Welches Kinderzimmer für welches Kind?

jungsmami04
jungsmami04
29.06.2013 | 9 Antworten
Hallo,
eine gute Freundin hat fünf Kinder im Alter von 7-19.
Der Große hat sein eigenes Reich im Keller, was auch so bleiben soll. Die anderen vier Kinder sind auf drei Räume aufgeteilt.
Der Jüngste hat ca. 17qm, die beiden Mädels (16 und 13) 16qm und die 17-jährige hat 11qm.

Nun ist in den Sommerferien ein Großprojekt geplant, in dem zwei Wände versetzt werden sollen, damit 4 Zimmer entstehen. Dann hätten die Zimmer der 3 Jüngsten jeweils 11qm bzw das der Mittleren etwa 9qm.

Nun kommt meine Freundin ins Grübeln, ob das nicht zu klein ist oder ob sich die Mädels weiterhin ein Zimmer teilen sollen.
Ich denke der Kleinste sollte das größte Zimmer bekommen, aber reichen 9qm für einen Teenie aus?
Und wie gestaltet man so ein kleines Zimmer am besten? Und wie richtet man das ein?
Das Hochbett wird aufgrund zweier Fenster leider nicht mehr passen.

Gibt es bestimmte Möbel, die speziell für kleine Räume geeignet sind?

Ich hoffe ihr könnt uns helfen ;-)

Ganz liebe Grüsse
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Bei uns haben die 2 großen Jungs 16 und 14 j. das größte Zimmer, meine Tochter das 2 größte und mein Kleiner das kleinste, weil er damit an unserem Zimmer anschlisst, wenn eins ausgezogen ist, werden wir das kleineste Zimmer nehm und mein kleiner unser Zimmer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2013
2 Antwort
9 bis 10 qm sind für ein Kind okay, denn normal steht jedem Kind ein Zimmer mit 10 qm zu, von daher ist die Denkweise deiner Freundin super, ich wünsch ihr viel Erfolg bei dem Umbau
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2013
3 Antwort
ich würde persönlich immer denen das größte Zimmer geben die sich eins teilen müssen, und dem jüngsten das kleinste. Bei uns ist es jetzt auch so, unsere 2 großen 3, 5 und 5 Jahre teilen sich eins und der kleine hat sein eigenes mit knapp 15qm, spielt da aber auch kaum drin, das meiste spielt sich immer im Zimmer von den großen ab. Nun ziehen wir bald um, da wird der kleine das größere Zimmer bekommen, da er es sich je nach spätestens nach 1 Jahr mit seiner kleinen Schwester teilen wird, unser ältester bekommt das 2. größte und der mittlere im grunde ein genauso großes Zimmer nur ist das mehr in die Länge geschnitten wie quadratisch.
Blue83
Blue83 | 29.06.2013
4 Antwort
Ich würde deine Töchter fragen ob sie lieber jeweils ein kleines zimmer möchten oder lieber ein größeres Zusammen?! ... und ich find das der kleinste jetzt nicht unbedingt das größte braucht ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2013
5 Antwort
Da würde ich doch die Kinder mal fragen, was sie selbst meinen. Ob sie ein eigenes Minireich oder größeres, dafür geteilt, haben wollen, dürften sie als Teenager schon recht gut entscheiden können.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 29.06.2013
6 Antwort
ich hatte auch ein 9m2 großes oder eben kleines zimmer, aber das war mir egal - besser klein und mein, als etwas größer und teilen ... platz für mein bett, schreibtisch und regal war genug wir 4 kinder hatten alle kleine zimmer, aber gewand war nie bei uns untergebracht ... sondern im badezimmer und schlafzimmer der eltern
Mia80
Mia80 | 29.06.2013
7 Antwort
ich hatte auch, bis ich mit 20 auszog, nen 11qm kleines zimmer. das war völlig ausreichend und total gemütlich. hatte aber auch nen balkon dran, bzw. ne tür zu unserem balkon. mein bruder hatte das größere zimmer mit 18qm, fand ich aber net schlimm! bei ihm war es aber immer unordentlicher, so dass das zimmer gar net größer aussah ich hatte schränke, schlafcouch und nen großen couchtisch drin, an dem ich bis zum abi meine hausis erledigt und gelernt habe. fand ich "cooler" als so einen klobigen schreibtisch ... den hab ich mit 15 ausquartiert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2013
8 Antwort
Ich finde es schon wichtig, daß jedes Kind sein eigenes Reich hat. Es muss eben nur gut durchdacht sein, daß man Schränke hoch baut, daß genügend Stauraum da ist. Ein Teenie braucht keinen Platz mehr, um sich mit den Spielsachen auszubreiten, dafür ist es da wichtig, daß es auf dem wenigen Platz umso gemütlicher ist. Vielleicht wäre eine Schlafcouch sinnvoll, die tagsüber Couch und Nachts Bett ist. Es gibt schöne Behälter, wo tagsüber das Bettzeug drin verschwinden kann und gleichzeitig Beistell, bzw. Nachttisch ist. Ich würde da viel mit indirektem Licht arbeiten.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 29.06.2013
9 Antwort
Was ich vergessen habe zu erwähnen ist, dass die Kleiderschränke separat stehen. Nur die beiden Jungs haben ihre Schränke im Zimmer stehen. Der der Mädels steht beim Jüngsten im Zimmer. Da müsste man mal schauen, ob eine Schlafcouch reinpassen würde, da die meistens doch recht klobig sind und das Bett müsste unter den Fenstern stehen. Damit ist das Zimmer auch fast voll. Ein kleiner Schreibtisch wird wohl auch noch passen und ein Sitzsack, aber dann ist es auch leider schon voll. Wie sieht es denn mit dem Tageslicht in den anderen beiden Zimmern aus? Dann hätten die übrigen Zimmer nur jeweils ein bodentiefes Fenster. Dann müsste man nur noch die Kleiderschränke der 4 woanders hinstellen, aber wohin? ;-) Die sind meiner Meinung nach mit das größte Problem!
jungsmami04
jungsmami04 | 30.06.2013

ERFAHRE MEHR:

Der richtige Platz fürs Kinderzimmer?
09.11.2014 | 16 Antworten
meine katze macht ins kinderzimmer
17.07.2014 | 8 Antworten
"Wichtige" Möbel im Kinderzimmer
12.05.2014 | 16 Antworten
Brutalität im Kinderzimmer
06.10.2011 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading