Kinder in der heutigen gesellschaft

mama-mia82
mama-mia82
07.05.2014 | 39 Antworten
guten morgen mamis.
ich mußte heute mal wieder feststellen, dass kinder in der heutigen gesellschaft nur noch als STÖREND, LÄßTIG, ZU LAUT und OHNEHIN NUR DEKO angesehen werden wollen/sollen ...

ich war mit felix (im juli 3 jahre ) heute in 2 geschäften und in der stadt einkaufen.
ich weiß, dass das für ihn mega langweilig ist und er da meist theater macht, aber es läßt sich nunmal nicht vermeiden, wenn man was auf dem teller liegen haben und gepflegt sein möchte !

SO.
mein kleiner stinker ist im moment ECHT SEEEEHR anstregend, weil er schreit, brüllt, motzt, meckert und überhaupt sehr launisch ist (ebend typische merkmale eines knapp 3 jährigen).

aber wie die leute drauf sind, wenn denen so ein kind unter die augen kommt, möchte man echt nicht erleben müßen.

da kommen blicke, da möchte man samt kind am liebsten ein erdloch aufsuchen und nicht vor dem 18 geb.tag des kindes wieder rausgekrochen kommen.
sätze wie "das ist aber ein schreihals", oder " man, was schreit der denn so rum", oder "himmel, machen sie doch mal was, das nervt ja tierisch" !
ja MICH ja so gar nicht.
ich bin ja von naturaus mutter und hab gleich bei der geburt das rund-um- sorgenfrei-nerven-paket mitgeliefert bekommen.
wenn MEIN kind schreit, dann ist das ja wie musik in meinen ohren. ich finde besonders die hohen, laut gekreischten töne einfach nur zum dahinschmelzen. *ironie pur*

es bringt mich wirklich auf die palme, wenn man von solchen leuten angeguckt wird, als wäre man selber und sein kind dieser gesellschaft nicht würdig, wenn ein kind mal nicht PERFEKT ist.

natürlich setze ich grenzen und versuche durch liebe sätze meinem sohn klar zu machen, dass es laut ist, ich ihn nicht verstehe, wenn er so schreit und wer weiß noch was - aber wenn ich merke, dass es alles nur noch schlimmer macht, dann laße ich ihn seinen bock "ausleben" (ich kann´s ja eh nicht per knopfdruck ausstellen) und dann muß ICH da in erster linie ebend auch mal durch. sowas ist aber heutzutage wohl schon zu viel !!!

der letzten dame, die meinte mir blöde kommen zu müßen, alla " machen sie doch mal was, es nervt" habe ich schlicht weg entgegnet " ja, was soll ich denn machen - IHN KNEBELN " ?!?!?!?

in diesem sinne, wünsche ich euch heute einen streßfreien, ruhigen tag mit perfekten, auf die gesellschaft abgestimmten, kindern und genieße jetzt in RUHE meine tasse tee - mein schreihals schläft naämlich grade vor erschöpfung ;-)

lg, mia
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

39 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ohje ja das kenn ich auch, mein 2. Sohn war der Meinung , , och wie ich bekomm mein willen nicht, nagut dann schmeiß ich mich eben in der Fußgängerzone auf den Boden und schreie, ,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2014
2 Antwort
@Aurora39 ja, darauf warte ich ja bei felix nur ;-) aber mir geht´s echt gegen den strich, dass die leute einen so verachtend und herablassend ansehen, wenn das kind mal "neben der spur läuft". wir waren am verlängerten we jetzt bei meiner oma und die sagte mir doch echt, als sie felix ja nun nen paar tage mitbekommen hatte " oh gott, maria, du tust mir so leid" ... als ob kinder, die lebhaft sind ne belastung für´s ganze leben wären. es ist anstrengend, keine frage, aber deswegen muß einem doch keiner leid tun - ich wollte das kind ja ! es gab halt keine liste, wo ich/man ankreuzen kann, was das kind haben soll und wie es sich gibt. echt schlimm das denken heutzutage !
mama-mia82
mama-mia82 | 07.05.2014
3 Antwort
Scheiß auf die Spießer !
gabriana
gabriana | 07.05.2014
4 Antwort
@gabriana selbst wenn, dann schocken wir wenigstens auf hohem niveau ;-)
mama-mia82
mama-mia82 | 07.05.2014
5 Antwort
Hallo, ich habe auch ab und zu solche SPielchen miterlebt, sowohl bei den eigenen als auch bei fremden Kindern. Ist seeeehr interessant zu sehen, wer wie darauf reagiert! Oftmals sind die Eltern sofort dabei, das Kind auszu"huschen" zu kaufen. Bloß um nicht aufzufallen. Ich hab auch eine Truppe Bauarbeiter lustige Sprüche machen hören sagen hören, siehste, jetzt weißt du warum meine Schwester abgetrieben hat. Ich hab Omis von "früher wär das nicht passiert" reden hören, und andere Kinder, die zu ihren Eltern im Vorbeigehen dann sagten "stimmts Mama, das Kind kriegt gleich den Arsch voll". Tja, das Leben ist halt nicht immer einfach und jeder hat andere Strategien, damit umzugehen. Kann dir doch eigentlich Sch***EGAL sein, was dieser und jene über dich und dein Kind denkt. Ich sach dir mal noch, was ich gemacht hab: Ich hab die ganze Situation ins Lustige gezogen. Ich hab eine "Drohung" gemacht "Du Zwerg, ich baumel dich gleich an den Füßen auf, wenn du so weiter schreist". Und wenn es immer noch weiterging, hab ich genau das gemacht! Hab die Beine geschnappt und ihn kopfüber baumeln lassen, bis er sich vor Quieken und Lachen nicht mehr eingekriegt hat. Dabei natürlich selbst gelacht, denn soll ja keiner denken, ich foltere mein Kind!!! Ich hab ihn auch schonmal ins Regal gestopft im Supermarkt, da war grade eine Leere stelle, wo sonst Milchpaletten oder so standen, da hab ich dann gesagt, hier setzt dich her und heul dich aus. Aber pass auf, dass dich keiner kaufen will und mitnimmt. Was denkst du, wie schnell er wieder bei mir war Dann hatten wir ein lustiges Gespräch über die "Kinderabteilung", wo man vielleicht Kinder kaufen kann??? Und der Ärger war vorbei. Insgesamt hat es sich bei uns aber auch bewährt, eine Süßigkeit bereits im Auto oder imn Rucksack zu haben, auf die man dann verweisen kann. "Dein Riegel wartet im Auto auf dich, den andern hier brauchen wir gar nicht"
sommergarten
sommergarten | 07.05.2014
6 Antwort
Ne! Manchmal muss man einfach Tacheles reden. Da hilft kein verblümen ... ;-)
gabriana
gabriana | 07.05.2014
7 Antwort
Ja, das kenne ich auch nur zu gut. Was ich aber bemerkt habe und auch mein Partner, ist, dass andere Männer kurioserweise entspannter darauf reagieren als Frauen, ganz gleich ob sie selbst Kinder haben oder nicht.
JennyMama1
JennyMama1 | 07.05.2014
8 Antwort
ich wurde immer ziemlich heftig angegriffen, wenn ich mit meinen beiden Kleinen unterwegs war. Hätte ich es selber nicht erlebt dann hätte ich es nicht geglaubt, wie schlimm die Leute darauf reagieren. Das Schlimmste war mal, als jemand eine Tasche in den Kinderwagen schmiss, wo mein Sohn drin lag
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2014
9 Antwort
Was wir Mütter als erstes lernen müssen, ist, dass uns egal sein sollte, was andere über unsere Kinder denken. Wenn du es schaffst, dahin zu kommen, wird das Leben draußen für dich und deinen Sohn leichter. Aber zur Beruhigung, es stresst mich auch, wenn meine Kinder mir gegenüber respektlos oder allegmein laut werden und andere kriegen das mit. Ist mir neulich beim Frisör passiert. Meine Kinder haben vorbildlich still gesessen, aber die Frisörin kritisierte dauernd daran rum, dass sie nicht still hielten. Sie hatte selber keine Kinder und ich merkte, wie sie über meine unerzogenen Kinder dachten. Meine Große hat das auch gemerkt und wurde immer komischer und als sie dann auf die Jüngere warten musste, wurde sie mir gegenüber richtig frech, was ich so von ihr in der Öffentlichkeit überhaupt nicht kannte. Ich habe sie sogar ins Auto bringen müssen und mir dann richtig blöde Sprüche von der Frau ohne Kinder anhören müssen. Ich habe mich furchtbar über meine Große geärgert, aber zu Hause habe ich mich nur noch über mich selbst und die dumme Frisöse geärgert, die überhaupt nicht beurteilen kann, wie gut sich meine Kinder bis zu einem bestimmten Zeitpunkt benommen haben. Ich glaube, meine Große hat einfach die Antihaltung der Frau gemerkt und ist entsprechend drauf angesprungen. Die ältere Generation ist generell der Meinung, dass Kinder sich heute nicht benehmen können. In der Tat ist es so, dass viele Erwachsene, die über 40 sind, sich als Kleinkinder aus einem ganz bestimmten Grund nicht so benommen hätten wie dein Sohn oder meine Kinder. Weil sie so dermaßen verwichst worden wären, dass sie sich nie wieder getraut hätten, Gefühle zu zeigen. Mein Mann gehört auch zu der Fraktion, die regelmäßig grün und blau geschlagen worden ist und aus Angst vor Prügeln die Finger still gehalten haben und das schon in sehr jungem Alter. Ich selber wurde nie geprügelt, aber meine Eltern haben mir auf andere unschöne Weise beigebracht, dass gewisse Gefühlsäußerungen nicht akzeptabel sind. Das Resultat einer solchen Erziehung, in der Wut, Trauer, Frust, Neid nicht erlaubt waren und mit Prügeln oder LIebenentzug bestraft wurde, liegt auf der Hand. Es hat schon einen Grund, warum viele Erwachsene in unserem Alter Probleme haben, gewisse Gefühle zuzulassen und warum sie krank werden, weil sie nie gelernt haben, mit Wut umzugehen bzw. zu verstehen, dass es keine "schlechten" oder verbotenen Gefühle gibt. Meine Kinder können sich nicht so benehmen wie ich früher oder du oder mein Mann. Aber sie lernen, so gut ich es selber tragen kann, dass sie wütend sein dürfen, traurig, schlecht gelaunt, etc ... Ich kann es auch nicht immer tolerieren, was sie so rauslassen, aber wir sollten uns zumindest nicht von dem, was andere denken könnten, beeinflussen lassen. Andere finden halt, man sollte es den Kindern einprügeln. Die dürfen in ihrer grenzenlosen Dummheit gerne den Kopf schütteln. Sie wissen es halt nicht besser.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2014
10 Antwort
Meine kurze hat heut vor Wut, gab keine haribos, rohe Eier im Aldi verteilt. Was willste da machen. Alle anderen sind schon vernünftig und Erwachsen auf die Welt gekommen.
wossi2007
wossi2007 | 07.05.2014
11 Antwort
Ach jo, und wenn das nächste Mal Leute dich herablassend und verachtend ansehen, dann denk immer daran, dass gerade die Leute, die das Verhalten anderer Leute verurteilen und bewerten, mit sicher selber die größten Probleme haben, weil sie in der Regel nicht in der Lage sind, ihre eigenen Probleme zu reflektieren - und dabei meist noch meinen, sie wären perfekt. Das sind ganz arme Schweine, die immer auf der Stelle treten werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2014
12 Antwort
Am schlimmsten find ich ja die Teenys, die dann anfangen "Wenn das mein Kind wäre, dann" ... da hab ich dann schon mal den Satz beendet mit ... dann würdest du niemals ne Ausbildung machen und von Hartz 4 leben". Anmerkung: Natürlich trifft das NICHT auf alle jungen Mütter zu . Aber Mia, ich geb Dir mal nen Rat: Guck Dir "Knallerfrauen" mit Martina Hill an . Da sind einige Sketche ausm Leben mit Kind bei und merke Dir Martinas Reaktionen *gg* Denke dran, wenn Du wieder solche Leute triffst und die werden sich alle wundern, warum Du sie anlachst *g*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2014
13 Antwort
@Maulende-Myrthe ja, die omas und opas auf den strßen sind echt die schlimmsten. mich sprach mal nen omi in der stadt an und sagte, als felix am bocken war, " ach ja, wir hatten es früher leichter" - und ich dachte noch, oh schön, gleich verrät sie mir nen geheimtipp, der vllt was bringt ... da sagt sie zu mir " WIR durften die kinder ja noch schlagen " ! ich muß geguckt haben, als würd mich nen lkw überfahren wollen. da hab ich der dame gleich mal erklärt, dass das schon ganz richtig ist, wie es heute so läuft. dass man kindern benehmen nicht einprügelt ... da sagte sie noch "naja, sie kommen dann ja auch gleich in den knast oder das jugendamt steht vor der tür" ... ich war so baff, wie locker flockig die das raushaute - mit voller überzeugung. da war ich heil froh, dass ich/wir, obwohl wir ja auch so erzogen wurden, dass man geklatscht wurde - das nicht so weiterführen !
mama-mia82
mama-mia82 | 07.05.2014
14 Antwort
@Mrs_Burns hihi, ja, das guck ich auch manches mal - das müßt man sich echt mal trauen zu machen !
mama-mia82
mama-mia82 | 07.05.2014
15 Antwort
kenne ich auch gut. und wenn du selber dann noch jünger aussiehst als du bist, hast du verloren. wenn Blicke töten könnten ... Mir ist vor 3 jahren wirklich mal ein ""was gucken Sie denn so blöd"" rausgerutscht, so dass auch mein Mann meinte ""schatz was soll das?"" wollte das eigentlich gar nicht sagen, aber mein Mund war wohl schneller als mein Hirn die Frau vor uns an der Kasse, die damit gemeint war, kam aus dem Kopf schütteln gar nicht mehr raus. dann hab ich mich aber entschieden mich gut zu fühlen das ich das gesagt habe. und die Frau guckte wirklich blöd. guckte erst meine Tochter an, dann mich, dann wieder meine Tochter usw. und guckte auch nicht wieder weg ... warum weiß ich nicht. da is mir jedenfalls der Kragen geplatzt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2014
16 Antwort
da sagte sie noch "naja, sie kommen dann ja auch gleich in den knast oder das jugendamt steht vor der tür" ... allso wenn das zu trifft , frag ich mich warum dann die Knäste nicht überlaufen, meine sind zumindest nicht im Jugendknast
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2014
17 Antwort
Ich habe es mit meinem großen erlebt, als er drei war ... da saß ich mit ihm beim Arzt und er war mit dem Spielzeug aus der Kiste beschäftigt. Spielte glücklich mit den Autos und summte ein wenig vor sich hin. Direkt neben ihm saß ein Opa, der meinen Sohn nach 5 Minuten ansah und pöbelte "Nun ist aber mal gut, Das nervt ja fürchterlich!" Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie ich den zusammengeschissen habe und mein Mann ebenfalls. Ich bin fast vom Glauben abgefallen ... so etwas unverschämtes. Am Ende musste die Arzthelferin eingreifen und der Opa hat die Praxis verlassen ... Also kann ich dir nur sagen, auch Kinder die ruhig und glücklich spielen, sind teilweise nicht erwünscht ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2014
18 Antwort
HOFFENDLICH werden wir mal nicht so wenn wir alt und grau sind . Die alten sind fürchterlich und gerade die sind es die ihre Kinder geschlagen haben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2014
19 Antwort
Ja genau ... so ein Opa war das. Entweder hat er seine Kinder geschlagen oder gar keine gehabt. War völlig entnervt, weil mein 3jähriger Sohn brav in der Spielecke spielt?! Ich mein was soll ich denn mit ihm machen? Off-Schalter drücken und in die Handtasche stecken??
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2014
20 Antwort
Aurora ich glaube damit waren die Eltern gemeint die das heutzutage so praktizieren. Ich muss sagen was das betrifft habe ich ein vorzeige Sohn. Zumindest jetzt noch bin fest davon überzeugt, dass ändert sich noch xD. Aber wenn wir gemeinsam einkaufen mit ihm darf er sich seinen Jogurt immer selber aussuchen somit ist er sowieso rundum zufrieden. Und wenn er doch mal nörgelt weil ihm langweilig ist hilft er mir beim Sachen in den Korb legen bzw aufs Band bisher fahren wir damit ganz gut
Jacky220789
Jacky220789 | 07.05.2014

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Ist die Gesellschaft "Dicken-feindlich"?
25.03.2011 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading