was tun?

s-Elfe
s-Elfe
22.03.2009 | 11 Antworten
Ich hätte da mal ne Frage. Mein Stiefsohn hat nur alle 2-4 Tage Stuhlgang und unterdrückt ihn auch unter ihn auch weil er sagt das ihm dann sein Po weh tut. Immer wenn er bei uns ist hat er keinen Stuhlgang und zuhause bei seiner Mutter wohl auch selten. Nur leider haben wir das Gefühl sie tut nicht genug um dem kleinen zu helfen. Da wir keine fortschritte sehen bei dem kleinen und sie bei dem Thema teilweise abblockt. Was kann man da als Stiefmutter für den kleinen tun? Wir haben ihn nicht oft bei uns!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
trinkverhalten
er trinkt soweit genug ja, zumindest bei uns. Er ist auch viel draussen bei uns und wir fahren meist mit den kids dann immer weg zbsp in einen großen Indoor-spielplatz usw. Also bewegung hat er bei uns auch. Bei seiner Mutter hat er nur im KiGa die bewegung da er privat keine freunde hat soweit wir das wissen. Haben ihr das schon nahe gelegt das er freunde braucht auch ausserhalb des KiGa. Er bekommt jetzt fast über 6 monate immer mal wieder von ihr diesen Lactose Sirup. Nur denke ich das der Darm von dem kleinen dadurch vielleicht irgendwann auch träge wird :-(
s-Elfe
s-Elfe | 22.03.2009
10 Antwort
sein alter
Er wird im Oktober 4. Mit ihr reden ? das ist kaum möglich da sie mit mir nicht redet. Habe ich mal versucht. Dann durfte mein mann sich anhören "das ist unser Sohn sie hat sich nicht einzumischen" Das war ihre antwort :-( .. Wir waren mit ihm im krankenhaus da hat er einen einlauf bekommen. Die ärzte haben nur gesagt das es liege in der Entwicklung. Hilft dem kleinen aber auch nicht . und ständig von ihr Lactose sirup zu bekommen auch nicht :-(
s-Elfe
s-Elfe | 22.03.2009
9 Antwort
sein alter
Er wird im Oktober 4. Mit ihr reden ? das ist kaum möglich da sie mit mir nicht redet. Habe ich mal versucht. Dann durfte mein mann sich anhören "das ist unser Sohn sie hat sich nicht einzumischen" Das war ihre antwort :-( .. Wir waren mit ihm im krankenhaus da hat er einen einlauf bekommen. Die ärzte haben nur gesagt das es liege in der Entwicklung. Hilft dem kleinen aber auch nicht . und ständig von ihr Lactose sirup zu bekommen auch nicht :-(
s-Elfe
s-Elfe | 22.03.2009
8 Antwort
Das gleiche Problem habe ich auch mit meinem Stiefsohn!
Das ist wohl wenn die Kinder die Erfahrung gemacht haben, dass es weh tun kann wenn es zu hart ist, dann halten sie den Stuhlgang mit Gewalt ein und es wird immer schlimmer. Wir geben ihm immer Milchzucker in sein Kakao und noch besser ist Lactulose Sirup aus der Apotheke. Und viel trinken nicht vergessen und wenig Süssigkeiten geben, die machen nämlich auch Verstopfung!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2009
7 Antwort
Hallo
trinckt er denn auch genug und isst ausreichen Ballaststoffe in Form von Gemüse?Das Trincken ist sehr wichtig. wenn er nicht genug trinckt kann es die verdaung stören. Das fördert den Stuhlgang und macht ihn weicher. Pflaumen und rote Bete sind sehr gut für die Verdaung. Es kann auch sein, das es krankhaft ist. Ich würde das auf jeden Fall mit Kinderarzt besprechen und abklären lassen. Hatte so ein Kind im Kiga. Bei ihm hat sich rausgestellt das es krankhaft ist und es behandelt werden musste. Lg Meggen
Meggen
Meggen | 22.03.2009
6 Antwort
sein alter
Er wird im Oktober 4. Mit ihr reden ? das ist kaum möglich da sie mit mir nicht redet. Habe ich mal versucht. Dann durfte mein mann sich anhören "das ist unser Sohn sie hat sich nicht einzumischen" Das war ihre antwort :-( .. Wir waren mit ihm im krankenhaus da hat er einen einlauf bekommen. Die ärzte haben nur gesagt das es liege in der Entwicklung. Hilft dem kleinen aber auch nicht . und ständig von ihr Lactose sirup zu bekommen auch nicht :-(
s-Elfe
s-Elfe | 22.03.2009
5 Antwort
also
wenn er sogar sagt das es ihm weh tut, und er es auch absichtlich versucht zu unterdrücken, würd ich ihn das nächste mal wenn er bei euch ist zum arzt bringen. verstopfung tut schon weh, und wenn es ihm so schon weh tut, scheint er irgendwas zu haben, was sich ein arzt anschauen sollte. und mit der mutter reden, der kann es ja wohl nicht so egal sein?!
BabyLove07
BabyLove07 | 22.03.2009
4 Antwort
Das nächste
mal wenn er bei euch is, packt ihr ihn ein und fahrt mit ihm zu einem kinderarzt, mehr kannst du leider auch nicht für ihn tun
Mum-von-Sam
Mum-von-Sam | 22.03.2009
3 Antwort
Wie alt
ist der denn? Laut meiner Hebamme kann es bei Säuglingen sein, dass sie bis zu 10 Tage keinen Stuhlgang bekommen wenn sie gestillt werden. Shyleene hatte letztens auch 2 Tage keinen und nach dem Fiebermessen hat sie innerhalb von 120 Sekunden 4 Windeln voll gemacht Wenn er schmerzen beim Stuhlgang hat dann würde ich allerdings mal zum Arzt gehen und das überprüfen lassen.
shyleene
shyleene | 22.03.2009
2 Antwort
rede mit ihr
und bring ihr nahe das man täglich stuhl haben sollte .. und lege ihr sehr nahe mit ihm zum arzt zu gehen .... ich glaube er kommt mit der situation nicht klar, dass seine eltern nicht mehr zusammen sind und das er quasi 2mamas hat
Junge-Mama08
Junge-Mama08 | 22.03.2009
1 Antwort
wie alt ist
er denn. hab erst letztens bei meiner kinderärztin ein prospekt darüber gesehen. das ist sogar eine richtige krankheit, die behandelt werden muß.
chrisboll88
chrisboll88 | 22.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Wie oft haben Eure Babys Stuhlgang?
16.12.2010 | 7 Antworten
fester stuhlgang 12 tage altes baby
23.03.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading