Kann man einer Tagesmutti einfach absagen und auf 1Jahr später vertrösten?Wie sind die Regeln?

MaiMama2011
MaiMama2011
16.05.2011 | 9 Antworten
Also klingt bisschen kompliziert , ist es aber eigentlich nicht, denke ich!
Es ist so, dass wir jetzt unser 1.Kind bekommen ... ich bin am hin und her überlegen, ob ich nach 1Jahr wieder arbeiten gehen werde oder nach 2Jahren ... da die Situation noch nicht gegeben ist, kann man es im Vorraus eh schlecht sagen! Also habe ich vorsichtshalber 2Jahre Elternzeit beantragt. Wenn ich dann nach 1Jahr wieder arbeiten gehen möchte, dann brauch ich es ja nur anzugeben, zu ändern!
Aber wie ist das jetzt mit einer Tagesmutti! Bin am schauen wegen Tagesmutti, da man kurz vorher keine mehr bekommt ... deswegen muss ich mich ja jetzt schon kümmern! Nun weiss ich aber nicht für wann ich sie nun "sichern" soll ... ob nun für nächstes Jahr oder doch erst übernächstes Jahr ... da ich ja garnicht weiss, wie lange ich nun zu hause bleiben werde!
Meine Frage wäre jetzt, was wäre, wenn ich vorsichtshalber schon eine Tagesmutti für nächstes Jahr "buche" und mir dann aber einfällt, dass ich doch noch die Zeit mit meinem Baby bis übernächstes Jahr nutzen möchte oder ich eben noch keine arbeit hab und ich deswegen auch noch keine Tagesmutti brauche? Kann ich der dann einfach absagen? Wie läuft das denn? Wie sind die Verträge da zwischen eltern und tagesmutti??
Bitte helft mir, ich weiss nicht, was ich machen soll in der Hinsicht ... !

VLG,
die Danii
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
re
Kommt auf den Vertrag an ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2011
2 Antwort
Woher bekämst du denn
deine Tagesmutter? Vom Jugendamt vermittelt? Dann müssten die sowas ja auch wissen ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2011
3 Antwort
nicht vom jugendamt
bin selbst am schauen ... hätte 2-3, die mir gefallen würden ... meistens hat jede tagesmutti etwa 5plätze frei für kids und die werden eben unterschiedlich frei ...
MaiMama2011
MaiMama2011 | 16.05.2011
4 Antwort
...
... es kommt echt auf die Verträge an und die kann jede Tagesmutter anders gestalten . Ich bin selber Tagesmutter und das Jugendamt kennt meine Verträge gar nicht. Es gibt bei einigen eine "Kaution", die Du mit Vertragsabschluß zahlen musst. Springst Du dann ab, dann bleibt das Geld bei der Tagesmutter. Ich selber mache das nicht. Es wäre aber in jedem Fall fair, wenn Du der Tagesmutter rechtzeitig sagen würdest, wenn es nicht klappt. Sprech da doch mal mit Deinen Favoritinnen, wie die das handhaben. LG
Biene_321
Biene_321 | 16.05.2011
5 Antwort
Hi
Frag doch einfach die Tagesmutter bei der du einen platz bekommen würdest ob es reicht wenn du ihr 1-2 monate vorher bescheid gibst! Dann musst du dich einfach entscheiden ... Ich persönlich kann nur sagen wenn euch das geld für 2 jahre Elternzeit reicht würd ich dir raten zuhause zu bleiben! Ich habe 3 jahre genommen u bin jetzt im 2. jahr zuhause, es ist super schön u möchte es nicht missen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2011
6 Antwort
warte doch erstmal ab
zumindest bis dein kind da ist ... manchmal kommt alles anders als man denkt.vielleicht kannst du dein kind auch gar nicht abgeben, man stellt sich das vorher immer so einfach vor! meine ist mit 2 jahren zu einer tagesmutter gegangen, vorher hätte ich das nicht gekonnt. und meine freundin wollte im oktober mit ihrer zweiten ausbildung beginnen, im februar ist ihr sohn geboren.er wollte von der oma betreut werden. nun hatte der kleine aber koliken bis zu 6 monaten, war also nur am schreien und auch dannach war er ein sehr anstrengendes kind, was sie niemals in fremde hände hätte geben können.
florabini
florabini | 16.05.2011
7 Antwort
abwarten geht nicht
gross abwarten geht nicht, da die plätze immer sehr schnell vergeben sind ... und dann jetzt die zeit, wir haben ein wahnsinns-geburtenjahr! und auch jetzht die zeit, wahnsinn! noch nicht in den mdien gehört? unsere kinder werden später sehr viel probleme bekommen , es fängt bei tagesmutti an, geht bei kindergarten und schule weiter und endet bei der arbeitssuche ... ! und wie gesagt, bei der5 tagesmutti steht immer da ... z.B. Platz 1 vorraussichtlich bis januar 2012, platz 2 vorraussichtlich bis juni 2012 Platz 3 vorraussichtlich bis frühjah 2013 etc.! da kannste dich also nicht erst 2monate vorher melden und sagen, ich brauche Sie jetzt oder einen platz für mein Kind bei Ihnen ... dann ist es zu spät ... wie gesagt, es kann 1jahr wartezeit sein ... und jetzt erst recht ...
MaiMama2011
MaiMama2011 | 16.05.2011
8 Antwort
@MaiMama2011
Wie schon gesagt: frag bei deinen bevorzugten Tagesmüttern nach, wie die das handhaben. Es gibt auch Großtagespflege . Frage auch beim Jugendamt nach, was Dir noch für Alternativen bleiben. Wenn die Nachfrage so groß ist, dürfte es für Tagesmütter auch kein Problem sein, wenn ein angemeldetes Kind so 3-4 Monate vorher abspringt, Ersatz zu finden. LG
Biene_321
Biene_321 | 16.05.2011
9 Antwort
@Biene_321
ja, wahrscheinlich hast du Recht! Vielen Dank ... ! Liebste Grüsse, Danii
MaiMama2011
MaiMama2011 | 16.05.2011

ERFAHRE MEHR:

scheiß süßigkeiten
12.12.2012 | 20 Antworten
Kind 1jahr die halbe Nacht wach
14.10.2011 | 6 Antworten
Konfirmation absagen!
03.05.2011 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading