Alternative Lebensform

ostkind
ostkind
19.02.2015 | 4 Antworten
Gerade im Spiegel online gefunden und macht nachdenklich:

http://www.spiegel.de/schulspiegel/abitur-ohne-schule-die-reicherts-widersetzen-sich-der-schulpflicht-a-1018205.html

Auch wenn ich glaube, dass die Eltern ihren Kindern nicht nur einen Gefallen damit tun (Stichwort Konfliktbewältigung), bewundere ich trotzdem den Mut zu diesem Schritt. Sie haben gemerkt, so sind sie nicht glücklich, Jugendamt und Psychologen haben nicht weiter geholfen, also nahmen sie die Reißleine. Ich glaub ich mag einfach Leute, die neue Wege gehen (kirchern)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
die schule ist doch in erster linie nur noch dazu das die kinder in eine schublade zu drängen, sie zu formen wie der staat sie gerne hätte, wehe es ist ist mal ein querdenker dabei und funktioniert nicht so einwandfrei wie vorgesehen wir er sofort als unsozialisiert, nicht lernfähig oder was auch immer abgestempelt und in eine "unbelehrbarschublade"gesteckt .. diese kinder habens sooo schwer in der schule und keine chance da irgendwie auszubrechen.. ich bin absolut für die abschaffung der schulpflicht, ich finds total klasse was die eltern machen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2015
3 Antwort
Super!hab Artikel gelesen.die Eltern haben mit den Kindern sich getraut einen anderen Lebensart auszuprobieren. Learning by Doping!!! Und das der Sohn ABI mit 1, 8 bestanden hat, spricht ja für sich.
crispy1984
crispy1984 | 19.02.2015
2 Antwort
finde ich super und ich hoffe inständig dass immer mehr eltern die reissleine ziehen werden! unser system ist katastrophal und macht nicht nur die kinder kaputt sondern auch unsere zukunft. mal ehrlich...was lernen kinder in der schule? wirklich elementare dinge? fehlanzeige. nur wer den mut hat eigene wege zu gehen kann etwas bewegen. es ist nun mal unangenehm wenn sich irgendwer dem system widersetzt...so hat man diese menschen nicht mehr in der hand, darum will man seit jahrzehnten der gesellschaft weismachen, dass kinder ausschließlich in der schule was lernen. genau über den satz der myrthe gepostet hat musste ich auch lachen... ich glaube es versteht sich von selbst, dass jugendliche die mit dem wohnmobil umherreisen auch kontakte haben werden und vor allem ne menge sichtweisen auf die dinge des lebens erfahren werden... ich bin ganz überzeugt davon, dass diese kinder um ein vielfaches besser wissen mit sorgen umzugehen als die meisten schulkinder die jeden tag zur schule trotten und mit der masse schwimmen müssen ;-)
tate
tate | 19.02.2015
1 Antwort
"Aber wie lernen Kinder, die in einem Wohnmobil durch die Welt reisen, mit Sorgen umzugehen, und daraus für das spätere Leben zu lernen? Was ist mit Liebeskummer oder dem ganz normalen Streit mit dem besten Kumpel?" Ahahahahahaha! Ja, genau, das lernt man alles in der Schule aber nicht außerhalb. Ich krieg ne Macke, echt. Ich bin total für die Abschaffung der Schulpflicht in Deutschland. Ich applaudiere Eltern, die so einen Schritt gehen. Ob sie nun reisen wollen oder einfach Nein zum Schulsystem sagen, ist dabei völlig latte. Sollten mehr Eltern machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2015

ERFAHRE MEHR:

alternative schlafsack
05.09.2012 | 12 Antworten
Alternative zu Vitasprint?
21.06.2012 | 3 Antworten
alternative zum ks?!
16.04.2012 | 6 Antworten
Schleimbeutelentzündung am Knie
26.03.2012 | 3 Antworten
alternative gesucht
02.03.2012 | 14 Antworten
Alternative zum Kleiderschrank?
04.08.2011 | 12 Antworten
Taufe - Alternative?
03.08.2011 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading