Vater nicht mehr sehen?!

Chrisiebabe
Chrisiebabe
26.06.2012 | 17 Antworten
Unsere Maus macht wie heute morgen bereits beschrieben derzeit ne schlimme Phase durch. Ihr Papa sieht sie alle 2 Wochen Sa vormittag bis So nachmittag, redet ihr aber seit ich mit meinem Partner und seinem Sohn zusammengezogen bin vor 6 Monaten ein, dass er ja ihr Papa und sie den "neuen" Papa nicht lieb haben darf. Nun kommt im August nen gemeinsames Baby und er hat ihr gesagt, dass Mama sie dann nicht mehr lieb hat.
Sie hat einen sehr dicken Kopf und viel Angst um ihre Mama - ignoriert inzwischen meinen Partner und zickt ständig rum.
Wollen nun konsequent aber ruhig auf sie zugehen (nachdem wir vorhin eine Std mit ihr gesprochen haben).
Da sie aber auch öfter mal bei Oma und Opa ist, sind wir uns einige, dass sie kaum "zu Hause" ankommt.
Denke nun drüber nach sie nicht mehr zu Papa zu schicken, wenn es mit der Situation so weiter geht.
Kann ich das einfach so??? Er hat kein Sorgerecht!!!!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
@mugglpups danke, werde nun sehen wie dieses Wochenende bei ihm läuft und dann ggfs Kontakt zum JA aufnehmen.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 27.06.2012
16 Antwort
@Chrisiebabe Na dann würde ich den Kontakt beenden. Finde ich unmöglich wenn sich "Männer" aus verletztem Stolz so verhalten. Der weiß gar nicht was er da bei eurer Kleinen anrichtet und genau das sollte ihm mal jemand vom Jugendamt oder so sagen..... Ich hoffe, ihr findet einen Weg aus dieser bloeden Situation. Liebe Grüße mugglpups
mugglpups
mugglpups | 27.06.2012
15 Antwort
@mugglpups sie fragt NIE nach ihm und würde auch nicht mehr fragen denke ich, wenn er nicht kommt um sie zu holen. Er hat zwischenzeitlich selbst mal ständig die Termine verschoben oder hatte keine Zeit, das hat sie nicht interessiert. Auch hat sie in der Trennungsphase nie nach ihm gefragt, da sie von Anfang an nicht wirklich ne Bindung zu ihm aufgebaut hat. In der SS hat er sich nicht am Bauch erfreut, danach war es lästig für ihn, wenn er mal spazieren gehen musste oder sich mit ihr befassen und seit der Trennung sieht sie ihn mehr als Kumpel als als Papa- er war ja nie da, wenn sie ihn brauchte. Mit ihm reden bringt gar nichts, da wird er trotzig und verhält sich als wäre er 3 Jahre und die ganze Welt würde nur auf ihn einprügeln... so geht das seit 11/2009 und wird leider nicht besser. Anders wäre das, wenn sie nicht mehr zu Oma u Opa dürfte, da würde für sie eine Welt zusammenbrechen.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 27.06.2012
14 Antwort
Ich weiß jetzt nicht wie sich das rechtlich verhält, aber unter diesen Umständen würde ich eigentlich den Kontakt abbrechen. Andererseits versteht deine Tochter natürlich nicht, warum sie jetzt ihren Papa nicht mehr sehen darf und reagiert noch trotziger. Habt ihr schon mal in Ruhe mit ihm geredet
mugglpups
mugglpups | 26.06.2012
13 Antwort
Er hat kein Sorgerecht, ... aber er hat Umgangsrecht und du kannst nicht einfach mal so beschliessen das kind da nimmer hin zu geben. So schlimm das auch ist, aber er hat das Recht auf seiner Seite. Ein Verbot kann es nur geben wenn ein trifftiger Grund vorliegt z.B. Kindswohlgefährdung. Aber mach mal einen Termin beim JA und frag um Rat was du machen kannst, damit der Vater dem Kind nicht mehr solche Dinge erzählen kann.
DodgeLady
DodgeLady | 26.06.2012
12 Antwort
@Chrisiebabe es ist eine schwierige situation, was sagt deine maus denn möchte sie derzeit gerne zum papa ? ich bin selber scheidungskind mein vater hat mich bei der kleinsten kleinigkeit zu meiner mama abgeschoben aber da war ich schon 11jahre ich würde den wunsch meiner kinder respektieren ich denke mal um ruhe in euer leben zu bekommen wäre es vielleicht derzeit das beste wenn er den umgang unter aufsicht bekommen würde , so das er keine zeit hat deiner maus mist ein zureden denn eine 4 jährige merkt sehr wohl was abgeht , nur ihr solltet das klären bevor euer kind kommt ,
pobatz
pobatz | 26.06.2012
11 Antwort
@Chrisiebabe wenn sie natürlich von sich aus eigentlich nicht möchte, kann ich deine Endscheidung bzw. Überlegung gut verstehen.
Stella712
Stella712 | 26.06.2012
10 Antwort
@pobatz Ja zum JA werd ich mal Kontakt aufnehmen, will mir wenn ich diesen Schritt gehe aber sicher sein, dass es das Beste für sie ist. Derzeit denke ich es aber. Gespräche mit ihm sind leider seit der Trennung 11/2009 immer wieder gescheitert. Er ist noch immer verbittert über die Trennung. Hat zwar ne neue Freundin, aber Bekannten zufolge eher um überhaupt jemanden zu haben. Er will der Maus mit seinen Äußerungen auch nicht weh tun, aber mir und da sie sein einziges Sprachrohr ist, nimmt er das auf sich. Er meint, dass sie eh noch zu klein ist um alles zu verstehen.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 26.06.2012
9 Antwort
@Stella712 es gab ne Zeit da musste ich sie überreden überhaupt zu gehen- das bereue ich heute. Denke nicht, dass es sehr schwer für sie wäre, wenn sie sich zwischen ihm und Oma/Opa entscheiden muss, dann will sie lieber zu Oma/Opa. Manchmal sagt sie auch sie will net zu ihm, wenn er dann vor der Tür steht freut sie sich aber doch- glaube aber sie würde dann endlich zur Familie finden.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 26.06.2012
8 Antwort
@crjt er hat das übliche umgangsrecht- mehr nicht. Also ich habe alleiniges Sorgerecht und sie lebt bei mir
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 26.06.2012
7 Antwort
hmm ich würde in eigener sache da nicht einfach was weg nehmen, vereinbare doch mal ein termin beim ja und lass dich beraten , ansonsten sprich mit deinem ex mann , es ist garantiert auch nicht in seinem sinne das die kleine sich nicht mehr zu hause fühlt.
pobatz
pobatz | 26.06.2012
6 Antwort
@Huschelhase83 Reden haben wir bereits mehrfach versucht- er hat ihr das natürlich nicht eingeredet, ich hab mir das ausgedacht und ihr eingeredet... Gespräche scheitern total.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 26.06.2012
5 Antwort
ich würd auch das gespräch mit deinem ex suchen und ihm klar machen wie sehr er eure kleine verstört wenn er ihr solche dinge einredet und das es für die kleine alles andere als gut ist. Und ich würd gemeinsam mit ihm mit eurer kleinen reden und wenns nicht besser wird und er ihr immer noch so schlimm vorredet dann würd ich zum jugendamt gehen...
Huschelhase83
Huschelhase83 | 26.06.2012
4 Antwort
weiste ich würde das gar nicht so machen, ich würde mapl einen sa. mit den beiden verbringen und vielleicht in der eisdiele das gespräch mit deiner tochter und ihrem vater suchen. ihr erklären das sie jeder zeit zu papa darf und auch wenn du ein neues baby bekommst sie trotzdem liebst. beziehe ihn in das gespräch mit ein. dann sind klare fronten geschaffen und er kann sich nicht mehr raus reden. sei zu frieden das er die kleine regelmäßig holt
sweetwenki
sweetwenki | 26.06.2012
3 Antwort
du darfst dem vater aber nicht so einfach auf eigene faust sein umgangsrecht "entziehen". würde das dann mal mit dem jugendamt besprechen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.06.2012
2 Antwort
Aber denkst du, dass es deiner kleinen damit gut gehen würde ihren Papa nicht mehr zusehen?!
Stella712
Stella712 | 26.06.2012
1 Antwort
hat er denn das aufenthaltrecht?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.06.2012

ERFAHRE MEHR:

suche Mütter wo Kind bei Vater lebt
13.05.2014 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading