⎯ Wir lieben Familie ⎯

Wie funktioniert das bei euch mit euren Kindern und deren Paten?

nasto98
nasto98
24.10.2012 | 27 Antworten
Mich würde das mal allgemein interessieren, ob eure Kinder engagierte Patentanten/onkels haben, oder ob der Taufe nichts mehr bzw. nur noch ganz wenig kommt. Ich hab z.Zt. das Problem, dass eine Patentante (selber keine Kinder) meines Sohnes einerseits immer wieder durchblicken lässt, dass sie generell wenig Lust auf Familientamtam hat, andererseits aber total majestätsbeleidigt reagiert, dass wir ihr unseren Sohn nicht hinterhertragen, soweitgehend, dass sie sogar seinen Geburtstag absichtlich komplett ignoriert hat, worüber ich mich dann schon ziemlich geärgert habe. Im Moment weiß ich nicht so richtig wie ich damit umgehen soll, spricht man sie drauf an, reagiert sie direkt total zickig.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

27 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
kommt drauf an, was für "anforderungen" stellst du an den paten? also die paten meiner kids sind familienmitglieder. daher sieht man sich alle 2-4 wochen einmal. und halt zu feiertagen und geburtstagen. aber ich stelle eigentlich auch keine "anforderungen" es reicht wenn man sich hin und wieder sieht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2012
2 Antwort
mit denn paten ist das so eine sache , ..also der patenonkel von unserem sohn hat sich vor der taufe viel mühe gegeben und auch die kerze selbst gebastelt, ..fand ich echt klasse und jetzt ein jahr später interessiert er sich kaum noch für denn kleinen, . schade sowas, . mit denn paten muss man echt glück haben
black-rose21
black-rose21 | 24.10.2012
3 Antwort
unsere kümmern sich zum teil garnicht und das ist auch ok da ich den umgang ittlerweile verbiete
lusani
lusani | 24.10.2012
4 Antwort
hallo und seine Cousine meldet sich auch überhaupt nicht und fragt mal wie es ihm geht oder so. selbst wenn wir ihr mal bilder zumailen, kommt kein danke oder ähnliches rüber. was geburtstag und weihnachten angeht, da fragt sie auch nicht, welche interssen er hat oder womit er spielt. es wird einfach etwas gekauft und fertig. Auch wenn wir mal zu ihren eltern fahren, lässt sie sich nicht blicken. eigentlich schade aber was will man machen. hinterher laufen tu ich ihr nicht. meine schwester hingegen ist ganz anders, sie schenkt ihm auch mal so ne kleinigkeit, wenn sie zu uns kommt. Ich versuch mich nicht darüber aufzuregen, gibt nur graue haare.
Netto
Netto | 24.10.2012
5 Antwort
Große Anforderungen stell ich eigentlich gar nicht, außer ein klein bißchen Interesse an dem Kind. Sie ist auch ein Familienmitglied, aber selbst wenn wir z.B. bei den Gr0ßeltern aufeineinandertreffen, würdigt sie meinem Sohn kaum einen Blick.
nasto98
nasto98 | 24.10.2012
6 Antwort
@nasto98 ok, das ist schon hart . ich würde sie darauf ansprechen weil DAS find ich schlimm. alleine schon wenn familienmitglieder so sind. das hat für mich mit paten hin oder her nichts zutun. da wäre ich auch sauer!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2012
7 Antwort
@hennerjan mein Mann hat ja schon das Gespräch mit ihr gesucht, aber wir drehen uns da im Kreis, weil sie, und das ist der Witz, der Meinung ist, sie würde sich für meinen Sohn ein Bein ausreißen.
nasto98
nasto98 | 24.10.2012
8 Antwort
Max hat drei patentanten und die sind Super . Früher als er noch klein war sind wir immer zusammen spazieren, Spielplatz oder sie sind mit ihm alleine weg das ich mal in Ruhe putzen konnte sind mit einkaufen gegangen er hat immer mal bei einer geschlafen, Weihnachten wird immer 1 Tag gemeinsam verbracht usw . Jetzt da er älter ist und eine jetzt auch ein Kind hat ist das nicht mehr so oft klar mit zehn ist er mit Kumpels unterwegs . Aber trotzdem sind sie immer da und das war mir wichtig . Eine Bezugsperson außerhalb der Familie . Habt Uhr nur sie als Patin? Wenn reden nichts bringt hat es auch keinen Wert mehr . Gibt es niemanden im freundeskreis der sich sehr und viel für euer Kind interessiert? Sozusagen als Ersatz?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2012
9 Antwort
@elvislisa Zum Glück hat er meine beste Freundin als zweite Patentante, und die ist total super. Bei ihr merk man sofort, dass der Kleine ihr am Herzen liegt. Wenn die andere Patentante nur ne Freundin wäre, würd ich ja auch sagen sch . drauf, und den Kontakt im Sande verlaufen lassen. Bei Familienmitgliedern geht das leider nicht so einfach, bei Familienfesten etc. stößt man dann ja doch hin und wieder aufeinander, und mir fällt es dann schon schwer, einen auf Friede, Freude, Eierkuchen zu machen.
nasto98
nasto98 | 24.10.2012
10 Antwort
Vanessa sieht Ihren Patenonkel vileicht 4 mal im Jahr und ihre Patentante 2 mal im Jahr . mei ich kann damit Leben und denk mein Kind auch werde beide net dazu zwingen das sie mehr kontakt zu Ihr suchen entweder machen sie es gerne aber net weil ich das so will
rosafant1980
rosafant1980 | 24.10.2012
11 Antwort
Mir kommt das ganze ein wenig bekannt vor! Leider haben wir auch so eine Patin ausgesucht und irgendwie bereut. Es geht mir nicht darum das er Gechenke bekommt sondern das sie auch mal von sich aus nach ihm Fragen würde oder ihn mal nehmen würde. Es kommt nichts, außer Schuldzuweisungen, dies ist aber eine längere Geschichte. Unser Sohn sieht diese Person zur Zeit nur ganz selten, 2 mal im Jahr sieht er sie auf auf jedenfall und das ist an seinem Geburtstag und an Weihnachten.
Sunrise75
Sunrise75 | 24.10.2012
12 Antwort
ne überhaupt nett, wenn ich das alles vorher gewusst hätte, hätt ich meine großen ohne taufpaten taufen lassen, beim klein hab ich es gemacht, wir sind danach noch schön essen gegangen und gut war,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2012
13 Antwort
ich glaub die meisten denken wenn ich pate machen muss ich teure geschänke kaufen, das ist aber eigendlich garnicht der sinn und zwaeck dieser patenschaft, sondern im fall eines falles, die fürsorge zu übernehm wenns sein muss.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2012
14 Antwort
ja stichpunkt fürsorge, . ich bin ja jetzt in meiner 2ten. ss und mir ging es am anfang garnicht gut , ..weil ich kurz vorm austrocknen war, habe ich dann den paten angerufen damit er sich ein wenig um meinen sohn kümmert und ich mich schonen kann . aber nein wenn man dann auf hilfe angewiesen ist hat man verloren , . soviel zum thema! beim zweiten kind werden wir auch ohne paten taufen , ..denn besser keinen als einen wo man nur enttäuscht wird!
black-rose21
black-rose21 | 24.10.2012
15 Antwort
@Mam_von_4 Die ganze Schenkerei find ich auch nicht so wichtig. Meine eigenen Patentanten waren immer total super, wir pflegen heute noch einen liebevollen Kontakt und ich kann ihnen meine Sorgen und Nöte anvertrauen, was mir viel bedeutet, allein schon, weil meine Mutter nicht mehr lebt. Wenn dann aber die Paten- und gleichzeitig leibliche Tante meines Kindes zu dessen Geburtstag nicht mal anruft, find ich das schon ziemlich ernüchternd.
nasto98
nasto98 | 24.10.2012
16 Antwort
Unsere Paten sind meine Schwester und der Bruder meines Mannes. Beide haben jeweils selber 3 kleine Kinder und sind von daher schon mit ihren eigenen Kindern beschäftigt. Da beschränkt sich das Patensein hauptsächlich auf die Geschenke zum Geburtstag und Weihnachten . aber wir sehen uns regelmäßig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2012
17 Antwort
Bei uns funktioniert das wunderbar. Die Patentante ist die Schwester von meinem Mann und der Patenonkel ist ein Freund von uns, den wir schon seit über 20 Jahren kennen. Zu beiden besteht regelmäßiger Kontakt, bei der Patentante ja schon allein durch die Familie. Auch den Patenonkel und seine Familie sehen wir regelmäßig. Erst letzte Woche hat unser Sohn beim Patenonkel übernachtet. Er war mit ihm und seinem Sohn bei Mc Donalds und bei Lidl waren die beiden zusammen einkaufen. Wir haben wirklich super Paten und ich denke auch, daß das Verhältnis so bleiben wird und auch noch bestehen bleibt, wenn er volljährig ist.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 24.10.2012
18 Antwort
früher wurden die patenschaften noch ernster genommen! ist meine meinung , ..ich habe auch immer noch kontakt zu meinem patenonkel
black-rose21
black-rose21 | 24.10.2012
19 Antwort
@black-rose21 da geb ich dir 100% recht. Ihr Lieben, vielen Dank für eure zahlreichen Antworten, ich muss mich jetzt leider ausklinken, ich muss meinen Großen aus dem KiGa abholen.
nasto98
nasto98 | 24.10.2012
20 Antwort
@nasto98 ich weiss, 2 meiner kinder haben auch aus der familie paten, die ich aber das letzte mal vor ca. 5 6 j. das letzte mal gehsen hab
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2012
21 Antwort
wir haben ganz tolle paten für unser kind ausgesucht, die gleichen bekommt unser zweiter zwerg auch. sie sind immer da wenn wir sie brauchen und auch unser sohn hat sie sehr gern und ist auch gern bei ihnen. könnte mir keine besseren vorstellen.
purzel2010
purzel2010 | 24.10.2012
22 Antwort
Also für mich sind die Paten nicht dazu da das Kind zu nehmen sollte mir was passieren da das heute gesetzlich gar nicht mehr geht denn im Falle des Ablebens kommt das Kind immer zum nächsten blutverwandten auch nicht für Geschenke sondern wirklich als bezugsperson außerhalb der Familie! Auch wenn es meine Freundinnen sind hab ich seit er auf der Welt ist nur noch deine Paten gesagt man weis nie wie das leben verläuft, was für sorgen er mal hat oder Befürchtungen. Die er vielleicht erst mal nicht mit Familie besprechen möchte und dafür sollen sie da sein so hab ich die Paten ausgewählt denn meine Schwester ist ja schon Tante und der bruder ja schon Onkel wichtig finde ich wirklich Bezugsperson die nichts mit der Familie zu tun haben .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2012
23 Antwort
Wir haben zwei Paten. Die Schwestern meines Mannes. Die eine kümmert sich liebevoll um meinem Sohn und die andere . naja nicht erwähnenswert. Die ist sogar eifersüchtig auf mein Kind und das für vor 4 Wochen zu einem heftigen Streit. Seitdem verweigert mein Mann jeden Kontakt zu ihr dann sind es grundsetzlich Dinge für 2jährige und mein Sohn wird 5 Jahre alt.
teebeutel000
teebeutel000 | 24.10.2012
24 Antwort
Bei meiner Grossen: Sie hat 2 Paten, die eine wohnt weiter weg und die andere lebt momentan in Mannheim. Geburstage oder ähnliches vergisst keiner, wenn man sich sieht, kpümmern sie sich auch drum. Bei meinem KLeinen sind es auch 2 Paten, die eine wohnt 100 km weiter weg und wenn wir uns sehen freuen sich beide, und die andere lebt hier und die sehen wir auch regelmässig
JACQUI85
JACQUI85 | 24.10.2012
25 Antwort
Die Taufpatin meiner Tochter ist meine Schwester. Und da wir ein gutes und enges Verhältnis zueinander haben, läuft das auch perfekt ab. Sie verbringt viel Zeit mit ihr, ist zur Stelle wenn wir sie brauchen, kümmert sich gerne um meine Tochter, unternimmt viel mit ihr, schenkt gerne und viel zu allen möglichen Anlässen usw. :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2012
26 Antwort
Bei mir sind es mein Bruder und mein Schwager. Mein Schwager wohnt weiter weg, denkt aber an Geburtstag und Weihnachten. Mein Bruder hingegen kommt fast täglich und mein Sohn bekommt auch regelmässig etwas. Wobei es mir eig gar nicht um die Geschenke geht sondern darum das sie Interesse zeigen. Deswegen ist mein Bruder der erste Taufpate. Würde sich einer von denen nicht drum kümmern, würd ich denjenigen austragen lassen und fertig.
DianaSR86
DianaSR86 | 25.10.2012
27 Antwort
Ich bin auch mächtig enttäuscht von den Paten. Auch von meinen letzt geborenen, ist ne Freundin und hat sich ständig aufgeregt, das die Paten so wenig machen, wollte ihr Patenkind mind. einmal die Woche nehmen, der ist jetzt 15 Monate alt und war vielleicht fünfmal bisher bei ihr, davon drei mal eher "aufgedrängelt" wegen nen Termin, wie heut, ich bin auf Arbeit, meine zwei großen in der Kita und mein Mann hat ne Wurzelbehandlung , meine sechsjährige muss ich auch monatelang vertrösten, bis ich ihren Patenonkel mal wieder genug gebettelt habe, geht mir auch total gegen den Strich, aber wennsie heulend vor einen sitzt, ist ja auch blöd, die mittlere hat ein bissl Glück, bei ihr gehts etwas
iris770
iris770 | 28.01.2013

ERFAHRE MEHR:

Paten aus Urkunde entfernen lassen
27.12.2013 | 12 Antworten
probleme mit freundin und deren kind
05.06.2012 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x