ich soll entscheiden

wossi2007
wossi2007
13.07.2012 | 21 Antworten
Mein Mann will Sonntag zu seinen Kindern (18 u15) aus früherer Ehe fahren(350km).
Ansich kein Problem. Nun soll ich entscheiden ob unsere gemeinsame 4 jährige Tochter mitfahren darf.
Klar will meine Tochter ihre Halbschwestern sehen. Und klar kann ich das nicht unterbinden.
Nur bin ich auch der Meinung er soll alleine fahren. Sie haben sich 3 Jahre nicht gesehen. Da die beiden bzw. deren Mutter jeglichen Kontakt vermieden haben.und sich nur gemeldet haben bzw. anrufe nur angenommen haben, wenn Geld in Aussicht war.

Ach, ich weiß doch auch nicht was richtig ist.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
@Mam_von_4 und wenn ihr einfällt erst mit 21 ne Ausbildung zu machen? Oder ein Kind bekommt? Dann würde doch auch kein Unterhaltsanspruch bestehen oder??
wossi2007
wossi2007 | 13.07.2012
20 Antwort
@Mam_von_4 und wenn ihr einfällt erst mit 21 ne Ausbildung zu machen? Oder ein Kind bekommt? Dann würde doch auch kein Unterhaltsanspruch bestehen oder??
wossi2007
wossi2007 | 13.07.2012
19 Antwort
ich find er sollte erstmal alleine fahren, deine tochter lernt ihr halbgeschwister noch früh genug kennen denk ich mal.
fynns_mama
fynns_mama | 13.07.2012
18 Antwort
@wossi2007 ich glaub kaum dass sich da ein regelmäßiger Kontakt entwickelt, da mein Mann ohne geldkoffer fährt. dann würde ich die kleine erstrecht nett mitgeben, kann mämlch auch negativ die maus werden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.07.2012
17 Antwort
@wossi2007 na auch nicht, NUR bis 18j. oder ebend bis die lehre zu ende ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.07.2012
16 Antwort
@Mam_von_4 das hab ich nicht gewusst, das die 18jährige kein Unterhaltsanspruch mehr hat. Aber wie ist es wenn sie arbeiten geht, also ohne Ausbildung?
wossi2007
wossi2007 | 13.07.2012
15 Antwort
@Mam_von_4 ich glaub kaum dass sich da ein regelmäßiger Kontakt entwickelt, da mein Mann ohne geldkoffer fährt. Er will mit den Kinder auf den Friedhof zum Großvater, da sie nicht zur Beerdigung gekommen sind. Ich glaub da sind sie erstmal geschockt.
wossi2007
wossi2007 | 13.07.2012
14 Antwort
@wossi2007 mom. mal, wie die machen keine ausbildung und dein mann zahlt, du weisst das er für die 18j. den unterhalt streichen kann ja, unterhalt wird gezahlt bis 18j. oder bis die lehre zu ende ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.07.2012
13 Antwort
ganz klar, er soll alleine fahren, es muss sich ersmal wieder ein regelmässiger kontakt entwickeln, die kleine würde ich da ersmal raus halten, sie kennt die mädels nicht, wenn sich ein vernünftiger regelmässiger kontakt entwickelt hat ist es was anderes,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.07.2012
12 Antwort
@-LiLu- weil ich glaube 700km an einem Tag sind für meine knapp 11monate alte Tochter zu viel.
wossi2007
wossi2007 | 13.07.2012
11 Antwort
also wenn er jetzt ein baby mitschleppen wollen würde, hätte ich nein gesagt. aber ne 4jährige, die sich auf ihre halbgeschwister freut, würde ich mitfahren lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.07.2012
10 Antwort
was ist denn deine sorge???? ich denke wenns nur ein ganz normales treffen ist und die größeren von eurer klein wissen wird ich sie mitfahren lassen.. ich mein ihr papa is ja da da wird schon nix passieren..
Taylor7
Taylor7 | 13.07.2012
9 Antwort
warum fährst du denn nicht einfach mit?!
-LiLu-
-LiLu- | 13.07.2012
8 Antwort
@Drea76 ja wenn man zur Schule geht, macht sie aber nicht.
wossi2007
wossi2007 | 13.07.2012
7 Antwort
@wossi2007 na ja keinen bock wenn das wirklich so zutreffen würde muss man nicht mehr zahlen bzw wenn mann den kids nachweisen kann das das was sie machen zeit vertreib ist um nicht zu arbeiten kann man das vor gericht anfechten aber die mädels sind 15 und 18?? ist doch klar das man mit 15 noch zur schule geht??
Drea76
Drea76 | 13.07.2012
6 Antwort
fahrt doch alle zusammen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.07.2012
5 Antwort
Ich würde sagen, lass sie mit fahren...du wirst es nciht unterbinden könne und grad wenn die drei sich nun auch eine weile nichht gesehen haben, dann wird die kleine envt die sein die die ganze Situation bisl auflockert!!! IRGENDWANN wird eh der Moment kommen...warum also nicht gleich!!!!
Ninchen2309
Ninchen2309 | 13.07.2012
4 Antwort
@Alsacienne früher ging die Geldgier von der Mutter aus. Jetzt von den Kindern. Und Kontakt zu seiner ex hat er keinen mehr. Klar bin ich angepisst, weil ich weiß das wir noch Jahre zahlen werden. Da die jungen Damen kein bock auf schule und Ausbildung haben. Aber das ist ein anderes Thema.
wossi2007
wossi2007 | 13.07.2012
3 Antwort
@Sephoria er will dass ich entscheide. Heut morgen meinte er wenn ich keine Entscheidung treffe wird er unsre Tochter Fragen. Die Antwort ist ja wohl klar.
wossi2007
wossi2007 | 13.07.2012
2 Antwort
Möchten seine großen Töchter es denn, oder ist, wie du bei den Telefonaten schreibst, eine Unterhaltszahlung anstehend? Geht die "Geldgier" von den Mädels aus oder nur von der Mutter? Prinzipiell würde ich sagen, er soll fahren, er soll eure gemeinsame Tochter mitnehmen, aber mit den drei Mädels dann etwas weit ab von der Mutter unternehmen, nur er und die drei. Ich habe nie den Kontakt zu meinen Brüdern verloren, Stiefbrüder aus der ersten Ehe meines Stiefpapas, und das hätte ich auch gar nicht mitgemacht, egal wie er und seine Ex verzofft waren... Ich würde deiner Tochter die Möglichkeit geben = )
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.07.2012

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

hmm wie soll ich entscheiden?
15.09.2011 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading