Schwiegermutter mag mich nicht mehr sehen

banda36
banda36
07.11.2016 | 9 Antworten
Hallo! Ich bin echt ratlos. Ich habe mich mit meiner Schwiegermutter derart im März verkracht, , dass wir uns beide nicht mehr sehen wollen. Sie ist sehr übergriffig, bevormundend und wirklich eine nervensäge.mein Freund hat aber ein super Verhältnis zu ihr. Nun gut. Ich mag sie einfach nicht.Er besucht sie nur dann, wenn ich arbeiten muss( ich bin beruflich 5/6 Tage weg im Monat). Nun hat der Vater Geburtstag und ich darf nicht mit. Sie freut sich natürlich ihr Enkelkind ohne mich zu haben. Nun mein Problem.: ich möchte meine Tochter (2Jahre) an dem Geburtstag oder sonstigen Veranstaltungen bei denen ich nicht willkommen bin auch nicht hin lassen. Ich kann das einfach nicht. Es ist ein unglaublich kränkendes Gefühl. Versteht mich jemand? Mein Freund versteht das einfach nicht. Er findet mich "krank". Was würdet ihr machen? Ein Kind bei Leuten die die Mutter ablehnen???? (tanzen4)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Mensch freu dich ! Ich hab eine die mich hasst und ich sie, aber der Frau zu liebe muss ich ab und zu hin. Genieß den Tag! Dein Mann ist doch da und solange sie das Kind nich abgekapselt und dich vor dem Kind schlecht macht sehs gelassen. Stell dir mal vor du gehst hin und bekommst nur Hass entgegen gebracht.... glaub mir das ist schlimmer Grüße
Christian|Oschmann
Christian|Oschmann | 09.01.2019
8 Antwort
Immerhin ist sie die Oma. Dann müsstest du deinen Freund ja auch den Besuch des Geburtstags verbieten. Sicher sind deine Gefühle verletzt, aber das ist eine Sache zwischen dir und ihr und nicht zwischen dir, ihr und deiner Maus.
teeenyMama
teeenyMama | 08.11.2016
7 Antwort
so etwas hatte ich auch schon.. sie mag mich nicht aus dem einfachen grund das ich ja die böse war die ihr "armes kleines baby" geheiratet hat.. sie hat mir als ich schwanger war geraten das ich eine abtreibung machen lassen soll nur weil sie nicht akzeptieren konnte das ihr sohn jetzt eine eigene familie hat. hatten dann eine weile kein kontakt und als der kleine geboren wurde stand sie als erstes vor der tür um doch ihr geliebtes enkelkind zu sehen.. sie hat so getan als ob nie was gewesen wäre.. hab sie dann nur wiederwillig reingelassen.. danach war es auch so wenn eine familienfeier war waren mein mann und mein sohn eingeladen und ich nicht.. sie hat dann ständig versucht meinen mann gegen mich aufzuhetzen.. zb hat sie ihm erzählt ich würde wärend er arbeiten ist andere männer empfangen nur weil sie gesehen hat das mein nachbar bei mir war. das er allerdings nur da war um bei mir nach der nummer der hausverwaltung zu fragen hat sie herzlich wenig interressiert. nach einer weile hatte ich dann die nase voll und bin zu ihr hin und hab sie vor die wahl gestellt. etweder akzeptiert sie das ich zu der familie gehöre und das ich die mutter ihres enkels bzw die frau ihres sohnes bin oder sie wird den kleinen gar nicht mehr sehen da sie ja am anfang dagegen war das wir ein kind bekommen. anscheinend hat sie es jetzt im griff denn seid gut 1, 5 jahren gab es kaum noch zoff..
Mami10101992
Mami10101992 | 08.11.2016
6 Antwort
Also abgesehen von dem was ich unten geschrieben habe: Ich kann das sehr wohl versthen! Ganz ehrlich würde es mich ankotzen, wenn ich mein Kind wo hingehen lassen sollte wo ich als DER FEIND betrachtet werde. Was aber nichts daran ändert dass ich das nicht für richtig halte. Ich würde es wohl zulassen. Vorausgesetzt ich wäre sicher dass es dem Kind dabei gut geht und nicht mithilfe des Kindes gegen mich intrigiert wird. Da wäre bei mir die Grenze.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.11.2016
5 Antwort
Guten Morgen, - ich glaube jeder oder fast jeder hatte schonmal das Thema Probleme mit den Schwiegereltern und es ist gewiss nicht immer einfach! Man weiss auch nicht, um was für einen Streit es sich bei euch gehandelt hat oder ob es ein grundlegendes Problem gibt, daher von aussen auch immer schwer zu beurteilen! Grundsätzlich finde ich aber auch, dass du übertreibst! DU hast ein Problem mit deiner Schwiegermama und nicht dein Kind und solange die Oma eine liebevolle Beziehung zu dem Kind hat, solltest du eher froh drüber sein, als dagegen angehen zu wollen! Finde auch, dass Recht hast du nicht. Ich selber hab auch immer wieder Probleme mit dem Vater meines Mannes! Aber das haben bei uns in der Familie viele, dennoch ist er ein liebevoller Opa und meine Kinder sind gerne dort. Da muss man sich einfach zusammenreissen oder die Sache klären! Ihr seid alle erwachsen und keine kleinen trotzigen Kinder mehr!
Giftzwerg1980
Giftzwerg1980 | 08.11.2016
4 Antwort
Also ich kann das auch nicht verstehen! Du hast ein Problem mit deiner Schwiegermutter und sie mit Dir. Also warum sollte dann euer Kind seine Oma nicht besuchen dürfen? Was kann das Kind dafür, das ihr euch benehmt wie im Kindergarten? Lass deinen Mann und das Kind gehen, mach dir einen schönen Nachmittag und gut ist. Anderenfalls hilft nur, über den eigenen Schatten springen und sich mit der Schwiegermutter arrangieren, klärendes Gespräch führen. Ihr seid doch alle erwachsene Leute.
Antje71
Antje71 | 08.11.2016
3 Antwort
naja...zu einem Streit gehören immer 2.... und eigentlich sollte man da die Kinder raushalten ...und solange sie nicht böse oder gemein zu Eurem Kind ist , würde ich sie mit Papa zum Geburtstag lassen ...immerhin ist sie immer noch die Mutter von Deinem Freund....und die Oma..und letztendlich hat der Opa Geburtstag...
130608
130608 | 07.11.2016
2 Antwort
Moment mal, ich verstehe da wohl was nicht richtig. Also, der SchwiegerVATER hat Geburtstag, und Du DARFST nicht da hin, weil die SchwiegerMUTTER Dich nicht leiden mag und Du sie auch nicht??? Finde den logischen Fehler. Aber Du machst was ähnliches, bist da der bösen Schwiemu nicht unähnlich, denn Du sagst, dass euer GEMEINSAMES Kind nicht mit Papa zum Geburtstag des SchwiegerVATERS darf, weil die SchwiegerMUTTER Dich doof findet. Seid ihr alle ein bisschen - ähm - schwierig? Und Dein Freund findet Dich krank wenn Du die gleiche Nummer abzieht, die er bei seinen Eltern ohne weiteres durchgehen lässt? Was ist los bei euch? Du bist vorgeblich 39 Jahre alt, dann ist Dein Lebensgefährte wohl nicht arg jung, die Schwiegereltern sind vermutlich weder senil noch dement, erwachsen sind sie auch. Nimmt Dein Freund das Kind sonst nie mit zur Oma? Also, wenn Du 5-6 Tage weg bist und er dann die Schwiemu besucht, dann muss das Kind doch auch irgendwo sein? Ich kenne eure Verhältnisse nicht. Ich kann nicht beurteilen, wer da "im Recht" ist. Aber ihr solltet euch schleunigst einkriegen allesamt! Und aufhören, euren Streit über den Schwiegervater und das Kind auszutragen. Wie das gehen soll, weiß ich nicht, wie geschrieben kenne ich euch nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2016
1 Antwort
ich finde dein Kind sollte da außen vor gelassen werden, wieso soll sie auf die Oma verzichten, nur weil du un sie sich nicht versteht? Würde ihr das nicht ablehnen. Ich kenn die Hintergründe des Streites nicht, somit kann man das schwer beurteilen, zum Streiten gehören immer 2.
olgao
olgao | 07.11.2016

ERFAHRE MEHR:

meine schwiegermutter nervt immer mehr
27.05.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen

uploading