Bauchschmerzen

Emmilie2012
Emmilie2012
14.07.2012 | 11 Antworten
Hallo ihr lieben..
meine Tochter Emmilie (5 Wochen) hat starke Bauchschmerzen (blähungnen) u weint deswegen zurzeit jeden abend stundenlang. ich hab schon alles mögliche ausprobiert. Sab-Tropfen, lefax, abends Baden, in sämtl stellungen tragen, Kümmelzäpfchen u alle tees (kümmel, fenchel... )und ich hab sie auch schon in ne decke eingewickelt (gepukt) den bauch massiert und bin mit den füßen "fahrrad" gefahren usw. langsam fällt mir nix mehr ein .. und bis jetzt hilft NICHTS... habt ihr vielleicht noch irgendwelche ideen oder vorschläge...?!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Das mit dem Bauchweh kann aber auch kommen, weil Babys beim Schreien ziemlich viel Luft schlucken... Dann gibt es erst Blähungen. Meiner Erfahrung nach steigert sich das abendliche Brüllen bis zur 6. Lebenswoche und fällt dann wieder langsam ab. Machen können wirst du da nicht viel. Die Ernährung der Mutter wird oft sehr überschätzt. Akut helfen könntest du ihr evtl. mit Abhalten, das öffnet den Darm und der eine oder andere Wind käme leichter heraus. Mein Rat: Kauf Ohropax, das entspannt. Oder höre über Kopfhörer Musik. Das wird dich gelassener machen. Du kannst dein Kind trösten, aber nicht beruhigen. Sei einfach da, das ist wahrscheinlich alles, was du tun kannst. Es wird besser! Wirklich!
Backenzahn
Backenzahn | 14.07.2012
10 Antwort
Windsalbe ist eine kümmelsalbe, die ich immer im Uhrzeigersinn auf dem bauch eingerieben habe. Hat immer ganz gut geholfen.
Sprachmaus
Sprachmaus | 14.07.2012
9 Antwort
Auchso, versuch mal dein Kind vor jeder Malzeit 5 min auf den Bauch zu legen. Ich arbeite in einer Chirotherapeutischen Praxis und unser Arzt empfiehlt das den Eltern immer. Obs hilft weiß ich aber nicht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2012
8 Antwort
@Diana0578 Das Kiss-Syndrom oder Blockierungen machen aber keine Blähungen!!! Das hat einfach noch mit der Unreife des Darmes zu tun!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2012
7 Antwort
... in Uhrzeigerrichtung mit Druck massieren. Und danach beide Beinchen an den Unterschenkeln greifen und die Beine zum Bauch führen. Das hat bei unserem jeden Pups rausgeholt. Manchmal habe ich ihn danach ins Tragetuch gebunde. Die Position der angewinkelten Beine hat auch geholfen die Luft rauszuholen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2012
6 Antwort
Stillst du? Dann auf jeden Fall mal ein Protokoll führen was du wann isst und wann dein Kind welche Beschwerden hat. Das dann deiner Hebamme zeigen, sie kann dir sagen was davon Blähungen beim Kind verursachen kann - z.B. Kirschen, zu viel Getreideprodukte... Gibst du Milchfläschchen? Dann mit deinem Ki-Arzt besprechen ob du Milchzucker geben kannst, das hilft oft! Ansonsten hat bei meinem eine Fußzonenreflexmassage geholfen. Du beginnst mit dem rechten Fuß unten mittig an der Ferse. Mit einem Finger gerade och richtung Zehen streichen und wenn du ca 1cm unter den Zehen bist mit dem Finger nach rechts streichen. Ein paar mal wiederhoen. Dann machst du mit dem anderen Fuß weiter, aber umgekehrt. Da fängst du quasi oben unter dem großen zeh an, streichst zu mitte und dann runter zur Ferse. Mehrmals wiederholen. Das ist die Richtung wie der Darm verläuft und soll helfen die Luft nach draußen zu befördern. Danach am besten den Bauchi mit Kümmelöl...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2012
5 Antwort
was is windsalbe ?
Emmilie2012
Emmilie2012 | 14.07.2012
4 Antwort
kirschkernkissen hab ich schon probiert ... aber hilft nix.. und des mit den tees is immer so ne sache.. die kleine wird gestillt und ich kann machen was ich will die nimmt kein fläschen .. ich versuch zwar immer wieder ihr was mim löffel zu geben aber s meiste landet dann doch wo anders...
Emmilie2012
Emmilie2012 | 14.07.2012
3 Antwort
Das war bei unserem Sohn auch so und mit 6 Monaten stellte der Krankengymnast eine Blockade an der Halswirbelsäule fest.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2012
2 Antwort
es gibt auch extra "bauchwohltee" von hipp oder milupa
ninemama
ninemama | 14.07.2012
1 Antwort
Hast du schonmal die Windsalbe oder ein Kirschkernkissen probiert?
Sprachmaus
Sprachmaus | 14.07.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Bauchschmerzen und unterleibschmerzen
07.05.2008 | 3 Antworten
Bauchschmerzen in der schwangerschaft
03.05.2008 | 5 Antworten
starke bauchschmerzen
14.04.2008 | 3 Antworten
bauchschmerzen
02.04.2008 | 3 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading