Ab wann dürfen eure Kinder kurze Wege alleine machen?

Schwabediwupp
Schwabediwupp
22.02.2015 | 26 Antworten
Hallo Mamas.
Frage steht schon oben.
Ist es als sechs jähriges kindergartenkind zu früh, bzw überhaupt erlaubt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Was verstehst du denn unter kurze Wege? Wir wohnen ca 2 Gehminuten von der Grundschule entfernt, müssen nur über die Straße, dann über nen großen Parkplatz und schon sind wir da. Unser Großer durfte das erste Mal den Weg allein nach Hause gehen, da war er knapp 7. Aber da stand ich dann an der Haustür und konnte ihn sehen als er die Straße überquert hat ... Ich persönlich würde mein Kindergartenkind nicht alleine irgendwo hin gehen lassen
Kleiner_Muck
Kleiner_Muck | 22.02.2015
2 Antwort
Hi ... Schon lange nichts mehr gelesen von dir ... *freu Also Laurin macht schon längere Zeit kurze Wege selbständig ... Egal ob zum Bäcker um die Ecke um mir schnell eine vergessene Milch zu holen, oder in den English-Kurs, den er besucht ... Ab nächster Woche besucht er alleine Capoeira, da ich mit meinem Jüngsten beim Eltern-Kind-Turnen bin ... Und wenn ich ehrlich bin, kann ich mich auf ihn viel mehr verlassen, wenn er allein unterwegs ist - dann ist er so stolz und weiß auf einmal genau, wie man sich unterwegs richtig verhält ;-) In wenigen Monaten besucht Laurin die Volksschule und muß dann auch alleine mit dem Schulbus zurechtkommen - drum denk ich, dass das jetzt genau die richtig Zeit zum Üben ist ... lg Mia
Mia80
Mia80 | 22.02.2015
3 Antwort
Um was für Wege geht es denn? Unser Sohn ist mit schon hin und wieder mit Zettel und Geld bei uns im Dorf zum Bäcker und hat Brötchen geholt oder mit 6 letzte Jahr auch schon mal mit dem Fahrrad allein zum Spargelhof und hat Spargel gekauft. Er musste auf den Wegen dorthin allerdings keine Strasse überqueren, konnte alles auf dem Bürgersteig entlang abfahren und hat es mit Stolz gemeistert. OK, auf dem Dorf, wo jeder jeden kennt ist das vielleicht auch etwas leichter. Mit 6 Jahren können sie schon Dinge allein, viele sind in dem Alter ja auch schon Schulkinder, müssen z.B. allein mit dem Schulbus zur Schule fahren und wieder nach Hause. Aber es kommt halt auch immer auf das Kind an, traut man es ihm zu oder nicht.
Antje71
Antje71 | 22.02.2015
4 Antwort
hm. also meinem 5jährigen würde ich zutrauen einige hundert meter zu einem ziel zu laufen. allerdings wohnen wir hier aufm dorf ohne einkaufsmöglichkeiten und die landstraße ist zu gefährlich. er kann definitiv noch nicht alleine über die straße gehen, dafür rasen mir die leute hier zu sehr. auf unserer straßenseite wohnt niemand, den er kennt, daher brauch ich ihn nicht schicken ^^ meine tochter durfte ab 7 jahren alleine zum schulbus laufen ... da musste sie über die straße gehen. ich hab meine kindheit in berlin verbracht und muss sagen dort war ich ab 5 jahren im ganzen viertel alleine unterwegs. das waren wohl andere zeiten. ab 6 jahren durfte ich da auch über die straße, aber die war wenig befahren. auf der anderen straßenseite war der spielplatz. ich kam tagsüber, wenn keine schule war, eigentlich nur zum essen rein :D da wäre ich selbst als mutter väöllig in sorge mein kind solange alleine draussen zu lassen ^^
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2015
5 Antwort
Mit 5 fing das bei uns an. Alleine vom Kindergartenbus nach Hause, alleine zum Turnen, zum Einkaufen ins Geschäft um die Ecke, zum spielen zu Freunden ... Und auch beim Spielen spielen die Kids in den meisten Fällen alleine - da ist dann auch kein Erwachsener dabei. Es gibt feste Regeln und solange er sich daran hält, dann hat er diese Freiräume. Und klappt bisher gut!
taunusmaedel
taunusmaedel | 22.02.2015
6 Antwort
Sie möchte mal zum Bäcker gehen, ca 200 Meter entfernt. Allerdings wohnen wir in einer Großstadt mit vielen wahnsinnigen ...
Schwabediwupp
Schwabediwupp | 22.02.2015
7 Antwort
@Schwabediwupp wie werdet ihr das mit dem Schule gehen handhaben?
Mia80
Mia80 | 22.02.2015
8 Antwort
@Schwabediwupp wieviele Straßen sind zu überqueren? mit Ampel oder ohne? Wieviel Verkehr ist auf den 200 m? Wie schätzt du sie selbst ein? Oder hast du Angst vor Fremden die deinem Kind was antun können auf dem Weg?
taunusmaedel
taunusmaedel | 22.02.2015
9 Antwort
Meine durfte in dem Alter nirgends alleine hin. Man sagt immer"hier passiert nichts" aber es ist immer das erste mal : (
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2015
10 Antwort
unsere Tohter durfte letztes Jahr im Urlaub allein zum Bäcker. Ich wußte aber das nichts passieren konnte. Keine Autos und ich hatte sie im Auge. Sie da fast 4 Jahre alt. Hier darf sie noch lange nicht allein. Wahrscheinlich erst wenn sie zur Schule kommt
loehne2010
loehne2010 | 22.02.2015
11 Antwort
Meine Maus ist 5 jahre alt und darf noch nicht alleine wohin gehen. wir wohnen an einer hauptstraße und es fahren zu viele autos.
Bienchen76
Bienchen76 | 22.02.2015
12 Antwort
Wir haben vorschulkinder die allein heim gehen!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 22.02.2015
13 Antwort
Also ich persönlich würde damit noch etwas warten. Mein Sohn wird im Juli 5, aber würde nie auf die Idee kommen ihn allein wohin laufen zu lassen. Es wurde auch absolut nicht gehen ... Denn wir wohnen auch an einer sehr befahrenen Straße Ich finde es auch wirklich zu früh. Kommt halt darauf an wie weit das Kind ist und was du deinem Kind zu traust. Lg und schönen abend ;)
Goldmouse
Goldmouse | 22.02.2015
14 Antwort
Naja, sie müsste eine Straße überqueren, die mit einer Fußgängerampel geregelt ist Zur Schule werde ich sie begleiten! LG
Schwabediwupp
Schwabediwupp | 22.02.2015
15 Antwort
meine tochter ist jetzt 8 jahre alt und ist letztes jahr is nach der einschulung 3 wochen später allein gegangen weil sie es auch wollte, bin trotzdem nochmal 3 oder 4 mal hinterher gegangen um zu schauen ob sie alles richtig macht und da ich weiß, dass mein kind sich auf der straße sicher verhält und auch gut aufpasst und auf das was wir ihr bei gebracht haben auch hört hab ich da net soviel angst als wenn sie weitere wege gehen muss, da begleit ich sie größtenteils noch, weil sie die wege auch kaum kennt.
DarkDiamond
DarkDiamond | 23.02.2015
16 Antwort
@Schwabediwupp wenn sich das bei dir zeitlich einteilen läßt ist es super ... bei uns ist es unmöglich, da laurin nach der Schule wieder zurück in den Ort fahren muß und hier dann in die nachmittagsbetreuung gehen wird ... ich arbeite leider zu lange, als dass sich die begleitung ausgehen könnte ... würde deine tochter gern alleine kleine wege bewältigen?
Mia80
Mia80 | 23.02.2015
17 Antwort
Wer sollte es dir verbieten? Das liegt in deinem eigenen Ermessen, ob du es deinem Kind zutraust und das Kind sich. Und ja, so ungefähr in diesem Alter fängt es doch an. Mein 6-jähriger fängt auch gerade an nach Unabhängigkeit zu streben. Er läuft schon dann und wann zum Netto, um sein Taschengeld auszugeben. Ich weiss, er schafft es, denn er kennt den Weg. Und das ist auch wichtig, dass der Weg schon gut bekannt ist. Ab dem Sommer sollen die Zwerge ja schliesslich zur Schule laufen und/oder wieder zurück. Bißchen Training kann nicht schaden.
Tara1000
Tara1000 | 23.02.2015
18 Antwort
Meiner kommt im Sommer zur schule, da ist ererst paar Wochen 6. Kurz nach dem er 5 geworden ist, hat er mich nicht in Ruhe gelassen dass er allein in Kindi laufen will und alleine zurück. Naja den ganzen Weg lass ich ihn nicht laufen, weil auf dem Hinweg einmal die Hauptstraße überquert werden muss, wo viele zu schnell fahren und einmal eine total unübersichtliche Straße. Wenn ich ihn in Kindi bringe, bring ich ihn immer bis über diese Straße und dann darf er selber laufen Und wenn er vom kindi heim läuft, hol ich ihn an der Hauptstraße ab, die andere Straße ist von der Seite die er dann läuft übersichtlich. Naja ich wollte ihn auch nicht alleine laufen lassen, aber wenn er schon so gebettelt hat und bevor ich die Chance verpasst habe und er nirgends mehr alleine hin will, musste ich esam Schopf fassen. Zur schule muss er auch 2 Straßen überqueren, aber die ist nur 500m von uns. Die ersten Male werde ich auch noch mit ohm gehen. Mal schauen wie lange es sein wird. Ist halt auch alles an der Hauptstraße entlang und er ist nicht der einzige aus unserer Ecke
MausiIn
MausiIn | 23.02.2015
19 Antwort
meine kurze geht noch nich allein ... da hat sie auch noch kein verlangen nach wir wohnen zwar dicht bei der schule und müssen auch nur unsere straße aufm Gehweg hoch und einmal über ne straße laufen, aber was da morgens los is, is nich mehr schön direkt vor der schule halten die busse, Autos dahinter fahren ohne groß zu schauen dran vorbei und das auch nich grade langsam..auf der kleinen Parkplatz vor der schule is ein andrang morgens, jeder fährt und parkt wie er will ... da musste selbst als erwachsener schon aufpassen, nich übern haufen gefahren zu werden da is es mir lieber ich bring sie noch und sag ihr vor der schule tschüss, als das ich sie allein gehen lasse..und so machts der überwiegende teil der anderen auch die Handvoll kinder, die aus unserem Wohngebiet alleine gehen, sind i.d.r. älter und haben/wollen mit den kleinen nix zu tun haben, , verlassen könnt ich mich auch nich und zudem gehen die meist dermaßen spät los, dass sies grade noch so schaffen, zum Klingelzeichen wenigstens in der schule zu sein ich seh die ja dann loszotteln wenn ich wieder zurück und zu meiner Garage gehe ... wenn ich so wie heute früh noch bis zum Klassenraum mitging, weil ich noch was mit der Lehrerin besprechen wollte und dann erst kurz vor unterrichtsbeginn aus der schule bin..da kommen mir jedesmal welche entgegen, die dann das rennen kriegen, obwohl sie quasi direkt gegenüber wohnen die kinder die hier mitm bus kommen, werden auch von ner horterzieherin würd ich außerhalb wohnen, würd ich sie auch jeden tag fahren, um dem bus zu entgehen..meine bzw unsere Arbeitszeiten würdens jedenfalls zulassen und ich muss sowieso zur arbeit hier in den ort.. zum Sport freitags fährt sie auch einer von uns, weils zu weit weg is und sie einmal durch die Stadt müsste
gina87
gina87 | 23.02.2015
20 Antwort
Meine Tochter ist 8 und geht in die 2. Klasse. Sie geht zusammen mit einem Jungen aus ihrer Klasse, der auch nur 3 Häuser weiter wohnt, zur Schule. Schulweg sind zu Fuß 15 min wenn man nicht trödelt. Momentan hat der Junge Grippe, und ich möchte nicht das sie allein geht also gehe ich mit, zumindest bis zur Kreuzung. Der Rest ist nur noch Berg rauf und oben ist die Schule, das stück geht sie alleine. Hätte sie nicht einen Klassenkamerad hier wohnen der mit ihr zusammen läuft, würde ich jeden Tag bis zur Kreuzung mitgehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2015

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Ab wann dürfen Babys Kuhmilch trinken?
23.11.2012 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading