kusskrankheit

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
12.03.2010 | 5 Antworten
haben eure kinder schon die so genante kusskrankheit gehabt? u wie war der ablauf
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
@mausi-2009
ich hatte auch gerade erst angeschwollene lymphknoten und war immer so müde und immer so hitzewallungen aber fieber hat ich nicht hmm... geht diese kusskrankheit dann gerade rum
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.03.2010
4 Antwort
@mausi-2009
ist bei Drüsenfieber unterschiedlich. Manche haben hohes Fieber und leiden und bleiben freiwillig im Bett - andere haben kein Fieber und fühlen sich wohl
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.03.2010
3 Antwort
danke
danke das ist nett von dir steht da auch ob unbedingt fieber dabei sein muß u wenn wie lange u ob vieleicht nur die lümpknoten alschwellen???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.03.2010
2 Antwort
Jetzt hab ich mal gegoogelt:
Was ist die Kusskrankheit? Redaktion waswiewo Die Kusskrankheit, auch Pfeiffersches Drüsenfieber genannt, ist eine Viruserkrankung, die im Volksmund auch noch Studentenkrankheit genannt wird. Ursache dafür ist der 〈bertragungsweg der Krankheit. Die für die Krankheit verantwortlichen "Eppstein-Barr-Viren" können nämlich unter anderem durch Speichel übertragen werden, also etwa beim Küssen. Viele Menschen haben oder hatten diese Krankheit, ohne es überhaupt zu bemerken. Pfeiffersches Drüsenfieber macht sich, wenn überhaupt, erst 5-7 Wochen nach der Ansteckung durch Unwohlsein, Müdigkeit und Fieber bemerkbar. Weiterhin schwellen die Lymphknoten an und der Rachen entzündet sich. Oft wird die Erkrankung mit einer Angina oder Rachenentzündung verwechselt, da die Symptome sehr ähnlich sind. Einen genauen Befund gibt aber erst ein Blutbild. Die Krankheit dauert etwa zwei bis drei Wochen, allerdings fühlen sich manche Patienten noch Monate später erschöpft. Bricht das Drüsenfieber aus, sollte man im Bett bleiben, viel trinken und alle Anstrengungen vermeiden. Ein Medikament gegen die Kusskrankheit gibt es nicht, sie geht von alleine und meist ohne Komplikationen vorüber. Zum Glück kann man diese Krankheit nur einmal bekommen und ist danach ein Leben lang immun.
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.03.2010
1 Antwort
was das denn????
Hab ich noch nie davon gehört ......
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading