Riesen Streit mit der Freundin.etwas lang.

261107
261107
06.10.2013 | 8 Antworten
Ich muss mal waslos werde....
Also es geht um meine Freundin, Patentante unserer Maus, meine Trauzeugin und und beste Freundin.Keine Kinder.

Ich bin so wütend, sauer enttäuscht, ach ich weiß auch nicht und wollte malhören ob ich überreagiere.

Wir waren auf dem Geb. bei ihr und da habe ich (durch Zufall) erfahren das sie sich in Frankreich nochmal trauen lassen. Alles wußten etwas nur ich und mein Mann nicht. Häuser sind schon gebucht usw.
Dann kam es zum riesen Streit, sie meinte es gesagt zu haben hat sie aber nicht!
Ihr Mann fing dann an, seit Johanna da ist ist sind wir zu Spiesern mutiert haben keine Zeit mehr machen nix mehr. Ich versuchte ihm alles zu erklären, mein mann arbeitet ind der Hundertschaft der Polizei ist also oft am WE weg und wenn er denn mal da ist möchten wir natürlich was als Familie machen, da unter der Woch ich auch arbeite und Zwergi in der Kita ist.
Naja es ging weiter mit, wenn das Kind dabei ist wäre es "uncool" kurz um sie ist auf Feiern nich so erwünscht.(HALLO??)
Eins ergab das andere zum Schluss sagte ihr Mann ich wäre sehr engstirnig und wenn ich es nicht einsehen würde, brauchte ich mal eine Therapie da mein Weltbild verschoben wäre.

Ende der Geschichte, ich habe heulend die Feier verlassen, mitBeiden kein Wort mehr gesprochen...nun möchte meine"Freundin" nochmal mit mir sprechen aber ehrlich gesagt wer so über mich und meine Familie denkt will ich nicht mehr sehen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
ein Gespräch würde ich schon noch führen...finds aber auch doof von ihr, dass sie da nich zwischen gegangen is, als ihr mann dich so angegangen hat jeder hat nunmal ne andere Lebenseinstellung..der eine will kinder, der andere nich...gesetz dem fall, die beiden wollen keine kinder ich hatte auch nur ne Handvoll richtiger freunde...das man sich aus den augen verlor lag aber weniger daran, dass ich nun ein Kind bekam, sondern passierte schon vorher, wo alle nach der schule ihrer wege gingen und kaum noch einer hier geblieben is.. ne richtig feste beste Freundin hab ich hier nur noch eine vor ort, mit der ich schon in krippe, Kita und Grundschule ging..ich lag mit der wahrscheinlich schon damals gemeinsam im säuglingszimmer, weil sie einen tag vor mir geboren wurde.. ebenfalls kinderlos, hat für püppi aber vollstes Verständnis und würde mir nie solche Sachen an kopf werfen oder wortlos dabei zuhören, wie ihr Partner mir sowas an kopf haut..die beiden stört püppi in keinster weise..im Gegenteil..gut, außer ma abends gemeinsam was essen und danach wii spielen oder so, is sowieso nich drin...bars oder sowas gibt's hier keine und dafür haben wir alle auch keine lust..alle arbeiten voll und wollen das bißchen zeit was sie haben, miteinander gestalten und verbringen und so fans von bars und Disco oder so, war noch nie einer von uns...aber dann wird halt mit püppi gemeinsam gegessen, zuhause oder im Restaurant, püppi wird von mir oder meinem mann ins bett gebracht und dann haben wir den restlichen abend für uns 4 und gut... da is mausi bei weitem kein Hindernis bei.. und sie sind auch nich sauer, wenn wir ma absagen oder von vornherein nein sagen, weil wir halt zu dritt was machen wollen oder so.. mein mann hat nämlich auch so beschissene Arbeitszeiten die nich vorhersehbar sind..da wissen die beiden ganz genau, dass wir auch ma zeit für uns haben wollen wenn sich die Gelegenheit bietet wollen die beiden irgendwann mal kinder, kann ich son verhalten aber erst recht nich nachvollziehen, da man ja eigentlich wissen müsste, dass sich mit Kind nunmal so einiges verändert und da nich mehr halligalli is wies vorher war
gina87
gina87 | 07.10.2013
7 Antwort
Ich kann mich den Anderen nur anschlissen, viele Freundschaften gehen auseinander wenn man Kinder hat, die Kinderlosen Freunde wissen nicht wie es ist mit Kindern , ich würde auch sagen höre Dir an, was deine Freundin zu sagen hat, aber stell Dich drauf ein, das die Freundschaft wohl auseinander geht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2013
6 Antwort
@daven04 Das finde ich ja noch das Schlimmste...Sie hat nichts gesagte! Ichund ihr Mann haben sich lautstark vor versammelter Mannschaft gestritten und sie hat NICHTS gesagt. Ich bin nun 32 und genau so lang kennen wir uns. Und sie hat mirNICHTS von der Hochzeit erzählt und auch als ihr Mann mich angeschrien hat Zwergi sei nicht erwünscht, hätte sie eine andere Meinung hätte sie etwas in dem Moment sagen MÜSSEN!!
261107
261107 | 06.10.2013
5 Antwort
tja, die meisten machen leider die ERfahrung, das die Freundschaften auseinandergehen sobald ein Kind da ist. Ich habe sogar meine Freundinnnen verloren, mit denen ich 10 Jahre befreundet war. Der ganze Alttag hatte sich damals verändert und dabei noch einen Mann der Wechselschichten hatte . Damit kamen die nicht klar!!! Ende vom Lied....es war hart aber ich habe neue Freunde gewonnen und 4 jahre später sogar wieder Freunde, die keine Kinder haben aber wunderbar mit unserem Familienleben klar kommen :-D Meine älteste Freundin ist sogar am samstag nicht zu unserer Hochzeit gekommen, weil sie " den scheiß über Hochzeiten nicht mehr hören kann". Hintergrund: sie will heiraten, ihr mann nicht. Ich habe für alle verständnis aber wer mir so kommt und dann einfach nicht zur Hochzeit erscheint, den brauche ich auch nicht in meinem Leben! lg
melle2711
melle2711 | 06.10.2013
4 Antwort
Er hat gesprochen und nicht sie wie du erwähnst. Also solltest ihr zuhören
daven04
daven04 | 06.10.2013
3 Antwort
na wer da wohl eine therapie braucht, das leben mit kind ist anders als ohne, bin gerade sprachlos. ich würde mir schon anhören was sie zu sagen hat, und dann deine meinung dazu klar sagen.
Petra1977
Petra1977 | 06.10.2013
2 Antwort
ohne worte...schade das manche menschen nur sich selbst im kopf haben und nicht begreifen das ein kind alles verändert. vlt redest du mit ihr nochmal oder hörst dir das an was sie zu sagen hat...leider scheitern solche freundschaften zwischen eltern und nicht eltern!! aber wenn sie euch nicht mit kind dabei haben will ...dann würde ich es lassen! sie müssen euch mit kind akzeptieren und nicht anders
Nadine85
Nadine85 | 06.10.2013
1 Antwort
Naja, nen Gespräch würde ich noch führen... Du weißt ja jetzt, was die Streitthemen sind und was wohl auf dich zu kommt... Oder auch nicht... Mal ne ganz blöde Frage: Warum sind die beiden kinderlos? Gewollte Lebensphilosophie, oder steckt da ganz einfach auch Neid dahinter? Der Schlusssatz geht gar nicht und den würde ich auch nicht so stehen lassen... Denk zurück, kinderlos stellt man sich das Leben anders vor. Auch das Leben mit Kindern stellt man sich anders vor... Ich habe einige Freundinnen ohne Kinder und manchmal ist mir klar, dass da Welten aufeinander prallen. Will ich Zeit zum Reden haben, dann treffe ich mich ohne Kinder, aber ich würde auch die Freundschaft in Frage stellen, wenn meine Kinder nicht erwünscht wären...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 06.10.2013

ERFAHRE MEHR:

Einmischen beim Streit?
05.06.2013 | 8 Antworten
Freundin räumt nicht auf (etwas lang)
06.04.2011 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading