Unterhaltung mit Schwiegermutter

olgao
olgao
29.09.2016 | 7 Antworten
dass ja die frühere Generation, was ihre Kinder betraf, halt die Liebe nicht so gezeigt haben, wie man es jetzt tut. Ja, wenn ich überlege, kam von meiner Mutter nie ein "ich liebe dich" oder eine einfache Umarmung. Es ist jetzt auch schwierig, meine für mich meine Mutter zu umarmen ode rgar einen Kuss z.B. zum Geburtstag zu geben.
Ich denke es hat nicht so ganz etwas mit früßer war es so zu tun, sondern wahrscheinlich durch ihre Erziehung, denn wenn ich früher bei meiner Freundin war, waren ihre Eltern nicht so distanziert was Liebe zeigen anging.
Hat es was mit früher und heute zu tun?
Habe das Gefühl unsere Eltern lernen jetzt erst, dass man dass man das früßer hätte anders machen müßen (was Liebe zeigen angeht)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Fehler bitte überlesen, war noch mit ner anderen Sache beim Schreiben beschäftigt
olgao
olgao | 29.09.2016
2 Antwort
Hmmmmm...ich denke, jede Generation hat mit dem Aufarbeiten von Vergangenheit zu tun. Und jede Generation wird etwas tun, von dem eine nachfolgende weiß, dass es falsch war. Ob man das früher hätte anders machen müssen, möchte ich nicht beurteilen. Ich bin der Meinung, dass unsere Vorfahren, gebeutelt durch 2 Kriege und bittere Armut, schlicht genug mit dem Überleben zu tun hatten. Und unsere Eltern mussten das "ausbaden". Wir sind doch die erste Generation, die mit dem goldenen Löffel geboren wurde und die Zeit hat, über so etwas nachzudenken. Und damals wie heute kommt noch der Charakter des Einzelnen dazu.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.09.2016
3 Antwort
Also ich bin 31 und mir wurde immer die liebe gezeigt. Denke das kommt einfach auf die Erziehung und Menschen an
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.09.2016
4 Antwort
Ich kann diesbzgl. auch nichts negatives sagen...im Gegenteil.. Liebe wurde meinen Geschwistern und mir immer gezeigt..von Eltern, als auch von unseren Großeltern..daran hat sich heute, meine Oma wird demnächst 90, auch nichts geändert..
gina87
gina87 | 29.09.2016
5 Antwort
Bei uns war es mit den Liebesbezeugungen eher sparsam. Die Liebe wurde gezeigt dadurch, dass man immer kommen konnte, mit allen Problemen. Nur mein Vater, der hat mit mir gekuschelt, mich in seine Arme geschlossen, wenn ich heim kam. Meine Uroma hat für mich gebetet wenn ich heimging und damit erst aufgehört wenn ich angerufen habe dass ich heil zuhause angekommen war. Meine Omi hat ihre Liebe gezeigt indem sie viel mit uns spielte und meine Oma indem sie mir alles beibrachte was eine Hausfrau wissen muss, mit unendlicher Geduld und viel, viel Lob. Mein Opa indem er die von mir geschälten Kartoffeln als die allerbesten bezeichnete. Ich wusste dass ich geliebt werde, nur bei meiner Mutter habe ich das eher selten gedacht. Sie war aber da wenn ich mal krank war und hat mich mit Spezialitäten gefüttert. Jeder hat seine Art. Als meine Eltern klein waren, musste die Familie flüchten vor den Russen. Sie waren über Jahre immer arm und hungrig. Es blieb kein Platz für Gedanken, wie man denn nun am besten Liebe zeigen könnte. Es ging ums Überleben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.09.2016
6 Antwort
Ich bin 29 und habe mich von meiner Mutter geb. 1963 immer geliebt gefühlt. Ich meine Großeltern beide Jahrgang 1930 haben immer ein großes Herz für uns gehabt. Bei den Urgroßeltern wars noch anders: die Arbeit in der Landwirtschaft stand im Vordergrund. Außerdem hatte meine Oma 13 Geschwister und die Jugend geprägt vom Krieg und Hunger. Da ging es ums nackte Überleben. Trotzdem war sie eine sehr warmherzige Frau. Keine Generation ist perfekt. In 50 Jahre denkt man wieder anders über Erziehung. Dann heißt es vielleicht die Kinder der 2000er Jahrgänge sind zu verweichlicht worden.
Haselmaus123
Haselmaus123 | 29.09.2016
7 Antwort
Interessantes Thema. Ich glaube, dass dies nichts mit der Generation an sich zu tun hat, sondern viel mehrdamit, wie man seine eigene Erziehung erlebt hat und was man daraus macht. Mir wurde immer sehr viel Liebe gezeigt, mit Gesten, Kuscheleinheiten und Worten. Ich bin die jüngere von zwei Mädchen aus einer deutsch-türkischen Ehe. Allgemein hat man sich sehr viel mit uns beschäftigt. Meine deutschen Großeltern hat kaum irgendeine Art von Aufmerksamkeit bekommen und wenn dann meist negativer Natur. Trotzdem ist er sehr liebevoll und verkuschelt, weil er sich einfach dazu entschieden hat nicht so zu sein wie seine Eltern. Natürlich hat es auch immer mehr damit zu tun, dass ein Kind heutzutage als Luxusgut gilt. Während man früher halt Kinder bekam, weil man nun mal Kinder bekommt und dies auch eine Altersversorgung War, entscheidet man sich heute sehr bewusst für ein Kind. Laut Entwicklungspsychologen gibt es 3 Aspekte bei der Prägung : die Familie bzw. Das soziale Umfeld, Genetische Voraussetzungen und die eigene Entscheidung was der jene annimmt oder aussortiert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2016

ERFAHRE MEHR:

meine schwiegermutter nervt immer mehr
27.05.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading