Schwiegereltern Grenzen setzen. Aber wie?

Mullemauz
Mullemauz
30.09.2013 | 16 Antworten
Huhu (wink)

Wie macht ihr das denn, wenn euch eure Schwiegereltern echt nur noch auf den berühmten Sack gehen, euer Partner aber nicht ganz versteht(oder es nicht verstehen will), das es euch nur nur noch annervt, das sie euch dauernd auflauern, damit sie euer Kind mal wieder antaschten können (Gutschi, Gutschi)und es zuquatschen können, oder einfach mal wieder Aufgaben aufdrücken wollen?
Wennn sie sich richtig in den Weg stellen, so das man nicht ausweichen kann, ohne das es unhöflich wirkt?
Wenn schon Besuch angefordert wird, als ob sie ein Anspruch auf das Kind hätten (was sie aber nicht mal babysitten wollen)?
Wenn sie dir sogar zur selben Uhrzeit im selben Einkaufsladen begegnen und dich dann wieder aufhalten, weil sie ja erstmal das Kind betatschen müssen??

Help, ich bin am Verzweifeln!! (traurig01) (traurig03) (tempo)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hm, ich hatte Solche Schw. Eltern nicht gehabt, mein Schwieg. Vater hat sich zwar beschwert wenn ich/wir mal ne Woche lang nicht vorbei kam, was ich dann änderte in dem ich dann einmal die Woche dort vorbei ging und den Nachmittag dort verbrachte. Kann es vielleicht sein das deine Schw. Eltern einfach mehr Kontakt haben wollen, wir sind fast jedes WE zu den Eltern meines Mannes meistens Sonntags zum Mittag und sind bis Abends geblieben, klar hat meine Schwi. Mutter dinge mit unseren beiden großen gemacht die ich nicht wirklich okay fand, aber es waren meine Schwi. Eltern und wir haben einen sehr großen Familiensinn, so das ich darüber weg sah.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2013
2 Antwort
ich vergass meine schwi. Eltern haben auch nie auf die Kinder aufgepasst, aber es sind ja meine Kinder und ich/wir wollten sie haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2013
3 Antwort
Wie viele dieses oder ein ähnliches Problem haben, das ist unglaublich *lach* .... Ich verstehe dich ;-) Ich glaube da helfen nur klare, harte Worte. Und zwar hart, weil die geliebten Schwiegereltern es ja sonst nicht verstehen. So mach ich es seit ner Weile nämlich. Alle Andeutungen und Flehen und Betteln bringen nämlich NIX.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2013
4 Antwort
Du hörst dich für mich nach einer ziemlich frustrierten Mama an. Was ist denn los, dass du so negativ auf Dinge eingestellt bist, die eigentlich normal und doch auch schön sind? Es gibt Großeltern, die sich kein bisschen für ihre Enkel interessieren? Dass sie ein Kind knuddeln wollen, zeigt doch nur ihre Liebe zu dem Kind. So aus der Ferne betrachtet, liegt das Problem ausschließlich bei dir und dass dein Partner dich nicht versteht, liegt vielleicht daran, dass du mal bei dir selber gucken müsstest, warum du so verbittert bist?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2013
5 Antwort
Da helfen nur klare Worte, am Besten beginnend mit "ihr bedeutet mir sehr viel und es ist mir auch wichtig, dass mein Kind einen guten Kontakt zu euch hat, aber...." überlege dir, was dich so stört, evtl. dass sie dich immer abpassen und aufhalten dazu würde ich sagen "ruft doch bitte vorher an und kommt dann zu Besuch, aber wenn ich weg will/ unterwegs bin, dann macht ihr mir damit stress!" oder dich nervt das antatschen, schau doch mal, ob es dein Kind nervt. In diesem fall würde ich sagen "mein Kind soll grenzen und regeln lernen, dazu gehört aber auch, dass ihr seine grenzen akzeptiert und es nicht küsst/streichelt wenn es dass gerade nicht möchte. so bekommt es nur ein negatives gefühl für euch, und das will weder ich noch ihr!" so kannst du damit was anfangen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2013
6 Antwort
@Maulende-Myrthe Naja, aber Schwiegereltern heissen ja so, weil es SCHWIEGERELTERN sind und da sind gewisse Grenzen einfach angesagt. Ich habe ganz tolle Schwiegereltern, die wissen das meist von allein oder ich sage es ganz offen, klar reibt sich das auch mal, wenn es wegen der Art der Erziehung unterschiedliche Ansichten gibt. Aber das was Deine tun, würde mich auch nerven. Da würde ich einfach irgendwann ausflippen, ob Dein Partner das schnallt oder nicht...es stört Dich, mach den Mund auf. Aber vielleicht geht das zuerst auch durch due Blume, damit sie nicht verletzt sind. Aber wenn sie es dann immernoch nicht schnallen und dein Mann nix sagt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2013
7 Antwort
@Momo....nun ja...man sollte keine Unterschiede machen ob eigene Eltern oder Schwiegereltern....vor allem was die Enkel angeht
JonahElia
JonahElia | 30.09.2013
8 Antwort
sei doch froh um die schwiegereltern wie undankbar bist du denn. ich finde schon dass oma/opa auch ein anspruch auf die enkel haben. wie kann dich das nerven? ist doch ganz normal dass sie das kind knuddeln wollten oder wie nennst betatschen. wahrscheinlich bildest du dir nur ein dass sie dir mit absicht auflauern oder haben sie sonst keine gelegenheit das kind zu sehn?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.09.2013
9 Antwort
Also das Oma und Opa das baby hetscheln wollen ist ja eig ganz normal dafür sind sie ja da! ;) und wenn du sagst Aufgaben aufdrücken was meinst du damit? Ist es das erste Enkelkind? Dann ist ja die Freude sowieso meist noch größer bzw das baby bekommt ja die.volle omi und opi breitseite ab...habt ihr denn i-welche Tage wo sie generell das baby dann sehen oder ist es eher selten? Wohnen sie in der Nähe dann ist es doch auch klar das die dir im Supermarkt begegnen... Ich muss sagen ich bin froh das die.mum meines Freundes nur 2 Häuser weiter wohnt und Sie meinen Sohn fast jeden Tag sieht so bekommt er auch eine gute Bindung zu.ihr und ich könnte ihn im Notfall mal schnell dort abgegben ohne großes gezeter.. Vllt siehst du es einfach nicht so eng und je nachdem wie alt dein Kind ist, das mit dem babysitten kommt sicher noch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2013
10 Antwort
Also, ich denke, wenn es für dich ein unerträgliches Maß angenommen hat, wirst du wohl mit deinen Schwiegereltern Klartext reden müssen. Erkläre ihnen, was für dich okay ist und was eben nicht. Entweder akzeptieren sie das oder nicht. Es dein/euer Kind und ihr bestimmt, wer wieviel Umgang mit ihm habt. Ihr wollt ja nicht, dass die Großeltern ganz aussen vor sind. Sondern nur regeln/klären, was für euch als Eltern okay ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2013
11 Antwort
@Aurora39 Wir wohnen im selben Haus, haben also genug Kontakt
Mullemauz
Mullemauz | 01.10.2013
12 Antwort
Naja hätte vielleicht wirklich dazu schreiben sollen, das wir im selben Haus wohnen und uns somit jeden Tag über den Weg laufen.Also sehen tun sie ihr Enkelkind genug.Da es erst 9 Monate alt ist, kann es noch keine Grenzen setzen, aber man merkt, das es sich auf dem Arm der Großeltern unwohl fühlt und sofort wieder weg will.
Mullemauz
Mullemauz | 01.10.2013
13 Antwort
@Mullemauz das weg wollen wenn es auf den Arm der Oma ist, ist mit 9 Mon. normal, es fremdelt, da es zwar kontakt zur Oma hat, aber ebend nicht 24 stunden, Du solltest erstmal richtig klar Text mit deinem Mann reden, wie Du die ganze Sache aufnimmst und natürlich auch wie sich dein Kind anschaulich bei den körperlichen übergriffen fühlt, danach solltest Du deiner Schw. Mutter auch klare Grenzen setzten, die könn z. B. so aussehn. Oma nimmt dein Kind einfach auf den Arm ist so weit okay ist ja die Oma, sollte dein Kind wieder weg wollen, sofort der Oma das Kind aus den Arm nehm und ihr natürlich erklären warum, auf der Straße, wird das Kind NICHT aus dem Kiwa genomm, anfassen sollte okay sein aber nicht wenn es schläft. Was ganz wichtig ist!! Die Abneigung die Du deiner Schwi. Mutter gegenüber hast kann sich auf dein Kind übertragen, gib deinem Kind die Möglichkeit eine gesunde Oma-Enkel Beziehung auf zu bauen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2013
14 Antwort
vereinbart doch einfach ein zwei oma-opa-tage die Woche an denen ihr was gemeinsam unternehmt...und wenns nur Kaffee trinken is oder so...das bringt denke ich mehr, als wenn man sich am tage nur immer ma flüchtig übern weg läuft.. es sind nunmal die Großeltern, die ihr Enkelkind auch ma länger als nur 5-10min im Hausflur oder im Supermarkt sehen wollen...unabhängig davon, ob sie ma babysitten oder nich, was sie ja auch nich müssten..trotzdem kann man sie ma besuchen und sich n Weilchen zusammensetzen anstatt den kontakt nur aufs nötigste zwischen tür und angel zu reduzieren ich denke auch das das Problem eher an dir is als an deinen Schwiegereltern und deine abneidung die du gegen sie hast, wird sich irgendwann auch auf dein Kind übertragen...das wird das auch irgendwann merken, dass du sie nich wirklich leiden magst und das wäre nich fair dem Kind gegenüber
gina87
gina87 | 01.10.2013
15 Antwort
@gina87 Kann es nunmal nicht abstellen, dafür hat sich die Schwiegermutter schon zuviele Frechheiten mir gegenüber erlaubt
Mullemauz
Mullemauz | 01.10.2013
16 Antwort
@Momo80 Aber man hört ja auch von den Schwiegertöchtern, die manchmal bissken schwierig sind, oder eltern komisch und schwierig sind. Bei uns sind beide toll, auch wenn sie auch manchmal was machen, was mir nicht gefällt. Aber es sind eben die Großeltern und da lass ich einiges durchgehen, weil ich auch viel dafür bekomme. Vor allem glückliche Kinder, die ihre Großeltern lieben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.10.2013

ERFAHRE MEHR:

Problem streit Schwiegereltern in spe
27.05.2017 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading