⎯ Wir lieben Familie ⎯

Stiefvater... ich brauch dringen Rat

nara3
nara3
22.04.2019 | 16 Antworten
Hallo,

ich brauche dringend eure Hilfe, da ich nicht mehr weiter weiß!
Ich bin seit 10 Jahren mit meinen Mann verheiratet, wir haben 2 gemeinsame Töchter (8 und 3 Jahre) und ich habe noch einen Sohn mitgebracht der 13 Jahre ist. Mein Mann hat aus erster Ehe auch noch 2 Kinder (Mädchen 20 Jahre & Sohn 15 Jahre)
Sein Sohn kommt einmal die Woche zu Besuch.
Mein Mann ist ein sehr dominanter Mensch, der gerne das Ruder in der Hand hat. Also nun zu meiner Geschichte ...
Wir sind die ersten Jahre sehr glücklich gewesen, mein Sohn wurde von ihm auch recht gut akzeptiert ... bis unsere erste gemeinsame Tochter kam, seit dem war es etwas kompliziert aber es ging! Als unsere 2 Tochter kam und mein Sohn schon knapp 10 Jahre alt war, war alles vorbei!
Mein Mann ist gemein zu ihm, natürlich nicht direkt vor mir! Wenn ich nicht im Raum bin verdreht er die Augen wenn mein Sohn was sagt, oder stellt ihn als dumm vor den anderen Kindern da. Er küsst und knuddelt sehr viel insbesondere mit unserer kleinsten und lobt die in allen Bereichen in den höchsten Tönen (sie ist so schlau, schön, usw) meinen Sohn mit dem er bereits seit 10 Jahren zusammen lebt kann er kaum guten Morgen sagen, er unternimmt nichts mit ihm und jedes Wort was mein Sohn sagt wird von ihm ignoriert. Er schaut ihn nicht mal richtig an, er schaut immer weg oder tut so als ob er ihn nicht sieht. Seine Laune ändert sich schlagartig wenn mein Sohn anwesend ist oder was fragt! Er ist einfach sehr verletzend mit seiner ständigen Ignoranz und gibt meinen Sohn ganz klar zu spüren das er ihn nicht mag! Ich habe ihn schon 1000 mal darauf angesprochen, mit ihm gestritten und noch öfter versucht etwas daran zu ändern, aber mein Mann tut immer so als ob ich total übertreibe und das, das alles nicht stimmt was ich ihn vorwerfe, sondern er ist der Meinung das ich meinen Sohn in den Himmel hebe und das alles falsch ist was ich sage! Doch das ist nicht der Fall, selbst viele anderen Menschen aus meiner Umgebung haben mich darauf angesprochen wie schlecht er ihn behandelt. Vor ein paar Tagen hat meine 8 jährige Tochter mir erzählt das Papa um Auto mit einem Freund telefoniert hat und dem erzählt hat wie froh er darüber ist das mein Sohn in den letzten paar Tagen nicht zu Ausflügen / Aktivitäten mitgekommen ist und wie gut es ihm dabei geht das mein Sohn nicht dabei war! Das hat mich total schockiert
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
entschuldige, aber wieso lebt man mit so einem Mann zusammen. Wie gehst du mit seinen Kindern aus der ersten Ehe um? auch so?
eniswiss
eniswiss | 22.04.2019
2 Antwort
Sprich ihn noch mal darauf an, wenn das nicht klappt gibt es die Möglichkeit zur Familientherapeutin zu gehen, als letzten Ausweg wäre dich auch wenn es schwer ist, deinen Sohn und die gemeinsamen Kinder zu nehmen und Dich von ihm zu scheiden, da das was dein Mann tut ist psychische Gewalt und schlecht für dein Kind
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2019
3 Antwort
@eniswiss Ich gehe mit den seinen Kindern aus erster Ehe selbstverständlich nicht so um! Im Gegenteil, wir verstehen uns gut! Und wie man mit so einem Mann zusammenlebt . ja das ist wie gesagt über die Jahre gekommen und war nicht von Anfang an so, sonst hätte ich einen anderen Lebensweg gewählt .
nara3
nara3 | 22.04.2019
4 Antwort
@nara3 Du musst dich nicht rechtfertigen Keiner ist Hellseher und bei den meisten merkt man es erst wenn es zu spät ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2019
5 Antwort
@Phoebs Danke für die Antwort, ja ich spreche ihn oft an auf die Sachen, aber er tut immer so als ob das lächerlich ist was ich sage und spätestens nach 2-3 Argumenten wird er sauer und unterbricht das Gespräch . wie gesagt normalerweise muss es eine Trennung sein, aber die Mädchen hängen an ihm . es ist wirklich furchtbar! Danke für deine Antwort ?
nara3
nara3 | 22.04.2019
6 Antwort
@Phoebs Oh ja damit hast du so recht! Traurig aber leider viel zu oft war!
nara3
nara3 | 22.04.2019
7 Antwort
@nara3 wahr .
nara3
nara3 | 22.04.2019
8 Antwort
@nara3 Klar, Kinder hängen an den Eltern und sie sind noch zu klein um das zu verstehen zumal er sie anders behandelt Versuch es erstmal mit einer Familientherapeutin Wenn das nicht klappt dann trennen, du weißt nicht ob er gewaltig wird und deine Töchter auch psychische Gewalt antun wird Sie werden es wenn sie älter sind und du ihnen das immer wieder auch in dem jetzigen Alter erklärst verstehen Ich spreche aus Erfahrung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2019
9 Antwort
@nara3 du hast geschreiben, nachdem 1 gemiensamen Kind wurde es schon anders, da war dein sein 5. schon da hätte ich es nicht akzeptiert, und dominanz hätte ich nie akzeptiert.
eniswiss
eniswiss | 22.04.2019
10 Antwort
Hm, also so ungern ich es auch tu, aber ich muss eniswiss da recht geben. Du sagst dein Mann macht das heimlich, aber mir scheint du verschließt die Augen da etwas. Du merkst seitdem dein Sohn schon 5Jahre alt ist, dass dein Partner ihn immer öfter schlecht behandelt, erniedrigt, ausschließt usw und erst jetzt reicht es dir? Mir blutet wirklich das Herz, wenn ich das lese. Dein armer Junge. Was meinst du was das mit einer Kinderseele macht? Ich kenne es aus meiner eigenen Kindheit. Mein Vater hat meine Schwester immer bevorzugt. Und er hat es sogar irgendwann mal zugegeben. Dazu hat mein Stiefvater mich oft richtig zur Sau gemacht. Mich beleidigt und angeschrien und ist teilweise sogar handgreiflich geworden und weisst du was mir bis heute im Kopf geblieben ist? Dass meine Mutter zugeschaut und mich nicht verteidigt hat, weil sie selbst zu schwach und unterwürfig war. Wir haben keinen Kontakt mehr und mein Verhältnis zu ALLEN Elternteilen ist immer problematisch gewesen, da ich kein Vertrauen zu ihnen habe, keine Nähe mehr zulassen kann und ich habe bis heute mit teilweise starken Selbstzweifeln zu kämpfen. Daher tut mir dein Sohn so leid. Ich kann mir richtig vorstellen, was in seinem Kopf vorgeht und ich an deiner Stelle würde da nicht mehr ruhig bleiben. Ich würde maximal noch eine klare Ansage machen, die sich gewaschen hat und dann wäre der Ofen aus. Jemand der meinem Kind so wehtut, wird nicht toleriert. Deine Tochter könnten im Fall einer Trennung doch weiterhin Kontakt zu ihm haben, aber es kann doch nicht sein dass dein Sohn so behandelt wird und so lieblos aufwachsen muss, damit deinen Töchtern die heile Welt erhalten bleibt. Eine Trennung ist immer schwer für Kinder, aber auch nicht unüberwindbar. Letztendlich sollten die Kinder nicht der alleinige Grund/ Anker einer Beziehung sein.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 22.04.2019
11 Antwort
Es ist so Weidenkaetzchen und ich sagen, es geht um dein Kind Und ich geb ihr Recht was das mit dem Umgang ist, sie können weiter Kontakt haben Hör auf Weidenkaetzchen und mich Ist ein gut gemeinter Rat von uns
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2019
12 Antwort
ich stimme da eniswiss und Weidenkätzchen auch zu . das geht ja schon über einen längeren Zeitraum . 3 Jahre ist für Kinder lang und sehr traumatisch . und Du schreibst ja . beim ersten gemeinsamen Kind war es auch schon etwas kompliziert . d.h auch nicht ganz stimmig . Dein Sohn kommt in die Pubertät , da wird es nicht einfacher für ihn . Alles Gute .
130608
130608 | 22.04.2019
13 Antwort
Ich Danke euch, für eure ehrlichen Antworten! Ja ich werde sofort handeln und mein Leben neu sortieren! Danke ?
nara3
nara3 | 22.04.2019
14 Antwort
@nara3 Ich wünsche dir viel Kraft und Durchaltevermögen. Ich würde mich freuen, wenn du es wirklich durchziehst und dein Sohn bald wieder einen respektvollen Umgang erfährt. So eine Behandlung hat kein Kind verdient und gerade Kinder sind so sensibel und empfänglich für solche Unstimmigkeiten im Verhalten Erwachsener. Auch wenn sie es zunächst nicht einordnen können, aber ich weiss wie gesagt aus eigener Erfahrung, wie sich das anfühlt und was das mit der Psyche macht. Das macht was mit einem und es ist schon vergleichbar mit Mobbing, was dein Mann da macht. Das ist keine Kleinigkeit die er da macht. Mach dir das bewusst.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 22.04.2019
15 Antwort
Liebe nara3, das ist wirklich heftig. Du solltest wirklich zu Deinem Sohn stehen. Er braucht Dich wirklich mehr denn je wenn Dein Mann so mit ihm umgeht. Das ist wirklich psychische Mißhandlung und oft noch schlimmer als Schläge. So gemein es vielleicht jetzt klingen mag: Der Schmerz eines Schlages vergeht schneller als seelischer Schmerz. Der kann ein Leben lang bleiben und die Wunde, die das verursacht heilt nie. Du merkst doch schon lange, daß er einfach weitermacht und alles ignoriert, sogar nicht davor zurückscheut, vor Deiner Tochter schlecht über Deinen Sohn zu reden. Das ist wirklich hardcore. Dein Mann MUSS zu einer Therapie gehen! Es ist nicht normal wie er sich Deinem Sohn gegenüber verhält. Ist er dazu nicht bereit, bleibt wirklich nur der Weg einer Trennung, auch wenn die Mädchen ihn mögen . Dann ist klar, daß es für sie nicht einfach wird. Aber sie können sich ja trotz der Trennung weiter ihm treffen, wenn sie möchten. Später wenn sie mal älter sind, werden sie dann bestimmt auch anders über ihn denken, wenn ihnen klar wird, wie er mit ihrem Bruder umgegangen ist. Ob sie dann noch Kontakt zu ihm halten wollen wird dann fraglich sein. Aber das können sie ja dann später selber entscheiden. Nur für Deinen Sohn sollte nach dieser langen Zeit das Martyrium wirklich ein Ende finden. Du solltest auch dafür sorgen, daß er psychologische Hilfe bekommt, um dieses Trauma zu verarbeiten, denn es wird mit Sicherheit Spuren hinterlassen haben, mit denen er alleine nicht klarkommen wird. Dazu braucht es einfach fachliche Hilfe und Unterstützung. Wende Dich an profamilia. Die MA dort können Dir bestimmt helfen. Und sprich auch mit Eurem KiA über die Probleme und laß Dir einen Termin bei einem guten Kinderpsychologen geben und das am besten direkt morgen angehen, denn auf die Termine dort wartet man meistens sehr lange. Laß Deinen Sohn nicht weiter leiden. Hilf ihm und zeig ihm, daß er sich so ein Verhalten nicht gefallen lassen braucht. Der Mann ist kein Vater für ihn, sondern ein Tyrann! Ihr habt dieses Spielchen lange genug mitgemacht. Mach Schluß damit, sonst wird Dein Sohn irgendwann daran zerbrechen. Denn soviel Kälte und Hass kann für keinen Menschen ertragbar sein.
babyemily1
babyemily1 | 22.04.2019
16 Antwort
Es ist gut, dass Du jetzt reagierst. Alles Gute Dir.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.04.2019

ERFAHRE MEHR:

Sorgerecht Stiefvater
16.05.2014 | 23 Antworten
Ich brauch mal eure Meinung.
02.12.2012 | 3 Antworten
brauche dringen einen rat 29ssw
26.01.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x