Wie würdet ihr zur Taufe einladen? Schriftlich (also Karte)?!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
17.01.2013 | 8 Antworten
Ich habe folgendes "Problem". Mein Schwager (=Bruder von meinem Mann) und seine Frau sind im Otober 12 Eltern geworden.

Da haben sie sich schon die erste "Aktion" geleistet: sie haben nur die Großeltern informiert, dass die Kleine da ist. Und die Großeltern sollten alle anderen informieren.

Jetzt steht die Taufe an. Es wurde auch schon mal über Termine gesprochen. Aber alles erst mal nur so.
Jetzt sprach mich meine Schwiegermutter an, ob mich meine Schwägerin (also ihre andere Schwiegertochter) schon angerufen hätte. Ich meinte darauf, nee, wieso denn? Meine Schwiegermutter meinte, ja die Taufe fände jetzt an am dem und dem Tag statt.

Jetzt habe ich die Befürchtung, dass wir zwar eingeladen sind, aber keine persönliche Einladung bekommen, weil wir ja über meine Schwiegermutter informiert wurden. Gut, bis zur Taufe ist noch ein bisschen Zeit, so dass durch aus noch eine Einladung kommen könnte.

Aber sollte keine kommen, ich bin echt hin und hergerissen, ob wir dann da hingehen sollen. Denn ich finde, gerade zu einer Taufe sollte man alle Gäste erstens persönlich und zweitens schriftlich einladen.

Denn sie haben sich noch so dass ein oder andere "erlaubt", was mir nicht wirklich gefällt bzw. gefallen hat. Zum Beispiel beim Thema Geschenk. Mein Schwager ist bei unser Tochter Patenonkel, daher schenken sie nur ihr was (Geburtstag, Weihnachten usw.). Meine Schwester ist Patentante von unserem Sohn. Sie wurde sich eher nen Bein ausreissen, als nur unserem Sohn was schenken. Weil ja unsere Tochter trotzdem ihre Nichte ist.

Wir werden nicht Paten von der Kleinen (für mich auch kein Problem). Trotzdem schenken wir ihr was zum Geburtstag usw. Sie ist ja trotzdem unsere Nichte. Das hat ihnen (also meinem Schwager und meiner Schwägerin) nicht gepasst. Durften uns anhören, warum wir ihr denn trotzdem was schenken würde?

Könnte die Liste jetzt noch ewig fortsetzen mit "negativem". Ich hoffe, ich konnte deutlich machen, worum es mir geht.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@MiriamEvelyn Ich sagte ja, dass ich bei der Taufe persönliche Einladung auch für angebracht halte. Nur, Du hattest eingans ausschließlich die Großeltern erwähnt, die informiert wurden, nicht die Freunde und Bekannten. Obwohl ich selbst dafür Verständnis aufbringen kann. Wir haben auch nur einen Teil der Familie informiert und gebeten, den Anderen Bescheid zu geben, um dann die anzurufen, die von unserer Familie nicht informiert werden würden. Einfach, um nicht die ganze Zeit am Telefon zu hängen, sondern unsere Anrufe auf ein Minimum zu reduzieren.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.01.2013
7 Antwort
@Moppelchen71 also, wenn ich dann durch Dritte erfahre, dass Freunde und Bekannte quasi sofort/persönlich über die Geburt informiert werden, aber der eigene Bruder nicht, finde ich das schon komisch. Bezüglich Einladung macht es für mich schon einen Unterschied, ob man sich nur zum Kaffee verabreden will oder es sich um eine Taufe handelt. Das hat für mich nichts mit Etikette zutun, sondern auch etwas mit Respekt dem Anlass und den Gästen gegenüber zutun.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2013
6 Antwort
Naja, zumindest, was den Aufreger betrifft, dass sie sich die "Aktion" geleistet haben, nach der Geburt nur die Großeltern zu informieren, damit die alle anderen informieren, verstehe ich Deinen Ärger nicht wirklich. Was hat denn Priorität? Die Familie einzeln zu informieren oder mit seinem Kind erst einmal in Ruhe anzukommen? Es scheint mir, dass Du allgemein sehr viel Wert auf Einhalt einer gewissen Etikette legst, kann das sein? Nur persönliche Einladungen, .... Geschenke, ... Gut, zur Taufe sollte man schon persönlich einladen, in dem Punkt stimme ich Dir zu.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.01.2013
5 Antwort
also wenn sie schon keine einladungskarten haben dann dch wenigstens persönlich einladen ... wenn sie das nicht schafft würde ich nicht zur taufe von ihrem kind , ... ... und was ihre einstellung zu den geschenken angeht .... unglaublich .... alsi uch schenk meinen patenkindern und ihren geschwistern was ... und die kinder sind weder meine neffen noch meine nichten , aber ich denke das gehört sich so ... kinder verstehen das noch nicht ! unglaublich
precious85
precious85 | 17.01.2013
4 Antwort
Ich habe mir damals sehr viel Mühe mit den Einladungen gegeben. Mit einem schönen Foto von Kind. Und ich vollhorst habe vergessen sie zu verschicken. Die Pechsträhne brach nicht ab, wir mussten den Termin verschieben wegen einer Magen Darm Krippe die vorher das Taufkind in der ganzen Familie verteilt hat. Ergo habe die Leute per SMS oder E-Mail eingeladen und am Tag haben sie meine schönen Einladungskarten in die Hand gedrückt bekommen. War irgendwie ein Lacher! Einladung muss sein! Immer Persönlich! Und nicht durch Mundprobaganda!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2013
3 Antwort
@Mam_von_4 Also, das beruhigt mich jetzt schon ungemein, dass nicht nur ich das so sehe ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2013
2 Antwort
zur taufe verschickt man entweder einladungen , man ruft zumindest die leute selber an oder geht zu ihnen und läd sie persönlich ein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2013
1 Antwort
??????????????????????????????????????????????????? was ist den das für eine einstellung, denkweise, da fällt mir nichts zu ein. Ich mein jetzt nicht dich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2013

ERFAHRE MEHR:

Meine Kleine will kein KInd einladen...
21.02.2018 | 7 Antworten
Taufe ,hätte da mal paar Fragen !
24.03.2013 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading