Umgangsrecht

Mullemmausi84
Mullemmausi84
21.11.2011 | 8 Antworten
Hallo Mamis.

Nun ist es auf den Tag genau 2 Wochen her, dass meine 4 jährige Maus verstorben ist. Zum Glück komme ich damit ganz gut klar.

Aber die Probleme mit meinem Ex-Mann wollen nicht aufhören.
Ich habe noch eine 6 jährige Tochter, die aber nicht von meinem Ex-Mann ist, er sieht sie trotzdem als seine Tochter. Seit 1, 5 Jahren bin ich glücklich mit meinem Partner zusammen und erwarten im April unser gemeinsames Kind. Meine große sagt zu meinem Freund auch mitlerweile "Papi". Sie kam von sich aus, und hat gefragt ob sie dass zu ihm sagen darf.
Die große ist sonst immer Sonntags bei ihrem anderem "Papa" (also mein Ex-Mann). Aber seit wochen frägt sie nicht mehr nach ihm und ich habe ihm oft genug gesagt, wenn er sie mal unter der woche haben möchte, kann er sich melden. aber dass tut er auch nicht, beschwert sich dann aber bei mir, dass ich ihm dass kind entziehe.
nun wird sie sache immer schlimmer. er sagt zu "meinem" Kind dass sie zu meinem Freund nicht mehr "Papi" sagen darf, redet ihr lauter flausen in den kopf, bekommt alles in den A. geschoben (sorry), ist leider so). Er versucht sich die Liebe des Kindes zu kaufen. Er beleidigt mich und meinem Freud ständig. Da er ja nun nicht der erzeuger von ihr ist, will ich zum anwalt gehen und mich erkundigen wie es ist wegen dem umgangsrecht. was meint ihr? besteht eine chance dass ich es ihm entziehen kann?

des weiteren planen mein freund und ich zu heiraten. wir um haben uns mit dem leiblichen papa von meiner großen zusammengesetzt, zwecks einer adoption. er hat sogar zugestimmt.

sicherlich denken einige von euch, wie bekloppt muss man sein dass man 2 wochen nach einem Kindstot über heirat usw redet. Aber ich sehe dass ganze so, Ich muss nach vorne in die Zukunft schauen, alleine wegen meiner großen und wegen meinem bauchbewohner. Trauern tu ich jeder zeit, nur eben auf eine andere art und weise.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Mein Beileid habe mein Baby vor 3Tagen verloren und sehe es auch so, das Leben geht weiter. Habe auch eine 5 jährige Tochter und den kleinen Zwillingsbruder meines Babys. GLG Alex
Alexandra39
Alexandra39 | 21.11.2011
7 Antwort
meine beileid wegen deiner tochter :( da dein ex-mann nicht der leibliche vater ist und deine große auch nicht adoptiert hat, so hat er keinerlei rechte mehr auf das kind. tut mir nur sehr leid um ihn :( um euch beide.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2011
6 Antwort
Meine Kleine Tochter hatte Epilepsie. Sie muss dann Nachts einen so starken Anfall bekommen haben dass entweder die Lunge mit gekrampft hat oder, weil sie mit dem Gesicht im Kissen lag, einfach keine Luft mehr bekommen hat. Ja ich vermute nun auch dass er versucht sachen gut zu machen, was er in den letzten monaten oder jahren versäumt hat.
Mullemmausi84
Mullemmausi84 | 21.11.2011
5 Antwort
Erstmal: das mit deiner kleinen Tochter tut mir sehr sehr leid. Bewundernswert wie du damit umgehst! Darf ich fragen was passiert ist? Und nun zu deiner Frage: Wenn es nicht sein Kind ist kannst du doch entscheiden was du machst. wenn es nicht seine Tochter ist und auch nicht von ihm adoptiert wurde, sonst könntest du dich ja mit dem Leiblichen Vater darüber nicht aussprechen, hat er eig. keinerlei Rechte...oder? Und wenn auch deine Tochter kein Interesse an dem Kontakt hat wird es sicher möglich sein diesen zu Unterbinden. Ich vermute mal er hängt sich nun so sehr ins Zeug, weil eure Tochter nicht mehr da ist???
hcss2009
hcss2009 | 21.11.2011
4 Antwort
hea also erst mal mein beileid ich finde deine stärke super und zu deiner frage es zählt was der leibliche vater sagt dein ex mann hatt sie denke ich nicht adoptiert und ist so wie ich verstanden hab auch nicht als vater eingetragen somit hat er soweit ich weis keine rechte an dem kind ich hoffe ich konnte dir helfen lg
lonaa
lonaa | 21.11.2011
3 Antwort
@Mullemmausi84 moment.. exmann, damit ist meine frage hinfällig. also erstmal schlecht reden über euch darf und soll er nicht, da würde ich ihn nochmal drauf ansprechen, oder ggf. das jugendamt bitten ihn zu maßregeln. naja in eurer situation ist das verhalten aber vielleicht einfach darauf zurückzuführen, dass er nicht mit dem verlust klarkommt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2011
2 Antwort
mein ex-mann hat kein sorgerecht mehr für die große. ich habe dass alleinige.
Mullemmausi84
Mullemmausi84 | 21.11.2011
1 Antwort
naja erstmal wie du mit deiner trauer umgehst ist doch ganz alleine deine sache. da ist alles erlaubt, was euch gut tut. dann würde mich interessieren, hat er das sorgerecht? also wurde die tochter in irgendeinerweise rechtlich angenommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2011

ERFAHRE MEHR:

Alleiniges Sorgerecht und Umgangsrecht
04.04.2017 | 4 Antworten
Umgangsrecht und Unterhalt.
19.01.2014 | 24 Antworten
Umgangsrecht, Vater psychisch Krank?!
03.04.2013 | 10 Antworten
Umgangsrecht, Umzug der Mutter mit Kind
04.03.2011 | 7 Antworten
Umgangsrecht wird gerichtlich geregelt
08.02.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading