneller
26.07.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading