Man schufftet und macht und keiner schätzt es kennt ihr das?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.03.2013 | 11 Antworten
man schufftet und macht und keienr schätz es ... kennt ihr das?

mein tag mit 2 Kindern (3 1/2 und 7 mon.) sieht so aus.

Der älter ist ab circa 5.-5:30h bei mir im bett und schmeisst mich raus. danach kommt die kleine.

man schufftet sich so durch den tag und am abend wenn ich glück habe sind alle um 19h im bett. und ich mach noch alles sauber dann is eh schon 20h. noch schnell in die badewanne das brauch ich und um 21h schlaf ich eh schon.

habe aber bei weitem nicht alles geschafft nur das nötigste ...

irgendwie komm ich zu gar nix und es wird gar nicht geschätzt, dass man an ganzen tag schufftet es wird eher noch mehr gefordert ... männer meinen immer man macht sich einen schönen tag, aber wehe sie sind dann mal ein paar std mit de kids zam dann drehen sie schon am rad.

bin ich froh wenn ich wieder arbeite - da wird meine arbeit wenigstens geschätzt ...

lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
mir gehts auch grad so.mein lieber Mann meint, weil.er arbeitet ich steh auch zw. halb6 und 6 auf und schaff den tag durch.ich versuch ab sommer wieder arbeiten zu gehen, dass schafft dann hoffentlich gleichberechtigung. wenn wir für unsere Arbeit als Hausfrau und Mama bezahlt werden würden, müsste mein Mann nichtmehr arbbeiten gehn, schon allein die Nacht und Wochenendzuschläge:-D
Lia23
Lia23 | 23.03.2013
2 Antwort
@lia23: schön dass ich nicht die einzige bin ;-) das schlimme ist aber wenn ich wieder arbeiten gehe dann hat sich alles so eingespielt und er übernimmt trotzdem nix, weil es ist ja im moment auch so. nach dem 1. kind war es so dass ich teilweise früher aufhören musste mit der arbeit, nicht mal alleine einkaufen konnte weil immer irgendwas war. ich habe aber nur 1-2 ganze tage in der woche gearbeitet. nicht mal in ruhe arbeiten konnt ich *kotz* beim 2. kind möchte ich dann eine tagesmutter. weil auf oma und opa ist auch nicht immer verlass, auserdem will ich mich nicht immer rechtfertigen müssen was ich mache. will auch mal alleine sein an einem nachmittag ohne dass ich betteln muss. das kommt ja eh nur 2 mal im jahr vor. es nervt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2013
3 Antwort
Kenne ich nicht. Mein Tag beginnt unter der Woche gegen 6.45 Uhr. Wir stehen auf, die Kinder frühstücken und dann bringt mein Mann oder ich die beiden um 8.30 Uhr in den KiGa. Danach frühstücken wir und machen den Haushalt gemeinsam. Um 14.30 Uhr holen wir die Kinder vom KiGa. Meisstens bleibt mein Mann dann mit ihnen noch etwas draussen oder geht mit den beiden ins KiZi, bis ich das Abendessen mache. Um 18.00 Uhr gibt es Abendessen, danach machen wir sie bettfertig und dann schauen wir bis 19.30 Uhr Kinderprogramm. Dann bringen wir sie gemeinsam ins Bett und geniessen den restlichen Abend. Das geht aber nur so, weil mein Mann momentan keine Arbeit hat. Wenn er arbeiten geht, hilft er mir halt dann, wenn er wieder zu Hause ist. Kommt auf die Schicht an. Das ist doch ein ganz normaler Ablauf, wenn man Kinder hat und muss nicht unbedingt geschätzt werden. So sehe ich das jedenfalls.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2013
4 Antwort
mir gehts leider auch so. das macht mich voll fertig. da hast eben ein Zimmer sauber bekommen, drehst dich nur um und ust schon wieder dreckig : da wird ja alles hinterher geputzt
MausiIn
MausiIn | 23.03.2013
5 Antwort
öhm, ganz ehrlich, wenn Du jetzt schon mit Deinem Tag nicht klar kommst, meinst Du, es wird besser, wenn Du wieder arbeitest? Ich denke, dann hast Du noch mehr Stress. Klar, während der Arbeitszeit hast Du die Kinder nicht um die Ohren, aber die Hausarbeib bleibt dieselbe, es verschiebt sich dann eben nur in den Nachmittag/Abend rein. Und nur arbeiten gehen, damit man das, was Du machst schätzt, halte ich auch nicht für richtig, da machst Du Dich noch mehr mit kaputt.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 23.03.2013
6 Antwort
Hmm ... ich glaub nicht, dass die Hausarbeit die selbe bleibt. Ich gehe nächsten Monat wieder. Halbtags. Im Moment komme ich mir auch manchmal so vor, als ob wirklich alles liegen bleibt oder man etwas aufräumt und zwei Mintuen später siehts wieder so schlimm aus. Mein Freund arbeitet im Schichtdienst, aber hilft am Wochenende mit. Hab ich mir aber erkämpfen müssen. Und im Moment machen wir Mittagspause, also alle gemeinsam, die Kleine Mittagsschlaf und ich rühre nix am im Haushalt, erst wenn die beiden wieder wach sind. Früher hab ich die schlafpause auch genutzt, aber wir kriegen es samstags auch so hin. Wenn de wieder arbeitest, seid ihr ja gar nicht zuahuse den halben Tag. Klar Wäsche usw. beibt das gleiche, aber kochen musst du mittags nicht mehr usw. Da hast du schon weniger Abwasch. Und vielleicht kann dein Mann mal was mit den Kiddies allein machen. Ist ja schließlich der Vater. Da kannst du auch mal durchatmen. Ich finds eine RIESIGE Leistung
oktoberbaby12
oktoberbaby12 | 23.03.2013
7 Antwort
grad nervlich, seine Kinder nicht vor dem Fernseher oder Playstation zu parken und sich dann in Ruhe der Hausarbeit oder den Fingernägeln zu widmen.Auch solche Mamas gibts. Also Daumen hoch, du beschäftigst dich mit ihnen und kümmerst dich drum, dass ihr nicht dreckig werdet. Fertig. Es kommen auch andere Zeiten. Und wenns mal ganz dreckig ist, schick ihn am Samstag mit den Kiddies raus oder mit Omi und Opi und dann putz mal richtig und ruh dich danach aus.
oktoberbaby12
oktoberbaby12 | 23.03.2013
8 Antwort
Bei uns ist es eher andersrum, mein Mann schätzt die Arbeit die ich daheim mit Kind/bald kindern mache. Da bin ich eher das Problem, ich hab das Gefühl das wenn ich nicht arbeiten gehe ich zu wenig für unsere Familie mache und bin dann total unzufrieden mit mir. Ich brauche diesen strukturierten Stress, mich an zeiten richten zu müssen und für mich ist es wie Urlaub wenn ich auf Arbeit bin, das ist mein Ausgleich zur Hausarbeit.
purzel2010
purzel2010 | 23.03.2013
9 Antwort
ganz ehrlich: ich glaube kein Mann würde unser Arbeitspensum schaffen: ich gehe 30 Stunden die Woche arbeiten und bespaße das liebe Kind und mache Haushalt ect pp.. Da männe auch am wochenende teilweise arbeitet ist wenig mit erholung und das liebe Kind geht ehr in Richtung zappelphillip und kennt weder Ruhe noch viel Schlaf ... ich denk mir immer "spätestens wenn er 18 ist wirds besser ... " so eng darf man das glaube ich nicht sehen. Und wenn man OHNE arbeit schon mit dem Haushalt nicht klar kommt, dann bezweifle ich, dass es mit Arbeit gut klappt ...
Mia85
Mia85 | 23.03.2013
10 Antwort
Kenn ich nicht ... Mein Mann weiß was es heißt sich um Haushalt u Kind und die ganzen Sachen die so anfallen! Er hilft mir auch im Haushalt genauso wie bei der Erziehung! Uns ist es aber auch beide wichtig das der Haushalt ordentlich ist und auch obwohl wir beide arbeiten kommen wir bzw ich gut mit dem Haushalt klar!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2013
11 Antwort
ohgott ich glaub dass kam jetzt etwas falsch rüber:-D meiner hilft schon mit-am we wenn er frei hat und spielt mit den Kids, nimmt sich Zeit für uns, aber er ist trotzallem der Meinung dass sein Tun, anstrengender sei, als das Meine.ich glaube Männer würden den Haushalt auch garnicht so ernst nehmen wie wir und empfinden unsere Arbeit dadurch als leichter:) und naja er lässt sein Zeugsl eben gern rumliegen, ich bin heute aber viieeeeleicht auch ein weeeeeenig voreingenommen, weil mein Bad wike nach der Bombenexplosion aussah;)
Lia23
Lia23 | 23.03.2013

ERFAHRE MEHR:

38. ssw - kennt das jemand?
02.09.2013 | 4 Antworten
Bungaard Schuhe - kennt die wer?
03.09.2012 | 13 Antworten
kennt ja jeder
07.09.2011 | 60 Antworten
Kennt sich wer mit Sekt aus?
03.04.2011 | 7 Antworten
Kennt ihr das Lied?
02.07.2010 | 7 Antworten
Kennt jemand das?
30.04.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading