Sohn mit ADHS

stupsnäschen75
stupsnäschen75
15.12.2007 | 4 Antworten
Mein sohn ist jetzt 14 und zu der ADHS-Problematik kommt jetzt noch die Pubertät, manchmal treibt er mich in den Wahnsinn .. Er hasst seinen jüngeren Bruder (11) und macht ihm das Leben zur Hölle. Manchmal weiß ich einfach nicht mehr weiter. Es ist so anstrengend mit den 2, Probleme in der Schule, Probleme mit anderen Kindern, Probleme zu Hause.. Meinem Partner ist das auch alles zuviel. Ich leide seit Jahren an Depressionen und manchmal möchte ich einfach alles hinschmeißen und abhauen. Ich bräuchte eigentlich dringend Mamis, denen es ähnlich geht, die mich moralisch aufbauen und mir Tips geben können. HILFE, mir wächst alles über den Kopf!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo, du arme
komm lass dich mal feste drücken. du hast wohl bei allen problemen immer gleich hier geschrien. hat dir deine mami net beigebracht das man nicht überall die nase vor haben muß??? grins. so jetzt mal ernsthaft. ich kann mich gut in deine probleme hineinversetzen und frage mich ist dein sohn in ärztlicher Behandlung? wenn nicht ist das das erste was du tun mußt. wenn ADHS diagnostiziert wurde bist du sicherlich auch in bezug auf medis angesprochen worden. nimmt dein sohn ritalin oder ähnliches? bei unserem jüngsten wurde vor 1 jahr ADHS festgestellt und nach reiflicher überlegung haben wir ihn einstellen lassen. zerst auf medikinet dann auf medikinet retard. von juli bis jetzt haben wir es wieder ohne medis versucht aber nachdem in der schule die probleme wieder so akut wurden haben wir uns entschlossen wieder anzufangen. yannik nimmt seit 2 tagen ritalin und wir merken schon jetzt wie er entspannder ist. und somit natürlich auch wir. melde dich doch mal bei mir wenn dir die decke auf den kopf fällt. lg conny
rosadiskus
rosadiskus | 15.12.2007
2 Antwort
Habe gleich 2 von der Sorte
Hallöle! Ich weiß genau was du durchmachst, ich habe gleich 2 von der Sorte, 16 und 14. Ich glaube ohne Medis, würde es noch viel heftiger abgehen hier. Das die Kids in der Pupertät ein wenig abdrehen, ist klar, aber ich denke wenn die Kids noch ADS haben, ist es schon etwas stärker. Aber ich versuche mich einfach nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Manchmal möchte ich auch aufschreien, aber ich weiß genau, das das eh nichts bringt, und wenn ich dann zurückdenke, wie es war als wir so alt waren, muß ich feststellen, das ich nicht wirklich besser war ... grins ... jetzt weiß ich erst, was unsere Elten mit uns manchesmal durchgemacht haben ... ist das vielleicht die Strafe ... lach. Ich sage mir immer, locker bleiben, du warst auch mal jung ... das wird schon alles werden, da bin ich mir ganz sicher. Big Mum www.adhszappelphillip.plusboard.de
bigmum01
bigmum01 | 16.12.2007
3 Antwort
meine
alles wird gut das mache ich gerade auch duch lust in meie Gruppe Leben mit ADHS vorbei zu schauen nehm dich in Arm
Mutter61
Mutter61 | 30.05.2009
4 Antwort
Hallo !
Ich habe 2 jungs im alter von 9 und 6 und noch ein mädchen 8 jahre alt . Vor 3 jahren noch , bin Ich jeden Tag vor selbstzweifel und verzweifelung FAST ausgeflippt . Ich dachte immer , das gibt es doch nicht , das der mir so auf der Nase rumtanzt und gar nicht registtriert was ich zu ihm sage , mich scheinbar sogar ignoriert . Er war im umgang mit seinen Geschwistern immer so rücksichtslos , das es mir schon weh getan hat . Vor gut 2 1/2 jahren wurde dann ADHS diagnostizirt und Er bekommt 15 mg Medikinet morgens vor der Schule .
AlexandraFuchs
AlexandraFuchs | 26.06.2010

ERFAHRE MEHR:

Hund für ADHS-Kind
02.08.2009 | 6 Antworten
Mein Sohn (4Jahre) hat ADHS
07.02.2009 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading