Angst vor anderen Kids,Angst vor Vater?

eparch
eparch
22.02.2009 | 9 Antworten
Hallo, meine Kleine mit 2, 5 Jahren ist seit 2 Wochen im KiGa. Laut KM (Kindsmutter) hat sie aber Angst vor anderen Kids. Gestern und heute war die Kleine bei mir und meint doch allen Ernstes, sie habe auch Angst vor mir als ihrem eigenen biologischen und rechtlichen Papa.
Andrerseits aber sagt sie mir, daß sie mich lieb hat und will dauernd, daß ich beim Spielen dabei bin, wenn sie bei mir im Umgang ist. War gestern und haute arg erschrocken über diese Aussage, sie habe Angst vor mir; hat sie nämlich sonst niemals zu mir gesagt. Bin geschieden und die KM macht vieles, um mir die Kleine abspenstig zu machen.

Was meint ihr zu solch einem Verhalten? Ich weiss natürlich, daß ich hier im Bau des Löwen bin, aber es gibt Gott sei Dank auch Mütter, die Väter verstehen können. Danke für eure Tipps & Anregungen ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
München grüsst München
denke das sollte man nicht überbewerten...Der Einstieg in den Kiga ist für viele Kinder schwierig, schätze wenn mein Kleiner soweit ist wird das auch nen riesen Kampf. Kopf hoch und liebe Grüsse, quasi als Nachbar...
Belgierbraut
Belgierbraut | 22.02.2009
8 Antwort
Vielleicht kann sie den Begriff Angst nicht so definieren, wie wir das tun!
Ein Kind was 2, 5 Jahre ist und in den Kindergarten kommt hat mit Sicherheit Angst! Angst vor etwas neuem Unbekannten! Aber das sind Ängste mit den die Kinder umgehen lernen und ich hoffe Deine EX geht darauf ein..... Wenn man zum Beispiel verspricht Mittagskind zu sein, sollte man das auch auf jeden Fall einhalten! Angst vor den Kindern dort, ist auch normal, sie muss die ja auch erst kennenlern........... Angst vor Dir???? Hmmmm warum spiele ich mit jemanden vor dem ich Angst habe???? Ich denke für Deine Tochter bedeutet Angst nicht das selbe wie für Uns Erwachsene!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 22.02.2009
7 Antwort
2 Wochen Kita, da ist sie noch mitten in der Eingewöhnung
Sie wird Zeit brauchen, sich an so viele Kinder auf einem Haufen zu gewöhnen. Die sind dort alle heimisch, sie ist neu ... mit allen vertraut werden, das dauert seine Zeit. Angst vorm Papa ... das ist immer so ne Sache. Kannst Du da mit der Mutter drüber sprechen? Ich glaube nicht, dass sie sowas dem Kind einredet, wäre jedenfalls unmöglich von ihr. Kinder haben sehr feine Antennen, sind aber in diesem Alter auch superleicht zu beeinflussen. Spiele mit ihr so wie immer, mach viel mit ihr, unternehmttt viel. Mit 2 1/2 Jahren ist das Langzeitgedächtniss da und sie wird sich an Schlüsselerlebnisse erinnern Biete ihr immer ein schönes und liebevolles zweites Zu Hause. Sollte sich das nicht bessern, so ist ein Gespräch mit der Mutter und einer dritten person mal wieder unumgänglich LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 22.02.2009
6 Antwort
Das Verhaltendeiner Tochter
Dir gegeüber wenn sie bei Dir ist, spricht doch für dich, glaub das nicht. Aber ich würde mit der Frau mal ein ernstes Wörtlein oder zwei reden, Differenzen aus der Beziehung oder von früher soll man doch nicht übers Kind austragen. Und beim Kind negativ über den Vater sprechen, ist meiner Meinung nach unterste Schublade und primitiv Glaub nicht dass das alles so stimmt wies deine Frau sagt. Rede doch du mal mit den Kindergärtnerinnen, das ist manchmal sehr aufschlussreich. Auf jeden Fall viel Glück Lg Manuela
winnetouch
winnetouch | 22.02.2009
5 Antwort
......
Denke mal das da einiges von der Mutter mitkommt! Meine Mama konnte das früher auch immer gut und hat meinen Vater vor uns Kindern schlecht geredet, bewusst und unbewusst! Meine Eltern sind getrennt seitdem ich sechs bin! Kannst dich ja mal vielleicht mit der KM mal zusammensetzen und reden woher das kommen kann oder auch mit deiner Tochter und einfach mal fragen warum!
Arwen84
Arwen84 | 22.02.2009
4 Antwort
hallo
zu allererst: Kopf hoch. Solche Phasen haben fast alle Kinder irgendwann mal. Wenn deine Kleine gerade erst frisch in den KiGa gekommen ist, ist so eine Angst ganz normal. Wenn sie plötzlich auch Angst vor dir hat, kann es gut sein, dass sie damit nicht meint, dass sie Angst hat, dass du was "böses" tust, sondern dass es eine Trennungsangst ist. Kinder brauchen sehr lange, bis sie sich so ausdrücken können, dass ein Erwachsener auch dass versteht, was das Kind meint. Wenn du mehr wissen willst, ich bin Tagesmutter und fast täglich mit sowas konfrontiert. Darfst mich gerne anmailen.
nelly9980
nelly9980 | 22.02.2009
3 Antwort
die mama
hat denke ich angst die kleine zu verlieren. sie geht jetzt in den kindergarten sie muss sich alle paar wochenende von ihr trennen da kann man als mama schon mal unter verlust ängsten leiden. hoffe das die kleine das aber nicht so meint wie sie es sagt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2009
2 Antwort
ich finde es immer eine sauerei wenn ein elternteil die kinder
aufhetzt... ich würde deine ex frau mal ansprechen was das denn soll... denn ich kann mir vorstellen das wenn deine tochter älter wird, sie sich noch mehr zurückzieht weil ihre mutter so schlecht über dich redet.... also ich würde da auf jeden fall mal ansprechen.... und warum sollte die kleine denn angst vor anderen kindern haben ???
tatjana1987
tatjana1987 | 22.02.2009
1 Antwort
naja also angst vorm vater
kann ich mir nicht vorstellen bei regelmäßigem kontakt und wenn du lieb zu ihr bist.. aber angst vor kindern ja klar hat meiner auch aber tipps und anregungen hab ich leider nicht
Taylor7
Taylor7 | 22.02.2009

ERFAHRE MEHR:

langsam bekomm ich doch Angst
11.07.2012 | 15 Antworten
Hilfe Meine Tochter hat Angst!
25.11.2010 | 2 Antworten
Legt sich die Angst wieder?
20.10.2010 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading