Schlechtes Gewissen-keine Zeit für die Kinder

Laura2905
Laura2905
01.12.2011 | 39 Antworten
Hallo ihr Lieben, ich weiß garnicht so richtig wie ich anfangen soll, aber ich glaube wir haben zu wenig Zeit für die Kinder. Sit reichlich 6 Monaten leben die Kinder (3 und 6 Jahre) von meinem Freund bei uns. Allerdings haben wir relativ wenig Zeit für die Beiden, ich sleber bin den ganzen Tag Arbeiten, verlasse 7:30Uhr das Haus und komme erst 19:30 wieder, bei meinem Freund ist es ähnlich, alle 2 Wochen kommt er 17:00 heim. In der Zeit sind sie nach der Schule und dem Kindergarten bei einer Tagesmama, sprich es bleibt nicht viel Zeit, am Wochenende ist die einzige Zeit und auch diese ist nur Beschränkt da wir uns in unserer Freitzeit selbstständig gemacht haben. Ich bin aber ehrlich gesagt auch nicht bereit meinen Job aufzugeben, erstens weil es nicht meine Kinder sind und außerdem möchte ich meinen sehr gut bezahlten Job nicht aufgeben, verkürzen oder ähnliches geht nicht. Meine ihr wir kümmern uns zu wenig um die Beiden? Ein wenig habe ich ja schon ein schlechtes Gewissen, da ich sie meist nur 1 Stunde am Tag sehe, mein Freund sieht sie auch nicht wirklich mehr, muss ich ein schlechtes Gewissen haben, was würdet Ihr machen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

39 Antworten (neue Antworten zuerst)

39 Antwort
ich habe mir grad mal deine älteren beiträge angesehen... schnapp dir deinen lebensgefährten und ihr müsst zusammen an der situation arbeiten. noch mal ich kann euch nur empfehlen euch hilfe zu holen. ein wenig unterstützung von aussen hilft manchmal ungemein...
funkelinchen
funkelinchen | 01.12.2011
38 Antwort
@funkelinchen Ja ich glaube dir, das du weißt wovon du redest, ich selber bin mit der Situation auch nicht glücklich. Ich habe auch keinen Vergleich wieviel Zeit andere mit Ihren Kindern haben, da in meinem Alter fast alle erwachsene Kinder haben. Ich habe auch n schlechtes Gewissen, ich habe mit den Kindern bzw mit der Großen auch schon über die Situation geredet, sie meint es ist ok so, was in ihr wirklich vor geht weiß ich natürlich nicht.
Laura2905
Laura2905 | 01.12.2011
37 Antwort
@olgao. danke kann man sehen wie man will. war halt ne zwangslage... aber ich bin froh das mein großer so ein klasse kerl geworden ist... ach ja ich habe noch vergessen das meine eltern immer an meiner seite waren... hat leider auch nicht jeder. und ich finde laura2905 hat ebenfalls respekt verdient... weil sie sich auf die neue situation einlässt und den mut hat anderen ihre probleme und sorgen zu schildern.
funkelinchen
funkelinchen | 01.12.2011
36 Antwort
@funkelinchen RESPEKT
olgao
olgao | 01.12.2011
35 Antwort
gerne doch!es ist auch als leibliche mutter nicht einfach Allem gerecht zu werden... und ich weiß wo von ich rede. ich musste meinen großen im alter von 8 wochen bei einer tagesmutter lassen um meine ausbildung zu beenden. ich habe 40 std, pro woche gearbeiten und das erste halbe jahr meines kindes schlichtweg verpasst. danach war ich 4 jahre allein erziehend und mein sohn hat sehr darunter gelitten. und mein schlechtes gewissen wurde immer größer. mit den jahren haben wir aber alle die kurve bekommen ich war immer berufstätig weil ich es musste und jetzt darf ich endlich zu hause sein bei meinen kinder weil ich einen so tollen mann habe der uns bald 5en das ermöglichen kann. heute bin ich dankbar das mein sohn mir die schweren Jahre verziehen hat und mit fast 11 versteht warum es damals so war... viell. habt ihr die möglichkeit das ihr beide irgentwo etwas kürzer tretet und die WEs für die kinder und die familie nutzt ich wünsche euch viel glück und kraft...
funkelinchen
funkelinchen | 01.12.2011
34 Antwort
@funkelinchen danke für deine worte, das blöde daran ist das die mutter vorher sehr oft den kontakt verboten hat und die beiden wenn überhaupt nur 1 mal im monat bei uns waren und dann von einen auf den anderen tag wohnten sie hier und ich muss mein komplettes leben ändern...
Laura2905
Laura2905 | 01.12.2011
33 Antwort
ich habe jetzt nicht alle beiträge gelesen... aber wir "leiblichen" Mütter und Väter hatten 9 monate zeit um uns unsere leben und unser lebensumfeld darauf vorzubereiten. Nach der geburt sind wir mit den kinder gewachsen und haben mit sicherheit auch unsere prioritäten verschoben... ich glaube Laura2905 ist schlicht weg damit überfordert plötzlich ihr leben nach zwei menschen auszurichten die nicch mal zu ihr gehören und das kann ich irgentwie nachvollziehen... mein mann hat lange gebraucht um zu lernen das mein ertses kind nicht ist wie er sich das vorgestellt hat abe er arbeitet daran... er hat ihn nach 3 jahren erst als sein kind akzeptiert.... ich denke die situation ist ähnlich... halt euch hilfen bei einer familienberatung damit ihr alle leren könnt wie ihr am besten klarkommt , ohne schlechtes gewissen....
funkelinchen
funkelinchen | 01.12.2011
32 Antwort
@amysmom Weil wir nicht wollten das sie ins heim kommen, Pflegefamilie stand nicht zur Debatte, die beiden wollten nicht ins Heim. Ja, ich habe auch ein schlechtes Gewissen. Ich war damit einverstanden das sie zu uns kommen, aber ich möchte halt jetzt nicht meinen job aufgeben, dann trennen wir uns und ich stehe ohne nix da...
Laura2905
Laura2905 | 01.12.2011
31 Antwort
oh man ich hätte so ein schlechtes gewissen. die kinder tun mir leid. warum habt ihr sie denn aufgenommen, wenn ihr sie garnicht haben wollt und auch keine zeit für sie habt? bei einer pflegefamilie hätten sie es wohl besser gehabt :( ich mein.... eine stiefmama, die keine mama sein will und ein vater, der sich kaum nach den eigenen kindern umdreht... traurig :(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.12.2011
30 Antwort
@hummel87 Esvist doch nicht so das ich kalt zu den Kindern bin, habe ja schon geschrieben das ich die Beiden lieb habe, nehme sie natürlich auch in den Arm, aber irgendwann brauch ich auch mal Zeit für mich. Ja so ist es leider oft, andere Wünschen sich Kinder sehnlichst und die, wo es den Kindern nicht gut geht die bekommen ein Kind nach dem anderen.
Laura2905
Laura2905 | 01.12.2011
29 Antwort
@Amancaya07 Ich finde nicht das die kinder nur rumgereicht werden, deswegen haben wir ja die tagesmutter genommen, eben das die beiden nicht nur rumgereicht werden. Die große muss 8:00 in der schule sein, wenn mein freun spät hat bringt er die kleine erst gegen 9 in die kita und vorher hat er auch zeit mit ihr. Ich habe mit den beiden gesprochen, es stört sie nicht wenn sie zur tagesmutter gehen nach hort und kita. Es ist ja nicht so das die beiden mir egal sind und ich möchte auch nicht unterstellt bekommen das ich mich nicht kümmern würde, ab freitag bis montag früh gehört meine zeit den Kindern...
Laura2905
Laura2905 | 01.12.2011
28 Antwort
Ich finde die Kinder haben überhaupt keine Ruhemöglichkeit. Morgens 7 Uhr aus dem Haus. Kita Und Schule bis nachmittags dann Tagesmutter. Macht ihr euch einen Kopf das die nach Hause wollen? Sich hinlegen, evtl mal eher schlafen, Geborgenheit finden. Der Tagesablauf der Kinder gleich euren doch da gibt es einen Unterschied, es sind Kinder. Anhand deiner Beschriebung arbeiten die Kinder 12 h am Tage. Und mal ganz ehrlich , ihr verstosst auch gegen Gesetze die aber mit viel geschlossenen Augen betrachtet werden. Ein Kind darf am Tag eigentlich nur 9 h betreut werden denn für ein Kind sind Kita und Schule genauso stressig wie dein Arbeitstag. Darüber hatte mich mal die Leiterin meiner Kita aufgeklärt. Ihr denkt vielleicht sie sind betreut und bespasst aber sie brauchen um glücklich zu sein nur euch 2.
Amancaya07
Amancaya07 | 01.12.2011
27 Antwort
da führen eure kinder aber ein trauriges leben das treibt mir schon fast die tränen in meine augen... auch wenn es nicht deine leiblichen kinder sind aber es sind die von deinem mann und somit auch deine und gib den kindern ein vernünftiges zu hause mit viel liebe und geborgenheit denen fällt es bestimmt schon schwer genug das sie nicht mit ihren leiblichen eltern zusammen leben können... wir haben ewig auf ein kind gewartet dann war es endlich so weit das ich schwanger wurde und somit war meine beförderung auch dahin und ich habe vorher schon gut verdient wir hätten uns schon einen schönen urlaub jedes jahr gönnen können aber das haben wir aufgegeben weil unser kind uns wichtiger ist! geld ist wichtig zum überleben aber zum leben braucht man eine Familie und Kinder brauchen Liebe, Zuwendung, Sicherheit und Geborgenheit und kein Geld um glücklich zu sein... echt traurig wie die kinder bei euch aufwachsen müssen echt zum heulen...
hummel87
hummel87 | 01.12.2011
26 Antwort
@hennerjan Ja, also es ist nicht so das ich die Beiden nicht mag, ich habe sie schon gern, ja wir stehen früh gemeinsam auf frühstücken und dann bring ich die große in die schúle und er die kleine in die kita oder wenn er spät hat bringt er die Beiden früh weg.
Laura2905
Laura2905 | 01.12.2011
25 Antwort
Ich finde es traurig wie wenig Zeit ihr 2 oder Papa hat. Die Kinder werden doch nur morgens fertig gemacht, späten Nachmittag entgegen genommen wieder fertig fürs Bett gemacht...was haben sie denn von euch? Nichts und dann noch zusätzlich selbstständig. Schlimm wie die Kinder eigentlich rumgereicht werden weil keiner so richtig Verantwortung zeigen will. Selbst du äußerst dich ja so. "sind ja nicht meine..." Doch sind sie denn du hast den Partner und zu dem gehören nun mal die 2. Überlegt euch einen Lösungsweg. Wie wäre es wenn abwechselnd jemand kurz macht. Also eine Woche du dann die andere woche er. Die Kinder brauchen nicht zur Tagesmutter und die Kinder haben intensiver Kontakt zu euch. Auch dir kann es nützen um eine bessere Beziehung herzustellen. Kinder müssen nicht nur versorgt sondern umsorgt werden. Wirklich sehr traurig da dasein der Kinder was du beschreibst. Ich hoffe ihr findet einen weg für die Kinder.
Amancaya07
Amancaya07 | 01.12.2011
24 Antwort
Ihr habt ja nunmal nicht wirklich Zeit euch deren Sorgen und Nöte anzuhören zB. Ich finde Kinder brauchen genug Aufmerksamkeit und das halt nicht vom Hort oder Tagesmutter. Das ist meine Meinung.
SrSteffi
SrSteffi | 01.12.2011
23 Antwort
@Laura2905 ich finde man sollte in der früh zeit haben und dann am nachmittag oder halt späten nachmittag nochmal 3-4 stunden mindestens. wie gesagt, gerade wenn die kinder schon so einen schweren start hatten sollten sie jetzt merken das sie ein zuhause haben und geliebt und geschätzt werden!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.12.2011
22 Antwort
@Laura2905 autsch, dein letzter satz ist heftig... sicher, dass du die beziehung überhaupt willst? vllt mußt du darüber nachdenken. wenn ja, dann bist du jetzt auch ne mama, mit aller verantwortung die mit dranhängt. kannst du das nicht, ist dein freund vllt besser dran, wenn er sich eine partnerin sucht, die die kinder akzeptiert...
ostkind
ostkind | 01.12.2011
21 Antwort
ich finde schon das man 2-3 nachmittage mit ihnen verbringen sollte.
SrSteffi
SrSteffi | 01.12.2011
20 Antwort
@SrSteffi Wieviel Zeit sollte man denn haben???
Laura2905
Laura2905 | 01.12.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

schlechtes gewissen wegen krankheit
28.04.2010 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen

uploading