Umzug - ja oder nein?

Kaentra
Kaentra
26.06.2012 | 6 Antworten

Hallo ihr Lieben.

Meinen Partner und mich beschäftigt nun schon seit einiger Zeit ein kleines Problem.

Momentan leben wir in der 2-Zimmer-Eigentumswohnung meiner Mutter und zahlen daher für 56m² nur 250€ warm.

Diese war unsere erste Wohnung und wir haben alle Möbel meiner Mutter übernommen (außer Couch und Teppich).

Soweit, so gut, ein super Start ins eigenständige Leben. Klasse Sparmöglichkeiten und wir konnten austesten ob eine gemeinsame Wohnung unserer Beziehung standhält.

Mittlerweile (nach 1, 5 Jahren) fühlen wir beide uns hier nicht mehr 100%ig wohl. Mein Partner weniger als ich. Es ist eben nicht "unser" sondern das meiner Mutter. Daher haben wir überlegt eine neue und größere Wohnung zu mieten für 500-600€ warm (gibt es zu genüge in unserer Umgebung).

Nun kommt jedoch das Problem: Wir haben nicht das Geld für die Wohnungseinrichtung ... Gerade mal eine gute Küche haben wir zusammen, der Rest fehlt.

Daher haben wir 2 Möglichkeiten: Entweder bleiben wir noch 1-2 Jahre hier wohnen und sparen uns das Geld zusammen, fühlen uns aber nicht wirklich wohl oder wir nehmen einen Kredit auf welches mir aber Bauchschmerzen bereitet (was ist wenn wir ihn nicht abbezahlen können, die Zinsen).

Dazu kommt, das wir bald Nachwuchs planen, Ende des Jahres möchte ich die Pille absetzen und dann müssten wir sowieso in eine neue Wohnung umziehen.

Was würdet ihr an unserer Stelle tun?

Zu den Personen: beide 22 Jahre, Vollzeit angestellt (er unbefristet; ich befristet bis 07.2013, aber gute Chancen auf Weiterbeschäftigung), Kinderwunsch in 1-2 Jahren

Vielen Dank im Voraus für hilfreiche Antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Oh sorry, die Absätze sollten nicht so weit auseinander sein = (
Kaentra
Kaentra | 26.06.2012
2 Antwort
Oh sorry, die Absätze sollten nicht so weit auseinander sein = (
Kaentra
Kaentra | 26.06.2012
3 Antwort
hallo.an eurer stelle würde ich dann noch da wohnen bleiben und wenn ihr das geld gespart habt, könnt ihr euch nach einer neuen wohnung umschauen.
nicos_mami
nicos_mami | 26.06.2012
4 Antwort
@nicos_mami Ja so haben wir eigentlich auch gedacht. Wir haben aber wie schon erwähnt für bald ein Würmchen geplant. Da muss dann so oder so eine neue Wohnung her. Deshalb denke ich, zahle ich lieber bis dahin noch so gut es geht einen Kredit ab als das ich erst umziehe wenn ich schwanger bin und dann evtl. doch noch einen Kredit brauche weil ich nicht alles zusammen sparen konnte. Dann wird es mit dem Abzahlen kritischer weil der Hauptverdiener der Familie wegfallen wird ... Verstehst du meinen Gedankengang?
Kaentra
Kaentra | 26.06.2012
5 Antwort
Ihr könnt mit einem Würmchen super in einer 2 Zimmer Wohnung leben, haben wir auch gemacht, bis unser Großer 3, 5 war;o) Spart lieber, Schulden sollte man nur im äußersten Notfall machen. Und wie sieht es aus, könntet ihr die Möbel von deiner Mama nicht mit in die neue Wohnung nehmen, falls ihr umzieht? LG
Lia23
Lia23 | 26.06.2012
6 Antwort
@Lia23 Natürlich könnte man das, keine Frage. Aber dieses unwohl-sein würde unser Kind auch zu spüren bekommen, vor allem weil sich die Diskussionen häufen und das möchte ich meinem zukünftigen Kind einfach nicht antun ... Die Möbel möchten wir ja nicht mitnehmen, die entsprechen gerade mal zu 5% wenns hoch kommt unseren Vorstellungen. Die haben wir wie gesagt nur übernommen weil es unsere erste Wohnung war, die Möbel teuer und gerade mal 1 Jahr alt und wir eben für später gespart haben.
Kaentra
Kaentra | 26.06.2012

ERFAHRE MEHR:

Umzug Mutter mit Kind/Sorgerecht
09.02.2018 | 25 Antworten
Therapeutenwechsel bei Umzug
17.06.2013 | 10 Antworten
alleiniges sorgerecht umzug
06.05.2013 | 6 Antworten
Einschulung verschieben durch Umzug
01.02.2013 | 26 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading