UMGANGSKINDER wo seid ihr?

123dabinich
123dabinich
19.02.2011 | 14 Antworten
Hallo, wer von Euch ist denn ein Kind von alleinerziehender Mutter / Vater oder Scheidungskind. Und wie geht es Euch damit, falls Ihr nicht so eine tolle Beziehung hattet, zu dem ständigen Umgang gehen zu müssen .. Das betrifft jetzt nur diejenigen, die es nicht wollten..
Und auch diejenige, die niemals den anderen Elternteil gesehen haben .. wie geht es Euch damit?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Vielen Dank für Eure ehrlichen und offenen Antworten.
Das ist doch irgendwie auch traurig..... was so alles passiert.... anscheinend kann man sich jedoch darauf verlassen, dass die Mutter schon einen Grund hatte, den Vater zu verlassen.... Denn anscheinend "taugen" die wirklich nicht viel.... Danke Euch nochmal und liebe Grüße
123dabinich
123dabinich | 20.02.2011
13 Antwort
Ich bin trennungskind und scheidungskind in einem
Als ich 8 monate alt war trennten sich meine eltern. Und ab da gab es keinen kontakt mehr. Mit 3 heiratete meiner otter meinen adoptiv vater und als ich 7 war liessen sie sich scheiden . Ab da lernte ich meinen leiblichen vater kennen. Und als ich 12 war starb er nach der gehirntumor op.
LoveMAMA
LoveMAMA | 19.02.2011
12 Antwort
..
meine eltern trennten sich als ich 4 jahre alt war weil mein vater meine mutter geschlagen hat.. mein bruder war 8 für meinen bruder war es besonders schlimm da er ein papakind ist. Ich bin mittlerweile froh das es so ist. Bin ohne vater oder freund meiner mutter aufgewachsen. Allerding muss ich auch sagen das ich ein sehr schlimmer teenager war bin von zuhause abgehauen etc. mein bruder war zwar nicht so schlimm wie ic, h aber auch nicht ohne.
Bonnie18
Bonnie18 | 19.02.2011
11 Antwort
Ich bin Scheidungskind
Kenne meinen Vater allerdings. Anders ist es bei meiner grossen Schwester, sie ist das Ergebnis einer kurzen Liebe und kennt ihren Vater nicht. Naja, also vor 2 Jahren ca. hat sie ihn kurz getroffen. Sie hat aber schnell gemerkt das er ein Volltrottel ist. Ich für mich hätte am liebsten mein Vater nicht kennen gelernt, denn er ist ein Egoist, Arschloch, Trottel und ein totaler gefühlskalter Nichtsnutz. Also an alle Mütter dieses Forums welche getrennt vom Vater leben oder in Trennung leben: Zeigt ein Vater kein Interesse oder bemüht sich nur zeitweise, dann schickt ihn zum Mond und haltet ihn fern vom Kind! Mir hats nur geschadet, dass ich ihn kennen gelernt habe, denn ein Kind was sich nicht auf seinen Vater verlassen kann, Nachmittags auf dem Kindersitz an der Strasse sitzt und darauf wartet das der Papa mit dem auto um die Ecke kommt um es übers WE abzuholen und der Vater erscheint auch nach 1 geschlagenen Stunde nicht, ist kein glückliches Kind!!! Dann besser ganz ohne ihn!!!
kielersprotte
kielersprotte | 19.02.2011
10 Antwort
Ich
kann nur für meinen Bruder sprechen. Mein Bruder kennt seinen Erzeuger nicht, mein Vater hat ihn mit meiner Mutter großgezogen. Mein Opa hat sich damals darum "gekümmert", dass der Erzeuger sich sozusagen verpisst - er hatte aber wohl auch wenig dagegen einzuwenden. Meine Eltern haben meinem Bruder erst mit 18 Jahren eröffnet, dass mein Vater nicht sein Vater ist. Sie haben es ihm freigestellt, ob er den Vater kennen lernen möchte oder nicht, aber mein Bruder wollte ihn nicht kennen lernen. Er hat halt meinen Vater auch als seinen Vater gesehen und es war ihm egal, wer sein Erzeuger ist. Ihm ging es ganz normal mit der Erkenntnis, er hatte deswegen keine Probleme. Schlimmer war es für ihn, als meine Eltern sich scheiden lassen haben und mein Vater daraufhin rumerzählt hat, er wäre ja nicht der Vater von meinem Bruder. Er hat nie mehr den Kontakt zu meinem Bruder gesucht und das war hart für ihn, denn er kannte ja nur ihn als Vater. Ich selber habe Kontakt zu meinem Vater, aber ich gehöre vom Prinzip her auch nicht mehr zu seiner Familie dazu. Ich bin nie mit meinem Vater in Urlaub gefahren, ich habe nie dort übernachtet, ich hatte dort kein eigenes Zimmer oder dergleichen. Seine zweite Ehefrau hat das schön verhindert und dafür gesorgt, dass er sich nur um die beiden neuen Kinder aus seiner zweiten Ehe kümmert. Das war für mich auch nicht schön . Für ihn ist das immer schrecklich gewesen. Ach ja, ich war 10 oder 11, als meine Eltern sich getrennt haben, mein Bruder 19.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2011
9 Antwort
Hallo
Ich bin ein Scheidungskind.... meine Eltern ließen sich scheiden da war ich 13. Meine Mutter hatte direkt einen neuen mann, denn konnte ich zuerst nicht aktzeptieren... Ich lebte bei meinem bruder und meinem vater. Hatte die erste zeit kaum kontakt zu meiner mutter, iwann fing mein vater an mich immer mehr zu schlagen, da ich öfter streit mit seiner "stieftochter" hatte... Ich muss sagen meine kindheit war auch nich sehr toll. Mein vater hat mich und meine schwester oft geschlagen ohne grund, sehr dolle sogar... Nur mein bruder nie. Er fing an schulden auf mich und meine schwester zu machen. Iwann zog ich zu meiner schwester ich konnte nicht mehr.. Naja da wuchs der kontakt zur mama.. Heute liebe ichmeine mutter wieder ich weiß die wahrheit, meinen "stief"dad liebte ich genauso wie mein eigen fleisch und blut. Bis er letztes jahr plötzlich an krebs verstarb :(. Mein erzeuger mit dem habe ich seit jahren keinen kontakt, will ich auch nicht mehr ... mir gehts so besser..
Sunala
Sunala | 19.02.2011
8 Antwort
WOW vielen Dank für Eure Antworten... Und warum meint Ihr...
dann ist es wohl so... das die Gene nicht die Verbindung machen. Sondern viel wichtiger sind die Menschen, die für einen da sind. Die man liebt, ehrt, achtet, respektiert, die einen helfen, unterstützen, für einen da sind. Egal ob es sich um Mutter oder Vater handelt... es sind dann nur die Erzeuger... und es gibt keine Bindung.... Warum meint Ihr dann, aus Erfahrung oder eigenen Leid, warum sind die Ämter so wild auf diesen Umgang "der Wurzeln halber", ein Recht auf beide Elternteile.... usw...???
123dabinich
123dabinich | 19.02.2011
7 Antwort
hi
also ich bin auch ein scheidungskind und wir waren noch zu klein...haben uns dann mal in kontakt gesetzt mit unserem leiblichen vater und das war nicht so toll den er trinkt...und hat auch nie gezahlt geschweige den sich um uns gekümmert...ich hätte oder wir drei kinder hätten es auch nicht gewollt... mir ist er egal....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2011
6 Antwort
....
ich bin ein scheidungskind. ich war aber schon 10 als meine eltern sich getrennt haben und seit da habe ich meinen vater auch nicht gesehen, da er im ausland lebt. für mich war es sehr schwer, ich habe jahre gebraucht um damit klar zu kemmen das er nicht da ist. wir haben kein kontakt. er hatte damals meine mutter betrogen und aus dem seitensprung ist ein kind entstanden. meine mutter hatt es ihm verziehen doch er wollte uns nicht. erst jetzt bergreife ich das er ein schwein ist...doch als kind....er ist halt mein vater, habe ich immer gedacht, egal wie schlecht andere über ihn reden. ohne vater aufzuwachsten ist schmerzlich, es liegt halt an der mutter seinem kind die situation richtig zu erklären.
mirella09
mirella09 | 19.02.2011
5 Antwort
****
Ich habe meinen Vater seit dem ich 5 bin nicht mehr gesehen, bzw Keinerlei Kontakt mit ihm gehabt. Habe ihn jeweils, 2-3 Mal auf einer strasse gesehen , aber bin eher vor ihm weck gerannt... Ich denke , es ist bei mir auch ein andere Fall, es ist viel schlimmes passiert und er hatte keinerlei Rechte mehr für mich, Musste sogar, vom Gericht aus 250Meter abstand von mir halten.. Da ich eh i-wo angst vor ihn hab..... bin ich Froh das ich ihn so selten in meinem Leben gesehen habe.. & jetz wo ich 18 geworden bin , hat er versucht Kontakt zu mir auf zunehmen ... Natürlich denke ich viel nach, & es ist Komisch aber ich bin glücklicher ihn nicht in meinen leben zulassen ... Da bin ich lieber Vorsichtiger.
bebiehgirL
bebiehgirL | 19.02.2011
4 Antwort
...
ich bin ohne mutter aufgewachsen und kenne sie auch nicht wirklich da ich es auch nicht kannte wie es mit ist hat sie mir nie gefehlt und hatte eine schöne kindheit auch ohne mutter. hab und will auch jeztz keinen kontakt zu ihr. ich hab keine mutter nur ne erzeugerin
tina1609
tina1609 | 19.02.2011
3 Antwort
...
ich bin ohne mutter aufgewachsen und kenne sie auch nicht wirklich da ich es auch nicht kannte wie es mit ist hat sie mir nie gefehlt und hatte eine schöne kindheit auch ohne mutter. hab und will auch jeztz keinen kontakt zu ihr. ich hab keine mutter nur ne erzeugerin
tina1609
tina1609 | 19.02.2011
2 Antwort
Mir gehts sehr gut
Ich kenne meinen Erzeuger nicht und habe auch kein Interesse ihn kennen zu lernen - mir fehlt in dieser Hinsicht nix. Ich habe als Kind logischerweise bei meiner Mutter gelebt, die 2 x verheiratet war, ich habe noch einen jüngeren Bruder ... Mir gehts wunderbar - warum sollte es mir nicht gut gehen ?? LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.02.2011
1 Antwort
...
Mein Vater erschien immer, wenn ihm danach war, er kam auch in den Unterricht in die Schule und holte mich einfach ab. Heute ist mein Vater nur noch mein Erzeuger, zu dem ich seit Jahren keinen Kontakt mehr haben will, er leidet heute darunter, gerade weil ich ihm somit auch meine Kinder entziehe. Das interessiert mich aber herzlich wenig! Es ist gut, so wie es ist!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading