Baby rumtragen

Frage von: JG86
11.06.2015 | 20 Antworten
Hallo Mamis,
Mein Schatz ist heute 3 Monate alt und hat sich (nur mit MuMi) bereits von 4280g auf ca. 8500g hoch gearbeitet. Leider steht er - wie wahrscheinlich die meisten Kinder - sobald er müde oder sonst quengelig ist, sehr aufs Rumgetragen-Werden. Bei den Gewicht führt das bei mir aber leider langsam zu Rückenschmerzen.

Hab schon versucht, einfach mit ihm auf den Arm sitzen zu bleiben und ihn dann durch Wiegen, gutes Zureden oder Schnuller zu beruhigen, aber meistens hat er den längeren Atem und ich danach ein vom Schreien total verschwitztes Baby. Ich habe auch noch oft das Problem, dass er zwar auf meinen Arm oder an der Brust einschläft, aber schnell wieder wach wird, wenn ich ihn weg lege. Mittlerweile klappt es wenigstens manchmal und er schläft dann ne halbe Stunde oder selten sogar länger, aber danach halt die gute Laune meist nicht lang, weil eigentlich längeres Schlafen nötig gewesen wäre. Auch jetzt gerade liegt er auf meinem Schoß+Stillkissen :-P

Wie sind hier eure Erfahrungen? Gibt es hilfreiche Tipps? Oder muss ich da halt einfach durch?

» Alle Antworten anzeigen «

23 Antworten
kathi2014 | 12.06.2015
1 Antwort
@JG86 Sehe ich ähnlich & Gerade im Bett sollte er nichts negatives erleben. & was ich noch loswerden wollte, setz dich nicht unter Druck. Auch nicht durch andere, die sagen dann und dann muss das und das klappen! Er bzw ihr habt euer Tempo. Und es wird auch nur klappen, solange DU damit sicher bist und dich nicht selbst zwingst zu etwas!
JG86 | 12.06.2015
2 Antwort
@MitchiesMama Naja herrschende Meinung ist ja mittlerweile, dass einem Baby, dass schreit, auch etwas fehlt...und sei es nur Nähe. Ich hüpfe jetzt nicht bei jedem quaken sofort los, aber richtig schreien lassen möchte ich ihn nicht allzu lange. Unabhängig davon geht das bei Florian eh nicht, da er sich total in Rage schreit. Hab das im Auto schon ein paar Mal beobachten "dürfen", weil ich ihn dort logischerweise nicht mal eben nehmen konnte...er hat sich so rein gesteigert, dass er seinen Speichel nicht mehr geschluckt hat und immer panischer wurde, weil er sich natürlich immer schlimmer verschluckt hat. Da hilft dann nur Anhalten und Baby trösten...
MitchiesMama | 12.06.2015
3 Antwort
Ach herrje. Da habe Ich ja mit meinem Pupsi echt Glück gehabt. Ich musste ihn nie viel mit rumtragen. Sobald die Zeit vorbei war, dass er alle 2 Stunden gefüttert werden musste, hat er alleine in seinem Zimmer geschlafen, ohne groß Palaber zu machen. Auch so wenn er mal geweint hat, habe ich ihn nicht immer sofort auf den arm genommen, es sei denn, es war wirklich was ernstes. Vielleicht lässt du ihn einfach mal schreiend im bett? Sofern er keine schmerzen etc hat. Viele Mütter haben ja den Drang, ihr Kleines andauernd durchgehen mit sich rumzutragen, sobald das kleine Meckert. Weiß ja nicht wie es bei dir ist, aber wenn ja, einfach mal im bett lassen und ausprobieren. Wünsche dir viel Glück
kathi2014 | 12.06.2015
4 Antwort
@JG86 Das wird! Wichtig sind vorallem die richtigen Momente, also einfach schauen welche Signale dir der kleine gibt. Ich glaube bis Lea 6 Monate war, hat sie nur 2 oder 3 mal in ihrem Bett geschlafen xD Wenn unsere übermüdet ist läuft garnichts. Glaub mir ich hatte Tage, da dachte ich, es würde NIE einfacher werden.. Ich sah mich schon, mit einem 5 Jahre alten Kind schaukelnd durch die Wohnung rennen ^^
JG86 | 12.06.2015
5 Antwort
@kathi2014 Hört sich echt gut an, wie das jetzt bei dir läuft. Hoffe, ich bekomme zum richtigen Zeitpunkt die Kurve, damit das bei uns auch so schön wird. Momentan schläft er doch hauptsächlich beim Trinken ein...vor allem abends
kathi2014 | 12.06.2015
6 Antwort
@kathi2014 Und die Rituale hatte ich schon fast von Geburt xD ich habe sie immer in den Schlaf gequatscht ^^ nur hat sich der Ort verändert.
kathi2014 | 12.06.2015
7 Antwort
@JG86 Unsere Maus hat erst ab 6 Monate ungefähr in ihrem Bett geschlafen. Bis dato im Familienbett. Allerdings steht ihr Bett direkt neben unserem. Also unser Abend läuft so ab, erst wird gegessen, dann Zähne putzen und Gesicht waschen. Singe noch ein bisschen und gehe dann raus. 2 Minuten später schläft sie meist schon. Am Anfang habe ich mich daneben gelegt und sie hat meine Hand gehalten.. Irgendwann lag ich nur noch daneben und nun brauch sie mich garnicht mehr. Am Tage hat sie erst seit knapp einem Monat einen Rhytmus. Sie hat sonst immer auf meinem Arm geschlafen. Ich hab mir dann angewöhnt, sie immer nach dem Mittag hinzulegen. Wenn sie geweint hat, hab ich sie sofort wieder rausgenommen. Und dann habe ich angefangen sie in einen Rhythmus zu bringen. Um 5:30 wacht sie momentan zum Fläschchen auf und schläft dann nochmal bis 8. dann gibt's ein Brot und danach wird gespielt, drin, draußen.. Auf jedenfall immer viel Beschäftigung. Zwischen 11/11:30 Mittag und dann lege ich sie hin. Mittlerweile schläft sie schnell ein und meist bis 15 Uhr. Aber ich hab sie halt auch nie "gezwungen" oder "schreien" lassen im Bett. Das ist ihre kuschelzone, da gibt es nur schöne kuschelige Momente. Ihr bekommt das hin. Du machst als Mama intuitiv das richtige!
JG86 | 12.06.2015
8 Antwort
@Caro87 Du machst mir ja Hoffnung :-D
JG86 | 12.06.2015
9 Antwort
@kathi2014 Danke für das Mitgefühl :-) mit geht's auch so, dass mein Kleiner es sofort durchschaut, wenn ich ihn nur auf der Couch oder in unsrem Schaukelstuhl wiege...welche Rituale pflegst du denn zum Einschlafen und wann hast du damit angefangen? Momentan schläft er nämlich zumindest tagsüber gefühlt noch zu sehr unterschiedlichen Zeiten. @melina87: Bauchweh ist es zum Glück nicht, weil dann schreit er auch, während wir ihn in sämtlichen Positionen in der Wohnung rum tragen. @Pusteblume201: Im Liegen stillen klappt super, aber wenn ich das tagsüber mache, muss ich neben ihm liegen bleiben, damit er weiter schläft :-D der merkt das innerhalb weniger Minuten. Abends kann ich ihn dann zumindest manchmal nach dem Einschlafen neben unserem Bett in den Stubenwagen legen.
Pusteblume201 | 11.06.2015
10 Antwort
Kannst du ihn im Liegen stillen
melina87 | 11.06.2015
11 Antwort
Hat er vielleicht Bauchweh??? Mein kleiner hatte auch so eine Phase als er Bauchweh hatte... Da hat ihm auch nur tragen und Körperwärme geholfen.
kathi2014 | 11.06.2015
12 Antwort
Oh du arme :( meine Maus war nicht so schwer, von daher war das tragen nicht so schlimm für mich. Ich musste auch viel laufen, denn auf der Couch Wippen hat sie sofort durchschaut. Wie hatten eine banyschaukel mit mobile und da lag die kleine dann auch mal 15-20 Minuten drin.. Ist auch gern mal darin eingeschlafen. Auch wenn es nicht oft war, aber es hat mir mal Luft zum Atmen verschafft. ABER sie ist jetzt 9 Monate und Mittag und Abend kann ich sie mit Ritual ins Bett legen und sie schläft seelenruhig ein. Sollte sie es jedoch brauchen, bekommt sie noch mehr Nähe, als eh schon. Also es wird besser! Zähne zusammen. Du schaffst das!! & lass deinen Rücken regelmäßig checken und nicht erst wenn's zu spät ist!! Schicke ganz viel Kraft zu dir :)
Caro87 | 11.06.2015
13 Antwort
Mein Sohn war genauso. Er hat maximal eine halbe Stunde am Tag geschlafen und war dementsprechend schlecht gelaunt. Das ging über Monate so. War echt schlimm. Und Abends ins Bett gehen war auch immer ein Kampf mit ihm. Das ging bis kurz nach seinem ersten Geburtstag so.
JG86 | 11.06.2015
14 Antwort
@oohibiscusoo Ja mit dem Kinderwagen bin ich auch mindestens einmal am Tag länger unterwegs. Habe auch ein Tragetuch, aber nach ner Stunde oder so in demselben tut's dann halt dich auch mal weh. @Leucanthemum: Dann bin ich ja mal gespannt, wie lange das bei mir noch so geht ;-) pucken klappt leider nicht...entweder hab ich es gar nicht oder mein Sohn extrem drauf - jedenfalls wurstelt er sich da fix wieder raus. Außerdem hab ich den Eindruck, dass ihn die mangelnde Bewegungsfreiheit aufregt. Allgemein ist er für sein zartes Alter ganz schön jähzornig :-D
oohibiscusoo | 11.06.2015
15 Antwort
Wir sind oft spazieren gegangen mit dem Kinderwagen.Bei Rückenschmerzen ist ein Tragetuch oder ein Trage nämlich nicht besonders hilfreich
Sabi77 | 11.06.2015
16 Antwort
würde mir ein tragetuch oder eine babytrage zulegen.
Gelöschter Benutzer | 11.06.2015
17 Antwort
Vielleicht beruhigt es dich: meine kleine konnte auch lange nicht ohne mich schlafen. Sie hat nur im Kinderwagen / auto / Tragetuch geschlafen, oder wenn ich mit ihr im Bett lag. Dass sie wirklich slleine weiterschläft, dass gibts erst seit ein paar Wochen/Monaten . Also: es ist normal. Die Mäuse haben ganz feine Antennen -ist Mama noch da? Ich würde dir auch empfehlen ein Tragetuch zu kaufen. Ablegen konnte ich meine Mausi auch erst spät. Hast du es mal mit Pucken versucht? Damit hatte ich dann wrste erfolgw, denn meine Kleine hat sich immer in Extase gestrampelt/gefuchtelt. Selbst heute muss ich sie manchmal Pucken wenn sie sehr aufgedreht ist, da reichen dann schon 5 Minuten und sie schläft seelenruhig :)
JACQUI85 | 11.06.2015
18 Antwort
Vielleicht ein Tragetuch oder eine Trage kaufen?
Annika1982 | 11.06.2015
19 Antwort
Unsere Maus war auch so aber sie hatte weniger Gewicht! Wir haben uns ein Schaukelstuhl angeschafft und der leistet uns immer noch hin und wieder Nachts gute Dienste. Vielleicht das mal ausprobieren. Lg Annika
tate | 11.06.2015
20 Antwort
babies sind von natur aus traglinge und keine "lieglinge"…vielleicht hilft dir der gedanke. aber es ist natürlich dass babies getragen werden möchten und das sollte man ihnen auch so gut wie möglich geben. wirkt sich positiv auf ihre ganze entwicklung und auf die mutter-kind bzw. vater-kind beziheung aus. ein tragtuch würde da den rückenschmerzen abhilfe schaffen. natürlich nur dann wenn man es wirklich richtig bindet. aber dafür gibt es auf youtube viele hilfreiche videos die zeigen wie sich tragetücher auf verschiedene und praktische weise binden lassen.

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

gleich noch ne frage, kann ein baby zu viel trinken?
18 Antworten
sauer riechender stuhl beim 4 wochen alten baby
1 Antwort
wieviel milch trinkt ein baby mit 6 monaten noch
6 Antworten
Baby schläft tagsüber nur noch sehr wenig
3 Antworten
Mein Baby verkrampft und weint sehr viel
3 Antworten
Baby spuckt seit drei Tagen vermehrt
8 Antworten
leicht grüner Stuhlgang beim baby (fast 14 wochen alt)
6 Antworten

Kategorie: Familienleben

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):
asd