Unzuverlässige Eltern oder etwas schlimmeres?

bunterhaufen78
bunterhaufen78
14.03.2014 | 431 Antworten
Guten Abend,
Ich habe gerade meine Große nach ihrer 10-tägigen Klassenfahrt abgeholt und war wieder mal erstaunt wie sehr es manchen egal ist, was mit ihren Kindern passiert.
Am Ende saß noch ein Mädchen weinend auf einer Bank, weil ihre Eltern sie einfach vergessen hatten. Nach einigen Anrufen des Lehrers waren sie nicht erreichbar.
Das Mädchen war total aufgelöst und ließ sich nicht beruhigen!

Das konnte ich natürlich nicht mit ansehen, sodass ich die Kleine kurzerhand mit ins Auto lud (ein Glück, dass ich nur die beiden Jüngsten dabei hatte).

Zuhause bei dem Mädchen waren auch die Eltern nicht anzutreffen, auch die Nachbarn wussten von nichts. So habe ich sie erstmal mit Absprache der Lehrer mit nach Hause genommen.

Nur jetzt wissen wir natürlich auch nicht weiter. Sie ist natürlich völlig fertig und versteht die Welt nicht mehr. Normalerweise vermisst man als Eltern sein Kind, wenn es für 10 Tage unterwegs war.

Ich hoffe der Abend wird ruhig verlaufen. Und die Kleine wird schnell einschlafen.

Nur ich bin immer noch geschockt! Was würdet ihr denn an unserer Stelle jetzt tun? Die Lehrer meinten abwarten, aber wie lange?
Später, wenn alle schlafen, werde ich nochmal bei dem Lehrer anrufen und hoffentlich näheres erfahren.

Aber nun frage ich euch mal um Rat! Wie sollen wir darauf reagieren? Morgen rufen wir erstmal die Oma an. Vielleicht weiß sie was.

Verzweifelte Grüße Helena
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

431 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
281 Antwort
@BieneMaya1987 vorletzte woche waren in bayern ferien ja..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.03.2014
282 Antwort
@Chrissi1410 Ja was hat sie davon - keine Ahnung ich kann es dir nicht sagen - heut zutage gibt es Menschen die sachen machen das man es kaum glauben kann! Ich hoffe auch das mich mein Gefühl deuscht und an der Geschichte was dran ist!
2fach-mama
2fach-mama | 17.03.2014
283 Antwort
Meiner Meinung nach wünschen wir uns alle im tiefsten Inneren das das ein Fake ist. Was wäre schöner als wenn an der ganzen schlimmen Geschichte nichts wahr wäre. Und auch ich dachte mir am Anfang das das Ganze sehr komisch und an den Haaren herbei gezogen klingt und verfolgte es übers Wochenende. Mein Gefühl wurde aber immer mehr in die Richtung gelenkt das es kein Fake ist. Und jetzt schaue ich fast stündlich hier rein und hoffe das etwas Gutes hier drin steht. Das sich alles aufgelöst hat und es aus irgendwelchen Umständen zu dieser Geschichte kam. Hört auf mit Fake oder Nichtfake, sollte das alles so sein wie es sich dar stellt ist das das Letzte was bunterhaufen jetzt braucht. Und sollte es, was ich nicht glaube, doch ein Fake sein, dann freuen wir uns doch bitte alle das hier nicht irgendwo ein Mädchen sitzt das gerade diese Geschichte wirklilch durch macht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.03.2014
284 Antwort
In diesem fall ist es egal ob es nicht stimmt. Ist es nicht wahr bin ich froh das das Mädchen sich keine sorgen um die mutter machen muss!Im ganz schlimmen fall ihre Mutter zu Ruhe tragen muss : ( ich währe so froh wenn es nicht stimmen würde! Aber ich glaube leider das es stimmt und in München jetzt ein Mädchen sitz, was sehr Traurig ist was gerade in ihrem Leben ab geht!
kikisunny
kikisunny | 17.03.2014
285 Antwort
Also bei der Alleingebärdenden hatte ich auch die Hoffnung, dass es nen Fake ist. Wie sich rausstellte, war es das ganz und gar nicht! Und das damals klang weitaus weniger glaubhaft als dieses!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.03.2014
286 Antwort
@Mrs_Burns das stimmt allerdings ich war auch skeptisch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.03.2014
287 Antwort
Die Leiche hat sich nicht als die Mutter herausgestellt. Zumindest vom äußerlichen nicht. Die sei wohl so zerstellt, dass jetzt erstmal ein DNA Abgleich gemacht wird. Aber so wie es aussieht, ist sie es nicht. Zum Glück! Jetzt können wir zumindest etwas aufatmen. Aber auf die Ergebnisse müssen wir natürlich noch etwas warten : ( Noch weiß die Polzei nichts neueres, aber sie ermittelt natürlich weiter. Das Handy des Vaters kann möglicherweise geortet werden, da es mittlerweile angeschaltet ist. Die Polizei weiß natürlich nicht wie lange und wird alles erdenkliche tun! Vielen Dank für Euren Rückhalt! Ich werde Euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden halten.
bunterhaufen78
bunterhaufen78 | 17.03.2014
288 Antwort
@bunterhaufen78 habt ihr nun nochmal über nen radioaufruf bei antenne bayern oder bayern 3 nachgedacht? die können immer sehr viel bewegen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.03.2014
289 Antwort
Ich habe selbst mal eine solche ähnliche Erfahrung machen müssen, von daher würde ich mir hier nicht anmaßen zu sagen, sie wäre ein fake ... Ich wünsche euch das die Mama bald gefunden wird, damit das Kind wieder glücklich ist Alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.03.2014
290 Antwort
das ist ja erst mal eine positive Nachricht den Umständen entsprechend, zumindest für L. und die Oma. Wie lange wird denn so ein DNA Abgleich dauern? Das ist jetzt der 4te Tag und es ist wirklich sehr misteriös. So lange können Eltern ihr Kind doch nicht vergessen. Die Ungewissheit geht weiter und da das Handy vom Papa eingeschaltet ist, habe ich wieder etwas Hoffnung, dass sich doch noch alles zum guten wendet. Euch weiterhin viel Kraft.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 17.03.2014
291 Antwort
ich hoffe es klärt sich bald alles zum guten auf..das arme Mädchen es passiert soviel scheiße auf der welt..jeden tag..auch, dass Eltern ihre kinder "vergessen" und nich alles gelangt durch presse und co an die Öffentlichkeit ... das is n minmaler Bruchteil..entweder weil die Infos gar nich erst rausgegeben werden oder weil die jeweiligen verlage es nich veröffentlichen seh ich bei uns ja auch jeden tag, was allein an popligen polizeimeldungen nich veröffentlicht wird ... und solange da noch nix eindeutig geklärt is, nehmen vernünftige, seriöse Zeitungen, zu denen gewiss nich die blöd, sorry bild-"Zeitung" gehört, auch abstand davon was zu veröffentlichen, was auf reinen Spekulationen basiert ... ich wünsche euch auch, dass die Mama bald gefunden wird und sich das ganze schnell aufklärt
gina87
gina87 | 17.03.2014
292 Antwort
Was habt ihr eigentlich dem Mädchen erzählt wo ihre Eltern sind?
Louis13
Louis13 | 17.03.2014
293 Antwort
Also so viel ich auch darüber nachdenke ich kann mir nicht einmal richtig vorstellen wie ich mich fühlen würde ... aber ich glaub ich wär ein Wrack und würd nur heulen ...
JessYLe
JessYLe | 17.03.2014
294 Antwort
@Louis13 Also, ich denke ja wohl, dass man einer 14jährigen, die nicht abgeholt wird, bei Freunden unterkommt und von JA und Polizei befragt wird, nicht mehr viel erzählen muss!
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.03.2014
295 Antwort
Ist ja schon mal gut dass es anscheinend nicht die Mama war. Aber irgendwo müssen sie doch auffindbar sein. Man hört bzw liest ja öfters das Eltern ihre Kinder vergessen aber das fällt ihnen nach kurzer Zeit auf hier sind es nun schon 4 tage ... Hat die Polizei auf den Arbeitsstellen was herausfinden können über eventuellen Urlaub oder unentschuldigten fehlen?
Jacky220789
Jacky220789 | 17.03.2014
296 Antwort
Fakt ist doch, dass wir alle uns nicht vorstellen WOLLEN, das so etwas passieren kann. Schon gar nicht in unserem Umfeld. Ich hätte auch nie gedacht, dass der nette Junge, der im theoretischen Unterricht zum Führerschein neben mir saß, ein paar Wochen nach bestandener Prüfung losfährt und ein 8jähriges Mädchen vergewaltigt. Geschnappt haben sie ihn, als er noch mal zum Ort wo das Mädchen lebt fuhr. Ich hätte mir auch nie vorstellen können, dass man seine Kinder mit in den Tod nimmt, weil die Beziehung gescheitert ist. Wir lesen jeden Tag die schlimmsten Nachrichten über Vergewaltigung, Mord, spurlos verschwundene Menschen und besitzen Abstand. Irgendwie einen Schutzmechanismus, als wäre das, was wir lesen, nicht real. Und dann passiert doch etwas, was eben nicht nur in der Zeitung steht, die man umblättern kann. Weil es nicht in unsere Vorstellung passt, dass Tragödien geschehen, es Menschen gibt, die fähig sind, Grausames zu tun, kann es nur ein Fake sein, wenn jemand hautnah berichtet, so etwas erlebt zu haben? Bei dem Verhalten Einiger, frage ich mich, wie es wohl für die Mütter gewesen wäre, deren Kinder vermisst und später tot aufgefunden wurden, wenn sie hier angemeldet gewesen wären und das Bedürfnis gehabt hätten, mit Anderen zu schreiben, weil ihre Verzweiflung sie sonst in den Wahnsinn getrieben hätte. Ich habe etwas Ähnliches erlebt, als wir damals nach Hilfe für meinen Sohn suchten, der im sterben lag. Da waren es solch garstige Menschen, wie auch hier vereinzelte herumtrampeln, die mich beschimpften, ich würde Aufmerksamkeit auf Kosten meines Kindes suchen und man sollte mir mein Kind wegnehmen. Wenn das meinem Kind das Leben gerettet hätte, dann hätte ich den Kleinen sogar selbst weggegeben! Es ist furchtbar, was einige Menschen erleben müssen, welche Schicksale ihnen auferlegt werden. Aber noch schlimmer finde ich das Verhalten der Menschen, die dann noch darauf herumtrampeln, weil die Vorstellung der Tragödie nicht in ihr Heile-Welt-Bild passt. Was ich aber noch zum "Herrn Polizisten" sagen möchte: Da Du ja so bestrebt bist, hier alle über die "Lügen" aufzuklären, dürfte es ja nicht schwer fallen, wenn Du uns Deine Identität in Bezug auf Dienststelle und DIenstnummer nennst. Gern als PN. Selbstverständnlich werden wir Dir glauben ... SOBALD WIR DEINE IDENTITÄT VON DEINER DIENSTSTELLE BESTÄTIGT BEKOMMEN!!!
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.03.2014
297 Antwort
@Moppelchen71 1000 Daumen ;-;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.03.2014
298 Antwort
Oh oh oh ... seit Freitag gucke ich regelmäßig in diesen Bericht und hoffe immer und immer wieder, dass irgendwann mal eine gute und am besten plausible Nachricht von Helena kommt. Ich drücke so so fest die Daumen, dass sie schon schmerzen. Ich bete täglich für ein gutes Ende dieser furchtbaren Geschichte. Ich finde es übrigens ganz ganz toll, dass es Menschen wie Helena gibt, die so aufmerksam und hilfsbereit sind. Für dich auch alle Daumen hoch!
AJs-Mamita
AJs-Mamita | 17.03.2014
299 Antwort
@Moppelchen71 Sehr gut geschrieben! Leider istves echt traurig wie manche reagieren. Und bezüglich "man will nur die Aufmerksamkeit durch solche Themen auf sich lenken" naja grad wer solche Kommentare bringt will die Aufmerksamkeit auf sich lenken und nicht die leidende Person. Scheinbar haben diejenigen noch keine Schicksalsschläge in igrem Leben hinnehmen müssen bei denen sie jemand zum plaudern gesucht haben :- ( :- ( :' (
MausiIn
MausiIn | 17.03.2014
300 Antwort
Komme jetzt erst von der Arbeit. Scheinbar gibt es keine Neuigkeiten? :- (
Ponylein171
Ponylein171 | 17.03.2014

«15 von 23»

ERFAHRE MEHR:

eltern-lehrergespräch-vorbereitung!
05.05.2014 | 9 Antworten
streit mi den eltern wer kennt das auch
24.06.2013 | 7 Antworten
Betreuungspflicht bei getrennten Eltern
06.04.2013 | 13 Antworten
Wie Eltern aus dem Haus bekommen?
11.04.2012 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading