schwierige Entscheidung

Bunnyspeedy
Bunnyspeedy
25.06.2015 | 8 Antworten
Wir wollen und müssen unbedingt aus unserer jetzigen Wohnung raus, also haben Schimmel und Nachbarn Hassen kinder.
Möchte aber gern in der Umgebung bleiben, wegen kiga. Nun haben wir im selben Ort n Haus angeschaut. Ist aber eigentlich zu teuer. Nur wenn wir echt sparen, würde das gehen.
Nun überlegen wir ob wir das Haus mieten sollen oder nicht.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Und ganz ganz wichtig ist die frage, können wir alles Forderungen noch bedienen, wenn einer arbeitslos wird. Bei uns ist zb mein mann im Moment Hauptverdiener. Er hat nen super Einkommen und uns geht es damit mehr als nur gut. Sollte er arbeitslos werden können wir zwar alle Nebenkosten zahlen und haben auch noch etwas über das man für unvorhersehbare Dinge nehmen kann, aber hätten durchaus ein Problem wenn wir nen Hauskredit oder ne deutlich höhere miete zahlen müssten. Der Vorschlag von dajana ist aber gut, so wisst ihr was finanziell wirklich geht und wo ihr möglicherweise effektiv einsparen könnt.
Jacky220789
Jacky220789 | 26.06.2015
7 Antwort
Und: Vor gut 2 Monaten schriebst Du, Ihr wolltet bauen...ganz ehrlich: Ich würde mir mal einen Termin bei einem Vermögensberater geben lassen. Unserer hat alle Versicherungen geprüft, fast alle entweder gekündigt oder wesentlich günstiger ersetzt , hat genau aufgelistet, wieviel wir haben, was abgeht und was eben noch zu stemmen ist...für einmalig 20 Euro. Wäre vielleicht ne Idee!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.06.2015
6 Antwort
Ich stimme den anderen absolut zu! Es klingt immer so toll: Ein Haus nur für uns...aber die Nebenkosten sind ungleich höher. Ich hätte keine Lust "echt zu sparen", meinen Kindern nichts mehr bieten zu können, etc pp, nur weil die Miete von vornherein zu hoch war! Was ist, wenn die Waschmaschine kaputt geht, oder das Auto, oder oder oder...dann platzt das Budget
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.06.2015
5 Antwort
eigentlich zu teuer heißt, es is zu teuer...und nein, ich würde es auch nich machen... ein haus is was ganz anderes als ne Wohnung..auch wenns zur miete ist..die miete an sich is schon höher..dabei bleibts ja aber auch nicht..die Betriebskosten sind höher als in einer mietswohnung..das, was dort durch xy Parteien geht, wie Schornsteinfeger, müllgebühren etc pp., tragt ihr dann alleine und wie es schon gesagt wurde, man will sich ja auch mal was gönnen...ich möchte jedenfalls nich jeden euro dreimal umdrehen, nur weil die miete den Großteil meines einkommens auffrisst und ich jedesmal überlegen muss, ob ich dies und jenes kaufe oder unternehme
gina87
gina87 | 26.06.2015
4 Antwort
Schließe mich den anderen an. Wenn ihr keinen Spielraum habt, was ist dann mit möglichen Preisanpassungen zb Strom wird teurer, Wasser, Abwasser. Und überall sparsam sein damit ich meine Wohnung/Haus finanzieren kann wäre nichts für mich. Man will sich ja auch mal was gönnen, Ausflug, Freizeitaktivitäten oder spätere Hobbys von den Kindern.
Jacky220789
Jacky220789 | 26.06.2015
3 Antwort
bei der Miete bleibt es nicht ... wenn ihr gar keinen Spielraum mehr habt und eigentlich schon über die Grenze geht allein mit der Miete ... vergesst es
Solo-Mami
Solo-Mami | 25.06.2015
2 Antwort
ich seh das so wie Triskel. Da muss nur mal was unvorhergesehenes dazwischen kommen, schon ist der ganze Plan dahin. Nicht um jeden Preis was machen.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 25.06.2015
1 Antwort
und dann jeden monat knausern? ne würd ich nicht machen. ich würde weiter suchen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.06.2015

ERFAHRE MEHR:

entscheidung für oder gegen ein kind?
13.05.2015 | 85 Antworten
2 Kind finanziell machar?
16.07.2012 | 46 Antworten
Schwierige Pubertät
29.10.2010 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading