Welche Erfahrungen habt ihr bei Neugeborenen mit Fluor-Vigantoletten und den einfachen Vigantoletten 500 gemacht?

nicesixpence
nicesixpence
26.04.2010 | 11 Antworten
Hallo,

meine Maus ist knapp 3 Wochen alt. Nach dem 10 Lebenstag sollte man doch die Flour-Vigantoletten verabreichen. Diese hat sie jedoch nicht vertragen. Verstärkt hatte sie mit Blähungen und Bauchschmerzen zu kämpfen. War wesentlich unruhiger und hat verstärkt die Milch wieder ausgespuckt. Auch Schluckauf wurde wesentlich schlimmer als sonst.
Also hat die Hebamme empfohlen erst einmal nur Vigantoletten zu nehmen. Die habe ich auch vom Kinderarzt erhalten.
Jetzt haben wir die seit letzter Woche Donnerstag im Gebrauch und ich muss feststellen auch die verursachen wohl Bauchschmerzen, Blähungen und die Kleine wird sehr unruhig. Ich kann mich kaum von ihr fortbewegen, lässt sich auch fast ausschließ´lich von mir nur beruhigen und ist extrem anhänglich. Heute Morgen habe ich die Tabletten weggelassen und siehe da, die Maus schläft wieder ganz ruhig zwischen den Mahlzeiten, so dass ich auch mal die Spülmaschine einräumen kann oder eben mal schauen kann wie meine Arbeit ohne mich läuft.

Daher die Frage: Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Gibt es hierfür vielleicht eine Alternative?

(Vitamin D ist ein Vitamin welches vom Körper nur unter bestimmten Vorraussetzungen aufgebaut wird. Man benötigt hierfür Licht/Sonne und Calcium. Ansonsten kann diese Vitamin nur schlecht von außen aufgenommen werden. bzw. es gibt nicht allzuviel Lebensmittel die das Vitamin beinhalten. Vitamin D wird allerdings benötigt, da es der Rachitis vorbeugt. Die sogenannte Trichterbrust die viele in meiner Generation haben, auch ich habe eine leichte Verformung der Rippenbögen)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
...
ich habe vit D auch nur im winter an trüben tagen gegeben. es gibt auch ein vitamin-D-öl.
Backenzahn
Backenzahn | 26.04.2010
10 Antwort
ich bin zahnarzthelferin
und kann dir wirklich nur sagen, solange die zähnchen noch nicht durchgebrochen sind, hat das flour keinerlei auswirkung auf die gesundheit des zahnes.also ist es eine unnötige einnahme.lass es weg. bei dem vitamin d wird ja immernoch hin und her gestritten ob und wenn nur im winter. sobald du mit deiner kleinen regelmäßignach draußen gehst, nimmt sie das vitamin d sehr gut so auf. lg
Lia23
Lia23 | 26.04.2010
9 Antwort
vitamin d
also, meine Kinderärztin hat mir gesagt, man braucht das Vitamin D nur "in der dunklen Jahreszeit" zu geben. Ansonsten reicht es aus, mit den Kindern ca. 1 Stunde in der Sonne spazieren zu gehen. Das regt die körpereigene Vitamin D Produktion an. Bei meinem Sohn hat das gut funktioniert und über den Winter bekam er täglich seinen Tropfen Vitamin D. Tabletten hat er immer ausgespuckt...
oldmuddi
oldmuddi | 26.04.2010
8 Antwort
hi
ich gebe die in tropfen form und habe keine probleme gehabt mit meiner kleinen
annimausi1986
annimausi1986 | 26.04.2010
7 Antwort
hab ich nie gegeben
ist quatsch!!!!
Kristin87
Kristin87 | 26.04.2010
6 Antwort
@taqiu-maedel
die Präparate sind so dosiert, dass man eigentlich nicht überdosieren kann. Ist ja auch nur fürs erste Jahr gedacht. Ich geb die Tabletten in Absprache mit dem KA auch bei Sonne, täglich abends vor dem Schlafen.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 26.04.2010
5 Antwort
Flour
Flour-Tabletten wurden mir nicht empfohlen. Für die Vitamin-D-Gabe hab ich Dekristol bekommen. Gab nie Schwierigkeiten bzgl. der Verträglichkeit. Bei DEM Wetter kannst du sie aber weglassen, wenn ihr viel an der frischen Luft seid. So hat es mir die Hebamme empfohlen.
justtiko
justtiko | 26.04.2010
4 Antwort
Ich hab sowas meinen
kindern nie gegeben...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2010
3 Antwort
...
war bei uns genauso. der kia wollte es mir erst nicht glauben. wir haben dann aber dekristol verschrieben bekommen und das verträgt sie super. vigantoletten gibt es auch als tropfen, da werden sie auch besser vertragen. aber mit dekristol bist du ganz auf der sicheren seite.
pelie87
pelie87 | 26.04.2010
2 Antwort
Mein Sohn bekam
und bekommt sie nur im Winter oder wenn wir gar keine Sonne zu Gesicht bekommen haben. Das ist auch so mit dem Arzt abgesprochen, der da ganz einer Meinung mit mir ist. Übrigens kann eine Überdosis Vitamin D auch viele neg. Folgen haben. Also reicht es wirklich ab und zu.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2010
1 Antwort
wir haben
Dekristol 400 I.E. von mib Eine Tablette täglich, seit der Geburt. Fluortabletten gibts dann erst ab dem ersten Zahn.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 26.04.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Vigantoletten oder Fluortabletten?
08.05.2012 | 14 Antworten
was haben eure neugeborenen an?
03.05.2012 | 28 Antworten
Umfrage- Vitamin D und Fluor für babys
04.01.2010 | 9 Antworten
Frage zur Geblsucht bei Neugeborenen
23.11.2009 | 8 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading