Was soll ich tun? -) Zwickmühle

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.08.2011 | 14 Antworten
Hallo ihr Lieben =)
Ich arbeite seit einiger Zeit ehrenamtlich im Tierheim. Dort gehe ich mit einem Terrier-Mischling (Robbie, 7 Jahre) täglich Gassi. Ich habe mich total in ihn verliebt und würde ihn gerne zu mir nach Hause holen. Dazu muss ich sagen, ich bin mit Tieren großgeworden. Im Dezember 2010 mussten wir unseren Samson (Schäferhund-Wolfspitz-Mix) nach 15 tollen Jahren einschläfern lassen. Nun wohne ich mit meinem Partner zusammen und der Wunsch nach einem Haustier ist groß (kein Kleintier, möchte was zum kuscheln, pflegen, bewegen, ...) Eine Katze ist leider nicht möglich, da mein Partner allergisch darauf ist. Auf Hunde jedoch nicht.
So, nun wäre es ja kein Problem Robbie nach Hause zu holen, doch ich habe noch zwei "Probleme" die aus der Welt geschaffen werden müssen...
1) Wir wohnen in der Eigentumswohnung meiner Mutter und sie ist gegen einen Hund. Nicht weil sie sie nicht mag, einfach wegen dem Geld. Ausziehen könnten wir, nur das wäre sehr schade. Hier zahlen wir komplett nur 250€ für 57m²... Wo bekommt man sonst so ein Schnäppchen?
2) Momentan bin ich auf Arbeitssuche, mein Partner arbeitet unbefristet und Vollzeit. Was mache ich, wenn ich wieder Vollzeit arbeiten muss? Robbie kann max. 6 Stunden alleine bleiben (laut Tierheim-Info), also wäre Teilzeit-Arbeit kein Problem. Aber ich will ja auch gutes Geld verdienen...
Also ihr Lieben, was meint ihr soll ich tun?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
ich kenn sowas, aber selbst wenn er 6h alleine bleiben könnte würde ich ihn nicht solange alleine lassen...also ich würds nicht machen, auch wenns schwer fällt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.08.2011
2 Antwort
...
ich finde es immer tierquälerei, wenn ein tier solang , hat sich das doch eh erledigt.. und umziehen wegen einem tier würde ich nicht. .. es sei denn ich hab schon eins und der neue vermieter würde das nicht dulden, dann würd ich in eine andere wohnung ziehen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.08.2011
3 Antwort
...
wenn er mindestens 6 std allein in der wohnung sein muss find ich sowas eher quälerei...meine eltern hatten damals nen hund und für den gabs aufm hof nen extra großen zwinger mit zugang zum schuppen wo die hütte drinstand, damit der hund sich auch zurückziehen konnte...im zwinger hatte er genügend bewegung und frische luft, und sobald jemand zuhause war, türe auf und rausgelassen... generell inner wohnung ohne garten oder dergleichen würd ich mir nen hund anschaffen..egal wie groß...ich sehs bei uns dauernd und kann nur mitm kopf schütteln..deutsch drahthaar, dalamtiner usw inner neubaubude...wie "toll" für den hund...den auslauf den die benötigen bekommen die im leben nich..ma ne runde durchn wald oder um block is denen zu wenig... und wegen nem hund woanders hinziehen wäre mir zuviel des guten..wenn er schon da wär und man umzieht okay..aber so...
gina87
gina87 | 23.08.2011
4 Antwort
hmm...
nicht leicht, aber ich denke es währe für dich und den Hund besser wenn er im Tierheim bleibt und die ihn so oft wies möglich ist besuchst. denn was hat er denn dann noch wenn er 6 h allein bleiben muss??? im tierheim is er nicht allein und hier könnt euch trotzdem sehen. denk nochmal drüber nach, wenn du wieder fest arbeiten gehst, dann siehst du ja ob ein hund da noch rein passt oder nicht. ich habe 2 hunde und will nächstes jahr wieder arbeiten gehen, aber mein glück is, das meine nachbarin verrückt nach den zweien ist und mir angeboten hat, während dessen auf die zwei aufzupassen. lg
Dani886
Dani886 | 23.08.2011
5 Antwort
hallo
das klingt jetzt bestimmt doof aber mein Cousine hat auch nen Hund sie bringt ihre Lotte jeden morgen in den Hundenkindergarten und holt sie abend wieder ab. Vielleicht hilft dir das ja was.
teebeutel000
teebeutel000 | 23.08.2011
6 Antwort
das habt ihr falsch verstanden.
hab mich vielleicht falsch ausgedrückt. nach tierheim-info "kann" er 6 stdn alleine bleiben, würde es bei mit aber nicht. bei teilzeitarbeit wären das max. 4, 5 stdn und wenn ich vollzeit arbeite, würde ich einen tiersitter in betracht ziehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.08.2011
7 Antwort
Na ja
du schreibst doch das du evtl auf einen Vollzeitjob aus bist wei ldu gutes Geld verdienen willst - dann du dem Hund einen Gefallen und lass ihn da wo er ist. Selbst die Lösung mit einem Hundesitter ich weiss nicht... Ich würde es nicht machen an deiner Stelle bzw. Situation
Wautzi
Wautzi | 23.08.2011
8 Antwort
Den
1. Punkt verstehe ich nicht so ganz. Wieso ist sie wegen dem Geld dagegen? Beim 2. Punkt verstehe ich Dich. Ich hätte auch gerne einen Hund, aber da wir beide voll arbeiten, geht das nicht. Und ob mein Großer mit dem Hund Gassi geht ....? Darauf möchte ich mich lieber nicht verlassen.
Lady1206
Lady1206 | 23.08.2011
9 Antwort
@lady1206
naja sie hat eben angst, dass wir zu wenig geld für ihn bzw. uns haben könnten. sie ist der meinung, dass hunde sehr viel geld kosten, z.b. wenn mal op ansteht oder der hund im hohen alter medis braucht und sowas alles in der art. und sie glaubt nicht, dass wir bereit wären monatlich einen gewissen betrag für solche notfälle an die seite zu legen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.08.2011
10 Antwort
...
hmm, also 57m² wohnung sind ja nun auch nicht riesig, da noch nen hund rein? bin auf'm dorf mit hunden groß geworden, aber meine eltern haben auch haus und hof. und ganz früher sind die kerlchen eh im ganzen dorf rumgerannt ;-) mein zweites problem wär, dass der hund schon 7 jahre ist. also wenn ihr alleine wäret kein problem, aber dein dreijähriger würde sich dann in 7-9 jahren von ihm trennen müssen... mußt du das denn gleich entscheiden? schau doch erstmal wegen job, dann siehst du wieviel geld und zeit du hast und kannst ggf deine mutter überzeugen, dass für den hund genügend kohle über bleibt.
ostkind
ostkind | 23.08.2011
11 Antwort
...
Wenn man den Hund zu nem Tiersitter gibt, kann mans auch direkt bleiben lassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.08.2011
12 Antwort
@ostkind
mein dreijähriger? du meinst meinen sohn? da hast du meinen status falsch verstanden, ich habe noch keine kinder... mit dem datum ist etwas anderes gemeint =) ich wollte mir einen älteren hund anschaffen weil die meist keine chance auf vermittlung haben, weil viele denken wie du es sagst. und es geht ja nicht um irgendeinen hund, sondern um den, den ich in mein herz geschlossen habe. da interessiert es mich eher wenig wie alt er ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.08.2011
13 Antwort
@em90
hast recht, hab ich. ich dachte hätte im text was von nem kind gelesen, aber da war ich wohl verpeilt...SORRY! nee, dann ist das nat+ürlich voll in ordnung mit dem alter. dann seid ihr ja auch nur zu zweit in der wohnung. hab mich schon ein bissl gewundert, wie ihr das zu dritt auf 57m2 macht ;-)
ostkind
ostkind | 23.08.2011
14 Antwort
@ostkind
ist ja nicht schlimm, passiert jeden mal =) ja, zu dritt in einer 2-zimmer-wohnung, das wäre echt problematisch =)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.08.2011

ERFAHRE MEHR:

zwickmühle :(
26.09.2012 | 26 Antworten
In der Zwickmühle
18.03.2012 | 9 Antworten
Zwickmühle :-(
06.05.2011 | 9 Antworten
Bin echt in einer Zwickmühle
05.12.2010 | 28 Antworten
Sitz in der Zwickmühle
27.01.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading