Mit dem Schwiegervater unter einem Dach

morchel86
morchel86
04.03.2015 | 11 Antworten
Hallo liebe Mamis,
ich bin neu hier und muss mich direkt mal auslassen... (happy00)

Folgendes Problem: Mein Mann, unsere Tochter und ich wohnen mit meinem Schwiegervater unter einem Dach. Wir unten und er oben. Die Wohnungen sind nicht wirklich geschlossen, d.h. wir haben keine übliche Haustür und der Balkon und das Bad liegen im Flur.
Leider nimmt mein Schwiegervater überhaupt keine Rücksicht auf uns oder seine Enkelin... er raucht Zigarillos, die wirklich furchtbar beissend und widerlich stinken. Dann lässt er seine Wohnungstür oben immer auf, so dass das ganze Treppenhaus stinkt dass man kaum atmen kann. Wir kippen dann immer unsere Balkontür, um halbwegs ins Bad zu kommen. Die wird dann regelmäßig von ihm geschlossen, da sonst seine Wohnung auskühlt. Auch im Sommer ist seine Tür offen zum lüften, und wir können kaum mal bei uns offen lassen. Alles Gerede von meinem Mann und mir fruchtet nicht! Er gibt sich zwar erst einsichtig, im nächsten Moment aber geht es genau so weiter! Das ist aber noch nicht alles! Mit den Kippen wird auch immer durchs Treppenhaus gelaufen obwohl wir mehrfach gesagt haben, dass wir das nicht möchten, allein wegen unserer kleinen Tochter. Aber nein, immer wieder wird es gemacht.
Dann wirft er Essensreste in den Garten und wundert sich dann, wieso Ratten dort rumlaufen. Das schlimmste aber: Er entleert seine Nase regelmäßig bei uns im Hof vor der Tür!!!! Die Rotzplacken kann ich aus dem Kinderzimmerfenster aus wunderbar sehen!!!!
Wie kann man nur so widerlich und rücksichtslos sein???? Obwohl wir nur noch reden reden reden. Und wir erwarten bald unser 2. Kind. Keine Rücksicht auf NICHTS!!!!
(tempo)
Was sollen wir noch tun?? Ich halte das nicht mehr aus!!!

LG
morchel
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Ich würde das Haus baulich so verändern das alles gut getrennt ist. Ansonsten fällt mir da nichts zu ein :( Glückwunsch zur kugelzeit:) Und alles gute für euch;)
Goldmouse
Goldmouse | 04.03.2015
10 Antwort
@Leucanthemum Naja, weiter vermieten ist wahrscheinlich dann schwierig wenn er sich weiter so verhält. Sowas könnte man ja keinem Mieter zumuten bzw würden die Mieter sich das wahrscheinlich auch nicht sooo ewig gefallen lassen War aber auch mein erster Gedanke Ich würde nochmals versuchen mit ihm zu reden und ihm klipp und klar sagen wenn er nicht Rücksicht nimmt, müsste man andere Seiten aufziehen.
Kleiner_Muck
Kleiner_Muck | 04.03.2015
9 Antwort
Ausziehen, weitervermieten.... Sowas ist kein Leben :-) trau dich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2015
8 Antwort
Gibt es denn die Möglichkeit, das Haus baulich so zu verändern, das das obere Stockwerk in sich geschlossen ist . Wir wohnen auch in einem 2-Familienhaus mit meinem Schwiegervater, meinem Mann gehören Haus und Grundstück und bei uns klappt das zum Glück alles prima. Ich habe einen netten und dankbaren Schwiegervater, der auch für seine Enkel da ist.
Antje71
Antje71 | 04.03.2015
7 Antwort
naja was heißt nichts mehr zahlen...wenn beiden zu je 50% haus und Grundstück gehören, kann ich nich einfach ausziehen und nix mehr für bezahlen..solange ich Miteigentümer bin, muss ich mich auch anteilig an den kosten beteiligen, sofern nichts anderes ausgemacht wurde..und wenns die Grundsteuer is, die anteilig halbe halbe gezahlt wird habt ihr ihm denn schonmal gesagt, dass ihr, sollte sich nichts ändern, ausziehen werdet? also auch mit entsprechenden konsequenzen "gedroht"? das ihr euren teil dann halt anderwertig vermietet , oder gar verkaufen würdet? ansonsten bleibt halt wirklich nur ausziehen und sich irgendmöglich gütlich zu einigen, oder, sodenn es die finanziellen mittel zulassen, umbauen, sodass am ende jeder seins hat und es wirklich 2 voneinander getrennte Wohnung sind
gina87
gina87 | 04.03.2015
6 Antwort
ich würde da ausziehen. auch wenn die hälfte deinem mann gehört. ihr braucht dann dort ja nichts mehr zu zahlen und könnt so in miete gehen.
Sabi77
Sabi77 | 04.03.2015
5 Antwort
Danke für die Antworten! Das Problem ist ja, dass das Haus halb Meinem Mann und halb seinem Vater gehört. Ansonsten wären wir schon längst ausgetausgezogen bzw. hätten ihn rausgeschmissen.
morchel86
morchel86 | 04.03.2015
4 Antwort
Hierzu zwei Antworten: 1. Nicht tragfähige Beziehungen sind zu beenden. 2. Damit ist zum nächstmöglichen Termin ein Wohnungswechsel durchzuführen.
Ricini
Ricini | 04.03.2015
3 Antwort
Ersteinmal herzlich Willkommen :) & herzlichen Glückwunsch zum Kugelbauch!! Also sollte es euer Haus sein setzt ihm eine Frist, ändert er sich nicht muss er raus. Ist es sein Haus, zieht aus. So würde ich vorgehen.
kathi2014
kathi2014 | 04.03.2015
2 Antwort
@monika78 Das Haus gehört zur Hälfte meinem Mann und seinem Vater.
morchel86
morchel86 | 04.03.2015
1 Antwort
Wohnt ihr da in Miete oder ist es euer Haus? Ich würde mir ne andere Wohnung suchen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.03.2015

ERFAHRE MEHR:

Mein Schwiegervater erzählte mir,
27.12.2012 | 17 Antworten
HILFE! Wasserschaden! Droht Gefahr?
22.07.2011 | 3 Antworten
Mann vom Dach gefallen
09.05.2011 | 13 Antworten
guten morgen
25.07.2010 | 41 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading