Unzuverlässige Eltern oder etwas schlimmeres?

bunterhaufen78
bunterhaufen78
14.03.2014 | 431 Antworten
Guten Abend,
Ich habe gerade meine Große nach ihrer 10-tägigen Klassenfahrt abgeholt und war wieder mal erstaunt wie sehr es manchen egal ist, was mit ihren Kindern passiert.
Am Ende saß noch ein Mädchen weinend auf einer Bank, weil ihre Eltern sie einfach vergessen hatten. Nach einigen Anrufen des Lehrers waren sie nicht erreichbar.
Das Mädchen war total aufgelöst und ließ sich nicht beruhigen!

Das konnte ich natürlich nicht mit ansehen, sodass ich die Kleine kurzerhand mit ins Auto lud (ein Glück, dass ich nur die beiden Jüngsten dabei hatte).

Zuhause bei dem Mädchen waren auch die Eltern nicht anzutreffen, auch die Nachbarn wussten von nichts. So habe ich sie erstmal mit Absprache der Lehrer mit nach Hause genommen.

Nur jetzt wissen wir natürlich auch nicht weiter. Sie ist natürlich völlig fertig und versteht die Welt nicht mehr. Normalerweise vermisst man als Eltern sein Kind, wenn es für 10 Tage unterwegs war.

Ich hoffe der Abend wird ruhig verlaufen. Und die Kleine wird schnell einschlafen.

Nur ich bin immer noch geschockt! Was würdet ihr denn an unserer Stelle jetzt tun? Die Lehrer meinten abwarten, aber wie lange?
Später, wenn alle schlafen, werde ich nochmal bei dem Lehrer anrufen und hoffentlich näheres erfahren.

Aber nun frage ich euch mal um Rat! Wie sollen wir darauf reagieren? Morgen rufen wir erstmal die Oma an. Vielleicht weiß sie was.

Verzweifelte Grüße Helena
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

431 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
141 Antwort
@bunterhaufen78 Zum Thema Handyorten: man könnte aber feststellen, wo die Handy zu letzt benutzt wurde und hätte somit einen Anhaltspunkt über den möglicherweise letzten Aufenthaltsort der Eltern und könnte entsprechend tätig werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.03.2014
142 Antwort
Ist die Oma den jetzt da die bekommt ja mehr Info von der Polizei!Sie kann auch eine Suchanzeige aufgeben! Was die Klassenfahrt angeht meine war letztes Jahr 8 tage in England in der Schulzeit da konnten Schüler von der 8-10 Klasse mitfahren!
kikisunny
kikisunny | 16.03.2014
143 Antwort
Warum um alles in der Welt gucken die den nicht in die Garage? Da hab ich gleich schreckliche Bilder im Kopf. Haben sie denn wenigstens eine vermissten Anzeige aufgenommen? Am Montag am besten zum Arbeitgeber um dort nachzufragen ob sie Urlaub haben bzw ob sie immer da waren. Kommt ihr in die Wohnung um Sachen für das Mädchen zu holen? Haben sie denn wenigstens in der Wohnung mal geguckt nach mögliche Hinweise zum Aufenthaltsort?
Jacky220789
Jacky220789 | 16.03.2014
144 Antwort
Wie geht es denn dem Mädchen mit der ganzen Situation? Hatte sie evtl. Auch Stress mit den Eltern oder hatten die immer ein gutes Verhältnis?
JessYLe
JessYLe | 16.03.2014
145 Antwort
@MiriamEvelyn Laut Informationen im Internet haben Privatschlen teilweise gewisse Spielräume bei der Verteilung einzelner Ferientage, auch wenn sie grob an die gesetzlichen Ferientage gebunden sind. @bunterhaufen78 Dass die nicht in die Garage geguckt haben, verstehe ich auch nicht. Wäre ja zumindest aufschlussreich, ob das Auto drin steht. Fahrt Ihr, ohne das Mädchen, mit der Oma zum Haus und seht Euch da noch mal um und befragt eventuell Nachbarn? Die Arbeitgeber anzurufen und zu fragen, ob dort etwas bekannt ist oder wie lange die Eltern möglicherweise dort auch schon unbegründet fehlen, wäre sicher eine Option. Das muss für das Mädchen gerade so unendlich traumatisch sein! Einfach nur furchtbar und man wünscht sich ja regelrecht, dass die Eltern sie nur "vergessen" haben. WIe geht es der Oma und dem Mädchen jetzt? @Andrea Ja, es ist erst wenige Monate her, dass eine Userin hier schrieb, sie habe ihr Kind allein zu Hause entbunden und traute sich dann nicht, sich in medizinische Betreuung zu begeben, weil sie Angst hatte, man könnte ihr das Kind wegnehmen. Entsprechend war das Kind dann auch nach Tagen noch nicht standesamtlich erfasst und die Mutter bewegte sich immer mehr in einem Endloskreislauf aus vorprogrammierten Problemen, aus dem sie nicht raus kam. Man beschimpfte die Mutter auch als Fake. Bis sich dann, nach dem beherzten Eingreifen einer Hebamme, die sich mit den Behörden in Verbindung setzte und um Überprüfung bat, herausstellte, dass die Angaben der Mutter tatsächlich stimmten. Sie wurde mit dem Kind in ärztliche Betreuung gebracht. Was dann weiter geschah, weiß keiner von uns, denn als die Hebamme hier androhte, die Behörden einzuschalten, weil die Mutter unbedingt, auch zur Klärung, ob sie und das Kind gesund sind, in ärztliche Betreuung gehörte und sich durch das Verstecken des Kindes in noch größere Schwierigkeiten brächte, sofort hier löschte.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 16.03.2014
146 Antwort
Warum haben die dann nicht gleich in die Garage geguckt?wäre ja mal interessant zu wissen ob das Auto da ist ... Liegt doch nahe wenn man einmal da ist. An den Fall mit der allein Geburt kann ich mich auch noch erinnern. Zum Glück hat heviane gehandelt ... Wenn hier jeder erstmal als fake hin gestellt wird, nur weil mancher Sachverhalt hier einigen unklar ist, versteh ich nicht wozu das Forum da ist. Wer sollte sich sowas denn bitte ausdenken?und wozu?
delila
delila | 16.03.2014
147 Antwort
@andrea251079 Die Beiträge zur Alleingeburt, findest Du hier: http://www.mamiweb.de/fragen/recht-und-geld/allgemeines/4544357_nachweis-ueber-geburtszeit-versaeumt.html http://www.mamiweb.de/fragen/schwangerschaft/allgemeines/4544407_alleingeburt.html @BieneMaya1987 Interessant ist, dass Du damals, im Thread der Mutter, auch ziemlich rasch einen gelangweiten Smiley gepostet hast, der wohl anzeigen sollte, wie unglaubwürdig Du ihre Geschichte hältst? Das möchte ich hier auch nicht zum Gegnstand neuer Diskussionen oder Streitereien machen, denn DIESES Thema scheint ernst genug, sondern Dich nur bitten, vielleicht nicht immer gleich Unehrlichkeit zu vermuten.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 16.03.2014
148 Antwort
@Moppelchen71 natürlich wäre es das günstigste, aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Eltern ihr Kind fast 48 Stunden vergessen? Hat man denn das Auto zur Fahndung ausgeschrieben und was ist mit der Radiosuchmeldung, wie gestern vorgeschlagen worden ist? Ist da was in die Wege geleitet worden?
Chrissi1410
Chrissi1410 | 16.03.2014
149 Antwort
Allso nach 48 stunden , würde ich mal von ausgehn das da was in argen ist, schade das sich bunterhaufen78 nicht mal meldet , vielleicht ist aber auch die Omi da oder sie sind unterwegs um was raus zu bekomm.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.03.2014
150 Antwort
Gibt es möglicherweise noch andere verwandte wie Onkel Tanten die vll wissen könnten wo sie sich aufhalten? Wenn ihr in die Wohnung könnt würde ich vll mal nach sehen ob ihr Kontoauszüge findet die vll Aufschluss geben wann das letzte Geld abgegangen ist und wo. Aber wenn es jetzt wieder ein Freizeichen gibt muss ja irgendwer das Telefon angemacht haben?
Jacky220789
Jacky220789 | 16.03.2014
151 Antwort
@Aurora39 Sie hat sich doch vorhin gemeldet und mitgeteilt, dass die Polizei im Haus, aber nicht in der Garage war und dass die Polizei ihr sagte, sie könnten das Handy nicht orten. Ich denke, sie wird da die ganze Zeit auch dran sein, aber soll sie auf die Wache stürmen, sich eine Geisel schnappen und versprechen, die erst wieder frei zu geben, wenn man ihr nachweist, alles Menschen mögliche unternommen zu haben? Da wird bei bunterhaufen sicher auch schon Groll in ihr sein, weil sie das Gefühl hat, man sucht nicht intensiv genug. Und wahrscheinlich werden sie und die Oma jetzt auch zwischendruch versuchen, auf eigene Faust nachzuforschen. Da kann sie dann ja nicht ständig am PC sitzen und uns auf dem Laufenden halten.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 16.03.2014
152 Antwort
@Jacky220789 sie hat geschrieben, Verwandte sind in Schleswig-Holstein und in Berlin. Da halte ich es ehr für unwahrscheinlich, dass die was wissen. Ja, bei der Bank nachfragen wegen Kontobewegungen ist auch noch eine gute Idee.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 16.03.2014
153 Antwort
Gibt es was neues?
Ponylein171
Ponylein171 | 16.03.2014
154 Antwort
Die Idee mit Kontoauskunft und so ist ja ganz nett. Aber das sind alles Dinge, die wohl Polizei machen muss, da die Fragstellerin diese Infos aufgrund von Datenschutz wohl kaum bekommen wird. Selbst die Oma wird nicht einfach so zum Beispiel Infos zur Kontobewegung bekommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.03.2014
155 Antwort
Ok das habe ich überlesen. Was mir noch einfallen würde wäre die Handy Aktivitäten vom Anbieter prüfen zu lassen aber das ist ja eigentlich Aufgabe des Polizei weiß nicht ob ihr da weiter kommt.
Jacky220789
Jacky220789 | 16.03.2014
156 Antwort
Abgesehen vom Datenschutz und zu tiefem Eingriff in die Privatsphäre, würden die Kontoauszüge nicht unbedingt etwas über Aktivitäten sagen. Holt sich ja nicht jeder nach jeder Abhebung oder Buchung Auszüge.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 16.03.2014
157 Antwort
@cgiering das ist klar, dass das Aufgabe der Polizei ist. Ich weiss ja nicht, was in so einem Fall alles von der Polizei veranlasst wird, aber sie kann es zumindest mal vorschlagen, falls das nicht zum normalen Suchprogramm gehört.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 16.03.2014
158 Antwort
Leute ganz ehrlich, die ganzen Spekulationen bringen doch nichts. Die Polizei macht ihren Job auch nicht erst seit gestern und wenn Gefahr im Verzug ist, haben die auch kein Wochenende!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.03.2014
159 Antwort
Also Konto und Handy prüfen sind definitiv dinge die die Polizei angehen. Nur weil die nicht stündlich anrufen, heißt es ja nicht zwingend, dass sie nichts machen. Die kleine hatte keinen schlüssel dabei, also kommt auch niemand in die Wohnung. Ich denke auch das sind themen die die Polizei angeht. Hoffe, dass man was herausfindet.
Steff201185
Steff201185 | 16.03.2014
160 Antwort
@Moppelchen71 Also, ich glaube, bei Privatschule und Ferienreglung macht es einen Unterschied, ob besagte Privatschule ein Gymnasium ist oder eine Privatschule in Sachen beruflicher Ausbildung. Und bewegliche Ferientage gibt es auch an den öffentlichen Schulen. Also Tage, die die Schulen für sich festlegen können. Aber wie gesagt: zu 100 % sicher bin ich mir auch nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.03.2014

«8 von 23»

ERFAHRE MEHR:

eltern-lehrergespräch-vorbereitung!
05.05.2014 | 9 Antworten
streit mi den eltern wer kennt das auch
24.06.2013 | 7 Antworten
Betreuungspflicht bei getrennten Eltern
06.04.2013 | 13 Antworten
Wie Eltern aus dem Haus bekommen?
11.04.2012 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading